Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Europas Börsen haben ihre Vortagsverluste am Donnerstag zumindest teilweise aufgeholt.

12.07.2018 - 19:04:45

Aktien Europa Schluss: Kurse berappeln sich wieder etwas nach Rückschlag. Damit knüpften sie wieder an ihre vorangegangene Erholung an. Offenbar reichte es den Anlegern, dass China im eskalierenden Handelsstreit mit den Vereinigten Staaten bisher auf eine ähnlich aggressive Wortwahl wie die US-Führung verzichtete.

gewann 0,97 Prozent auf 5405,90 Punkte und der britische FTSE 100 (Footsie") legte um 0,78 Prozent auf 7651,33 Punkte zu.

Im europäischen Branchenvergleich standen Medienaktien an der Spitze: Deren Subindex im marktbreiten Stoxx Europe 600 stieg um 2,30 Prozent. Als Zugpferd erwies sich der anhaltende Bieterkampf um den britischen Bezahlsender Sky : Dessen Aktien gehörten mit einem Kursanstieg von 3,41 Prozent auf 15,45 Pfund zu den größten Gewinnern im FTSE 100.

Der US-Kabelriese Comcast hatte mit einer erneuten Anhebung seiner Offerte auf nun 14,75 Pfund in bar pro Sky-Aktie das letzte Angebot von Rupert Murdochs Medienkonzern 21st Century Fox übertrumpfte - die Kursentwicklung bei Sky zeigt, dass die Anleger offenbar noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht sehen. Dass die britische Regierung Fox grundsätzlich eine Übernahme von Sky erlaubt, dürfte Rupert Murdoch angesichts der Hartnäckigkeit von Konkurrent Comcast kaum trösten.

Der hochverschuldete Billigflieger Norwegian war derweil im zweiten Quartal überraschend in die schwarzen Zahlen geflogen. Die Anleger honorierten dies mit einem Kursplus von fast zwei Prozent.

Schlusslicht in der Übersicht waren dagegen die Telekommunikationswerte, deren Branchenbarometer mit minus 0,24 Prozent zu den wenigen Verlierern zählte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Trump schickt Börsen mit Verlusten ins Wochenende. Der Handelskrieg zwischen den USA und China drückte auf die Kurse, denn US-Präsident Donald Trump bekräftigte noch einmal seine Entschlossenheit zu einer weiteren Eskalation im Konflikt mit Peking. PARIS/LONDON - An Europas Börsen ist es am Freitag leicht abwärts gegangen. (Boerse, 20.07.2018 - 18:21) weiterlesen...

EUROSTOXX-FLASH: Trump legt nach und belastet die Kurse. Der Handelskrieg zwischen den USA und China drückte auf die Kurse, denn US-Präsident Donald Trump hat seine Entschlossenheit zu einer weiteren Eskalation im Konflikt mit China noch einmal bekräftigt. Der EuroStoxx 50 büßte am Freitagnachmittag 0,90 Prozent auf 3440,35 Punkte ein. FRANKFURT - An Europas Börsen haben sich die Kursverluste kurz vor dem Wochenende ausgeweitet. (Boerse, 20.07.2018 - 15:47) weiterlesen...

INDEX-FLASH: Dax dreht ins Minus - Sorgen vor Eskalation des Handelskonfliktes. Börsianer verwiesen auf einen Medienbericht, wonach US-Präsident Donald Trump bereit sei, Importzölle in Höhe von 500 Milliarden US-Dollar auf chinesische Waren zu verhängen. Dies habe die jüngsten Sorgen der Anleger vor einer Eskalation des internationalen Handelskonfliktes noch verschärft, sagten Börsianer. FRANKFURT/PARIS - Der Dax ist am Freitagmittag abrupt ins Minus gerutscht und hat zuletzt 0,78 Prozent auf 12 587,47 Punkte verloren. (Boerse, 20.07.2018 - 12:32) weiterlesen...

Aktien Europa: EuroStoxx unverändert - Italiens Börse von Unsicherheit belastet. Einige gaben moderat nach, andere legten moderat zu. Deutliche Verluste hingegen verzeichnete zeitweise der italienische Aktienmarkt. Erneut waren politische Unsicherheiten der Auslöser. PARIS/LONDON - Die meisten europäischen Börsen haben sich vor dem Wochenende im Vergleich zum Handelsschluss am Donnerstag nur wenig verändert gezeigt. (Boerse, 20.07.2018 - 11:12) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger halten sich weiter zurück FRANKFURT - Der Dax als Leitindex der Eurozone wird ebenfalls etwas tiefer erwartet. (Boerse, 20.07.2018 - 08:18) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Nach Erholung bremst wieder der Handelszwist. Nach Aussage von Börsianern lastete der Handelskonflikt zwischen den USA und Europa auf der Stimmung. Die Europäische Union bereitet Vergeltungsmaßnahmen gegen mögliche neue Strafzölle in den USA vor. Der EuroStoxx 50 gab um 0,39 Prozent auf 3471,64 Punkte nach. PARIS/LONDON - Nach den jüngsten Gewinnen an den Börsen Europas haben diese am Donnerstag wieder Schwäche gezeigt. (Boerse, 19.07.2018 - 18:21) weiterlesen...