Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Europas Börsen haben eine überwiegend freundliche Woche am Freitag mit bescheidenen Kursgewinnen beendet.

13.07.2018 - 18:30:39

Aktien Europa Schluss: Woche endet mit moderaten Gewinnen. Die in den USA schon angelaufene und in Europa bevorstehende Berichtssaison drängte den weiter schwelenden, internationalen Handelskonflikt etwas in den Hintergrund. Die Anleger hoffen auf gute Geschäftszahlen der hiesigen Unternehmen.

am Freitag um 0,43 Prozent auf 5429,20 Punkte hoch. Der Londoner FTSE 100 gewann 0,14 Prozent auf 7661,87 Punkte.

Im ersten Halbjahr hatte der Warenaustausch zwischen den USA und China noch stark zugelegt. Doch im Juni schwächte sich der chinesische Außenhandel insgesamt im Vergleich zum Vormonat ab. Laut Analyst David Madden vom Broker CMC Markets könnte das ein Vorgeschmack darauf sein, was den Anlegern blüht, wenn sich der Handelsstreit beider Länder noch ausweiten sollte.

Im europäischen Branchenvergleich hatten vor dem Wochenende die Autobauer und -zulieferer die Nase vorn: Der Subindex im marktbreiten Stoxx Europe 600 stieg um 0,74 Prozent. Schlusslicht war dagegen - wie schon am Vortag - der Telekomsektor mit minus 0,93 Prozent.

Unternehmensnachrichten waren Mangelware. Die Aktien des französischen Luxusgüterkonzerns LVMH zogen dank positiver Analystenkommentaren um 2,28 Prozent an und eroberten die EuroStoxx-Spitze. So sah Fred Speirs von der schweizerischen Großbank UBS das Ende der Phase steigender Markterwartungen noch nicht erreicht. Piral Dadhania vom Analysehaus RBC hob die zunehmende Präsenz der Franzosen in sozialen Medien und auf Online-Plattformen positiv hervor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Klare Erholung im Schlepptau der Wall Street PARIS/LONDON - Positive Signale im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit haben am Dienstag nicht nur der Wall Street Auftrieb gegeben: In deren Schlepptau konnten sich Europas Börsen deutlich erholen, obwohl der Schwung am US-Markt bis zum europäischen Handelsende deutlich nachließ. (Boerse, 11.12.2018 - 18:32) weiterlesen...

Aktien Europa: Wall Street bringt Erholungsversuch in Gang PARIS/LONDON - Europas Börsen haben sich am Dienstag der robusten Wall Street angeschlossen: Der EuroStoxx 50 verbesserte sich mit plus 0,76 Prozent deutlich auf 4778,35 Punkte. (Boerse, 11.12.2018 - 10:35) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Wieder klare Verluste - Jüngste Erholung verpufft. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 weitete nach einem schwachen Handelsstart seine Verluste aus, wozu auch der Gegenwind durch die Verluste an der tonangebenden Wall Street beitrug, und schloss 1,36 Prozent im Minus bei 3016,99 Punkten. Damit markierte er erneut ein Tief seit Dezember 2016. Bereits in der vergangenen Woche hatte das Börsenbarometer per saldo über dreieinhalb Prozent eingebüßt. PARIS/LONDON - Die vorsichtige Erholung an Europas Börsen vor dem Wochenende hat sich am Montag als Strohfeuer erwiesen. (Boerse, 10.12.2018 - 19:04) weiterlesen...

Aktien Europa: Anleger greifen nach Zweijahrestief noch nicht zu. So rutschte der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone mit 3032 Punkten ganz knapp auf ein neues Zweijahrestief. PARIS/LONDON - Nach der schwachen Vorwoche haben Europas wichtigste Aktienindizes auch am Montag zunächst kein Bein auf den Boden bekommen. (Boerse, 10.12.2018 - 10:51) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Moderate Gewinne am Ende einer tiefroten Woche. Die wichtigsten Indizes reduzierten allerdings ihre Tagesgewinne deutlich, nachdem die Wall Street zuletzt wieder abgesackt war. Damit bleiben die Sorgen rund um eine Eskalation des Handelskonflikts zwischen den USA und China auf der Tagesordnung. Sie hatten die Anleger am Donnerstag geradezu in die Flucht getrieben. PARIS/LONDON - Die Börsen Europas haben sich am Freitag etwas von dem Kurssturz der vergangenen Handelstage erholt. (Boerse, 07.12.2018 - 18:26) weiterlesen...

DAX-FLASH: Gewinne schwinden dahin mit schwacher Wall Street. Der Dax stand wenige Minuten vor Schluss nur noch denkbar knapp mit 0,07 Prozent im Plus bei 10 818,02 Punkten, obwohl es nach den schwachen Vortagen lange Zeit nach einem kleinen Trostpflaster für die Anleger ausgesehen hatte. In der Spitze lag der Leitindex mit 1 Prozent im Plus, dann aber wurde er sichtlich gebremst durch die wieder schwach in den Handel gestartete Wall Street. FRANKFURT - Die zwischenzeitlichen Gewinne am deutschen Aktienmarkt sind am Freitagnachmittag fast vollständig abgebröckelt. (Boerse, 07.12.2018 - 17:30) weiterlesen...