Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Europas Börsen haben eine überwiegend freundliche Woche am Freitag mit bescheidenen Kursgewinnen beendet.

13.07.2018 - 18:30:39

Aktien Europa Schluss: Woche endet mit moderaten Gewinnen. Die in den USA schon angelaufene und in Europa bevorstehende Berichtssaison drängte den weiter schwelenden, internationalen Handelskonflikt etwas in den Hintergrund. Die Anleger hoffen auf gute Geschäftszahlen der hiesigen Unternehmen.

am Freitag um 0,43 Prozent auf 5429,20 Punkte hoch. Der Londoner FTSE 100 gewann 0,14 Prozent auf 7661,87 Punkte.

Im ersten Halbjahr hatte der Warenaustausch zwischen den USA und China noch stark zugelegt. Doch im Juni schwächte sich der chinesische Außenhandel insgesamt im Vergleich zum Vormonat ab. Laut Analyst David Madden vom Broker CMC Markets könnte das ein Vorgeschmack darauf sein, was den Anlegern blüht, wenn sich der Handelsstreit beider Länder noch ausweiten sollte.

Im europäischen Branchenvergleich hatten vor dem Wochenende die Autobauer und -zulieferer die Nase vorn: Der Subindex im marktbreiten Stoxx Europe 600 stieg um 0,74 Prozent. Schlusslicht war dagegen - wie schon am Vortag - der Telekomsektor mit minus 0,93 Prozent.

Unternehmensnachrichten waren Mangelware. Die Aktien des französischen Luxusgüterkonzerns LVMH zogen dank positiver Analystenkommentaren um 2,28 Prozent an und eroberten die EuroStoxx-Spitze. So sah Fred Speirs von der schweizerischen Großbank UBS das Ende der Phase steigender Markterwartungen noch nicht erreicht. Piral Dadhania vom Analysehaus RBC hob die zunehmende Präsenz der Franzosen in sozialen Medien und auf Online-Plattformen positiv hervor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Trump schickt Börsen mit Verlusten ins Wochenende. Der Handelskrieg zwischen den USA und China drückte auf die Kurse, denn US-Präsident Donald Trump bekräftigte noch einmal seine Entschlossenheit zu einer weiteren Eskalation im Konflikt mit Peking. PARIS/LONDON - An Europas Börsen ist es am Freitag leicht abwärts gegangen. (Boerse, 20.07.2018 - 18:21) weiterlesen...

EUROSTOXX-FLASH: Trump legt nach und belastet die Kurse. Der Handelskrieg zwischen den USA und China drückte auf die Kurse, denn US-Präsident Donald Trump hat seine Entschlossenheit zu einer weiteren Eskalation im Konflikt mit China noch einmal bekräftigt. Der EuroStoxx 50 büßte am Freitagnachmittag 0,90 Prozent auf 3440,35 Punkte ein. FRANKFURT - An Europas Börsen haben sich die Kursverluste kurz vor dem Wochenende ausgeweitet. (Boerse, 20.07.2018 - 15:47) weiterlesen...

INDEX-FLASH: Dax dreht ins Minus - Sorgen vor Eskalation des Handelskonfliktes. Börsianer verwiesen auf einen Medienbericht, wonach US-Präsident Donald Trump bereit sei, Importzölle in Höhe von 500 Milliarden US-Dollar auf chinesische Waren zu verhängen. Dies habe die jüngsten Sorgen der Anleger vor einer Eskalation des internationalen Handelskonfliktes noch verschärft, sagten Börsianer. FRANKFURT/PARIS - Der Dax ist am Freitagmittag abrupt ins Minus gerutscht und hat zuletzt 0,78 Prozent auf 12 587,47 Punkte verloren. (Boerse, 20.07.2018 - 12:32) weiterlesen...

Aktien Europa: EuroStoxx unverändert - Italiens Börse von Unsicherheit belastet. Einige gaben moderat nach, andere legten moderat zu. Deutliche Verluste hingegen verzeichnete zeitweise der italienische Aktienmarkt. Erneut waren politische Unsicherheiten der Auslöser. PARIS/LONDON - Die meisten europäischen Börsen haben sich vor dem Wochenende im Vergleich zum Handelsschluss am Donnerstag nur wenig verändert gezeigt. (Boerse, 20.07.2018 - 11:12) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger halten sich weiter zurück FRANKFURT - Der Dax als Leitindex der Eurozone wird ebenfalls etwas tiefer erwartet. (Boerse, 20.07.2018 - 08:18) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Nach Erholung bremst wieder der Handelszwist. Nach Aussage von Börsianern lastete der Handelskonflikt zwischen den USA und Europa auf der Stimmung. Die Europäische Union bereitet Vergeltungsmaßnahmen gegen mögliche neue Strafzölle in den USA vor. Der EuroStoxx 50 gab um 0,39 Prozent auf 3471,64 Punkte nach. PARIS/LONDON - Nach den jüngsten Gewinnen an den Börsen Europas haben diese am Donnerstag wieder Schwäche gezeigt. (Boerse, 19.07.2018 - 18:21) weiterlesen...