Stoxx 50, EU0009658160

PARIS / LONDON - Europas Börsen haben am Montag die guten Vorgaben von der Wall Street und den asiatischen Aktienmärkten aufgenommen und zugelegt.

19.08.2019 - 11:48:24

Aktien Europa: Erholung an den Börsen setzt sich fort. Der EuroStoxx 50 rückte um 0,63 Prozent auf 5334,44 Zähler vor. Für den britischen FTSE 100 ging es um 0,72 Prozent auf 7168,11 Punkte hoch.

führte auch angesichts steigender Ölpreise europaweit mit einem Kursplus von mehr als einem Prozent. Die Banken folgten mit einem Zuwachs von knapp einem Prozent - hier wirkte sich auch die Entspannung an den Anleihemärkten aus. Die Geldinstitute hatten zuletzt unter dem starken Verfall der Renditen an den Bondmärkten gelitten, weil niedrigere Kapitalmarktzinsen das Geschäft mit festverzinsten Wertpapieren erschweren.

Im EuroStoxx 50 gehörten entsprechend mit Intesa Sanpaolo und Societe Generale zwei Banken zu den Index-Favoriten - die Anteilsscheine legten jeweils fast zwei Prozent zu. Die Aktien von Konsumgütertiteln wiederum, in die die Anleger in den vergangenen Tagen auf der Suche nach sicheren Häfen geflüchtet waren, hatten das Nachsehen. Danone und Ahold gehörten zu den Index-Mitgliedern mit Verlusten, wenngleich diese moderat ausfielen.

In Paris rutschten unterdessen Valeo -Papiere nach einer Abstufung durch die US-Investmentbank Goldman Sachs mit fast zwei Prozent Abschlag an das Ende des Cac 40. Analystin Gungun Verma hatte im Rahmen einer Branchenstudie den Daumen über dem französischen Zulieferer gesenkt und ihr Votum auf "Sell" ("Verkaufen") geändert. Die Expertin senkte ihre Schätzungen, weil sie mit einer stotternden weltweiten Autoproduktion und Druck auf die Margen der Zulieferer rechnet.

Reifenhersteller Michelin sieht die Autorin der Studie jedoch attraktiv bewertet - die Papiere kletterten daraufhin und lagen zuletzt mit 0,67 Prozent im Plus.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Starke Banken sorgen für weitere Gewinne. Die Branche profitierte vom Zinsentscheid der US-Notenbank Fed am Vortag und Aussagen zur weiteren Geldpolitik. Amerikas Währungshüter seien offenbar "nicht gewillt, in einen aggressiven Zinssenkungszyklus einzusteigen", so das Fazit von Thomas Gitzel, Chefvolkswirt der VP Bank. PARIS/LONDON - Dank starker Bankenaktien haben Europas Börsen am Donnerstag weiter zugelegt. (Boerse, 19.09.2019 - 18:09) weiterlesen...

Aktien Europa: Starke Banken führen EuroStoxx 50 zurück ans Zweimonatshoch. Der EuroStoxx 50 kletterte am Vormittag um 0,58 Prozent auf 3548 Punkte und ist damit fast zurück an seinem jüngsten Zweimonatshoch von 3555 Punkten. PARIS/LONDON - Ein wohl nur moderater Lockerungskurs der US-Notenbank hat am Donnerstag europäischen Bankaktien geholfen - und mit ihnen den wichtigsten Indizes. (Boerse, 19.09.2019 - 11:34) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Zurückhaltung vor US-Zinsentscheid. Der EuroStoxx 50 baute am Mittwoch aber immerhin im Tagesverlauf seine moderaten Gewinne etwas aus. Er schloss 0,19 Prozent höher bei 3528,04 Punkten. Am vergangenen Freitag hatte der Leitindex der Eurozone noch den höchsten Stand seit Ende Juli erreicht, zu Wochenbeginn aber unter einem Angriff auf saudi-arabische Ölanlagen und dem anschließenden kräftigen Ölpreisanstieg gelitten. PARIS/LONDON - Vor der erwarteten Zinssenkung in den USA haben die Anleger an Europas Börsen weiter Vorsicht walten lassen. (Boerse, 18.09.2019 - 18:43) weiterlesen...

Aktien Europa: Vor der erwarteten US-Zinssenkung geht nicht viel. Wie schon an den asiatischen Börsen pendelten die großen europäischen Leitindizes um ihre Schlusskurse vom Vortag. PARIS/LONDON - Vor der voraussichtlich zweiten Zinssenkung in den USA in diesem Jahr haben sich Anleger am Mittwoch nicht weit aus dem Fenster gelehnt. (Boerse, 18.09.2019 - 11:37) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Klare Richtung fehlt vor US-Zinsentscheid. Angesichts des Ölpreisschocks nach einem Angriff auf die saudi-arabische Ölindustrie trauten sich die Anleger am Dienstag nicht recht aus der Deckung. Zudem warten sie auf den richtungsweisenden Zinsentscheid der US-Notenbank Fed an diesem Mittwoch. Am Markt wird eine weitere Zinssenkung erwartet. PARIS/LONDON - Nach dem Rückschlag zu Wochenbeginn sind Europas Börsen auf Richtungssuche. (Boerse, 17.09.2019 - 18:47) weiterlesen...

Aktien Europa: Stabilisierung nach dem Ölpreisschock. Der EuroStoxx schaffte es am Vormittag knapp mit 0,03 Prozent ins Plus auf 3519,39 Punkte. Er stabilisierte sich so nach einem fast 0,9-prozentigen Kursrutsch am Vortag, mit dem er von seinem zuvor erreichten Hoch seit Ende Juli zurückgekommen war. PARIS/LONDON - Nach dem Ölpreisschock zu Wochenbeginn sind die europäischen Börsen am Dienstag wieder in ruhigere Bahnen eingekehrt. (Boerse, 17.09.2019 - 11:19) weiterlesen...