Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Europas Börsen haben am Freitag bei insgesamt wenig Bewegung mehrheitlich etwas schwächer geschlossen.

01.07.2022 - 18:36:58

Aktien Europa Schluss: Schwache Woche endet wenig bewegt. Der EuroStoxx 50 verlor letztlich 0,19 Prozent auf 3448,31 Punkte, womit sich das Wochenminus auf 2,4 Prozent summiert. Für das erste Halbjahr hatte der Leitindex der Eurozone am Vortag einen satten Kursverlust von fast 20 Prozent verbucht.

im marktbreiten Stoxx Europe 600 stiegen um über drei beziehungsweise knapp anderthalb Prozent. Im ersten Halbjahr hatte der Einzelhandelsindex mit 36 Prozent so viel verloren wie kein anderer europäischer Branchenindex.

Die Tagesverliererliste führten indes die Indizes der Rohstoff- und Technologie-Indizes mit Abschlägen von zweieinhalb und zwei Prozent an. Ein schwacher Umsatzausblick des US-Halbleiterherstellers Micron belastete nicht nur dessen Aktie, sondern die Stimmung für den gesamten Technologiesektor.

Zur Rohstoffbranche verwiesen die Experten der Commerzbank darauf, dass die Industriemetalle ein sehr schwaches zweites Quartal hinter sich hätten. "Der LME-Industriemetallindex ist in den letzten drei Monaten um 25 Prozent gefallen und notiert auf dem tiefsten Stand seit April letzten Jahres. Es war der stärkste Quartalsverlust seit fast 14 Jahren."

Unter den Einzelwerten fielen Wienerberger mit über anderthalb Prozent Plus auf. Der weltweit führende Ziegelhersteller hatte seinen Ausblick für die Entwicklung des operativen Gewinns erhöht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Verluste - Starker US-Arbeitsmarktbericht verunsichert. Die robusten Daten weckten bei vielen Anlegern erneut Sorgen über weitere aggressive Zinsschritte der US-Notenbank zur Eindämmung der Inflation. PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Freitag nach dem Arbeitsmarktbericht aus den USA überwiegend geschwächelt. (Boerse, 05.08.2022 - 18:39) weiterlesen...

Aktien Europa: Verhaltenes Geschäft vor US-Arbeitsmarktdaten. Vor Bekanntgabe der US-Arbeitsmarktdaten verlor der EuroStoxx 50 ging es mit 0,47 Prozent auf 6482,76 Punkte endlich stark abwärts. Der britische FTSE 100 hielt sich mit einem Minus von 0,14 Prozent auf 7437,40 Punkte dagegen etwas besser. PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Freitag etwas leichter tendiert. (Boerse, 05.08.2022 - 12:14) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax stabil vor Arbeitsmarktbericht aus USA FRANKFURT - Stabil dürfte der Dax wird am Morgen stabil erwartet. (Boerse, 05.08.2022 - 08:17) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Moderate Gewinne - Stimmung bleibt nervös. Allerdings ging es deutlich moderater aufwärts als zur Wochenmitte. Zum einen fehlten positiven Impulse von der Wall Street, die nach ihrer Vortagesrally nun leicht schwächelte und auf den Arbeitsmarktbericht für Juli wartet, der an diesem Freitag veröffentlicht wird. Zum anderen setzen die immer mal wieder hochkochenden Sorgen vor einer Rezession dem Optimismus der Anleger Grenzen. PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Donnerstag nach zahlreichen erfreulichen Quartalsberichten an ihre Vortagesgewinne angeknüpft. (Boerse, 04.08.2022 - 18:21) weiterlesen...

INDEX-FLASH: Quartalszahlen und Markttechnik befeuern Dax. Dem Leitindex hilft nun auch die Charttechnik. Nachdem er jüngst erst die 50-Tage-Linie für den mittelfristigen Trend hinter sich gelassen hatte, testet er nun die 100-Tage-Linie für die etwas längerfristige Kurstendenz. FRANKFURT/PARIS - Die Risikofreude am Aktienmarkt steigt: Überzeugende Quartalszahlen von Unternehmen trugen am Donnerstag dazu bei, dass der Dax zuletzt Gewinne von 1,4 Prozent auf 13 783 Punkte verbuchte. (Boerse, 04.08.2022 - 12:57) weiterlesen...

Aktien Europa: Moderate Gewinne - Stimmung bleibt nervös. Trotz solider US-Vorgaben ging es aber nur in überschaubarem Maß nach oben. Der EuroStoxx 50 ging es um 0,66 Prozent hoch auf 6514,48 Punkte aufwärts. Der britische FTSE 100 verlor dagegen 0,2 Prozent auf 7431,72 Punkte . PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Donnerstag nach den Gewinnen des Vortages weiter zugelegt. (Boerse, 04.08.2022 - 12:09) weiterlesen...