Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Europas Aktienmärkte haben am Dienstag zugelegt.

17.05.2022 - 11:55:30

Aktien Europa: Steigende Kurse - Erholung nimmt an Fahrt auf. Damit gewannen die zuletzt eher mühseligen Erholungsansätze an Kontur. Steigende US-Futures ließen den EuroStoxx 50 am Vormittag um 1,74 Prozent auf 3749,31 Punkte klettern.

ging es um 0,62 Prozent auf 7511,08 Punkte nach oben.

Nach den Turbulenzen der vergangenen Wochen zeichne sich eine Beruhigung an den Märkten ab, so Kapitalmarktstratege Jürgen Molnar vom Broker RoboMarkets. Dabei halfen Entspannungssignale aus Fernost. "Die strikten Corona-Beschränkungen in China sowie der Lockdown in der Metropole Shanghai hatten zuletzt die Lieferkettenprobleme verschärft und Sorgen über eine Abkühlung der Weltwirtschaft ausgelöst. Nun sollen jedoch die Pandemie-Maßnahmen gelockert werden", merkte Analyst Christan Henke vom Broker IG Markets an.

Neue Konjunkturdaten passten zum Erholungsszenario. Die Wirtschaft der Eurozone wuchs nach jüngsten Zahlen im Winter etwas stärker als erwartet. Im ersten Quartal stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Vergleich zum Vorquartal um 0,3 Prozent. In einer ersten Schätzung war nur ein Wachstum von 0,2 Prozent ermittelt worden. Volkswirte hatten im Schnitt mit einer Bestätigung gerechnet. Zudem schwächte sich in Italien die Inflation auf hohem Niveau etwas ab.

Die Entspannung in China wirkte sich auf Öl- und Rohstoffwerte positiv aus. "Der seit Ende März währende Lockdown in Shanghai war ein spürbarer Belastungsfaktor für die Ölnachfrage", erläuterte Analyst Carsten Fritsch von der Commerzbank. Entsprechend günstig dürfte sich ein Ende der Maßnahmen auswirken.

Noch stärker zog der Technologiesektor an. Die Erholung der in Hongkong notierten chinesischen Technologiewerte gab den Aktien der Beteiligungsgesellschaft Prosus , die in China engagiert ist, einen Schub. Der Wert stieg um über fünf Prozent. Aber auch das Schwergewicht ASML war mit 3,3 Prozent Aufschlag gefragt.

Kräftige Gewinne verzeichnete zudem die Aktie von Engie . Der Versorger wird angesichts hoher Preise optimistischer für das Gesamtjahr. Engie profitiert, wie viele andere Energieversorger in Europa auch, von den hohen Energiepreisen. Die Aktie gewann 5,8 Prozent.

Vodafone blickt dagegen weniger optimistisch nach vorne. Der Telekommunikationskonzern traut sich nur einen vorsichtigen Ausblick für das neue Geschäftsjahr zu. Analysten reagierten entsprechend verhalten. Mit wenig veränderter Tendenz hinkte die Aktie dem Gesamtmarkt hinterher.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Erholungsrally an den Aktienmärkten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 , der zuletzt seinem März-Tief näher kam, baute seine Kursgewinne stetig aus und wurde dabei zusätzlich angetrieben vom New Yorker Börsengeschehen. Aus dem Handel ging er 2,82 Prozent höher bei 3533,17 Punkten. Nach drei Kursrutsch-Wochen steht nun ein Wochenplus von 2,8 Prozent zu Buche. PARIS/LONDON - Die europäischen Börsen haben am Freitag gemeinsam mit den US-Börsen eine Erholungsrally gestartet. (Boerse, 24.06.2022 - 18:25) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Konjunkturängste sorgen für weitere Verluste. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab um 0,56 Prozent auf 5883,33 Punkte nach. Der britische FTSE 100 büßte 0,97 Prozent auf 7020,45 Zähler ein. PARIS/LONDON - Rezessionsbefürchtungen haben den Anlegern an Europas wichtigsten Aktienmärkten am Donnerstag die Laune verdorben. (Boerse, 23.06.2022 - 18:24) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Stabilisierung stockt - Konjunkturängste. Deutlichere Verluste verhinderte eine zwischenzeitlich positive Tendenz an der Wall Street. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 fiel um 0,81 Prozent auf 5916,63 Punkte. Der britische FTSE 100 büßte 0,88 Prozent auf 7089,22 Zähler ein. PARIS/LONDON - Der jüngste Stabilisierungsversuch an Europas wichtigsten Aktienmärkten hat zur Wochenmitte bereits wieder ihr Ende gefunden. (Boerse, 22.06.2022 - 18:36) weiterlesen...

Aktien Europa: Schwach - Konjunktursorgen belasten Ölwerte. Die guten Vorgaben der Wall Street verblassten angesichts sinkender US-Futures. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 aus, der um 1,7 Prozent auf 5862,99 Punkte fiel. Der britische FTSE 100 büßte 1,36 Prozent auf 7054,80 Zähler ein. PARIS/LONDON - Mit deutlichen Verlusten haben die europäischen Börsen ihre Erholungsansätze vom Vortag am Mittwoch ad acta gelegt. (Boerse, 22.06.2022 - 11:51) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Erholungstendenz festigt sich - Risiken bleiben aber. Allerdings kam es ab Mittag bereits zu ersten Gewinnmitnahmen von kurzfristig orientierten Anlegern, sodass rund die Hälfte der Vormittagsgewinne wieder verdampfte. PARIS/LONDON - Nach den Stabilisierungsansätzen der vergangenen zwei Handelstage haben Europas wichtigste Aktienmärkte am Dienstag ihre leichte Erholung fortgesetzt. (Boerse, 21.06.2022 - 18:28) weiterlesen...

Aktien Europa: Erholung gewinnt an Schwung. Steigende US-Futures bahnten nach dem US-Feiertag am Montag den Weg für höhere Kurse. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 kletterte um 1,72 Prozent auf 6021,97 Punkte, während der britische FTSE 100 um 0,67 Prozent auf 7169,36 Zähler zulegte. PARIS/LONDON - Nach den zaghaften Stabilisierungsansätzen zu Wochenbeginn haben Europas Börsen am Dienstag an Schwung gewonnen. (Boerse, 21.06.2022 - 12:01) weiterlesen...