Stoxx 50, EU0009658160

PARIS / LONDON - Ein überraschend langsames Wirtschaftswachstum in China hat die Anleger an den Börsen in Europa am Montag vorsichtiger gestimmt.

18.10.2021 - 18:03:27

Aktien Europa Schluss: Wachstumsschwäche Chinas belastet die Kurse. Nach der jüngsten Kurserholung gaben die wichtigsten Aktienindizes nun nach. Der EuroStoxx 50 sank zum Wochenstart um 0,81 Prozent auf 6673,10 Punkte und der britische FTSE 100 büßte 0,42 Prozent auf 7203,83 Zähler ein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa: Weitere Erholung - 'Anleger wollen Börsenzug nicht verpassen'. Am Dienstag zog der EuroStoxx 50 um 2,49 Prozent auf 4240,13 Punkte an. Den Kursrutsch seit den ersten Meldungen zur neuen Coronavirus-Variante Omikron vor anderthalb Wochen hat er inzwischen großteils aufgeholt. Zuvor waren Erholungsversuche des Eurozonen-Leitindex misslungen. PARIS/LONDON - Nach einem freundlichen Wochenauftakt haben Europas Börsen weiter Tritt gefasst. (Boerse, 07.12.2021 - 11:51) weiterlesen...

Europa Schluss: EuroStoxx zieht an - Nachlassende Omikron-Sorgen. Der EuroStoxx 50 ging er aber in der Nähe seines Tageshochs aus dem Handel. PARIS/LONDON - Die Anleger haben bei europäischen Aktien auf dem zuletzt ermäßigten Niveau am Montag munter zugegriffen. (Boerse, 06.12.2021 - 18:32) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx zieht an wegen nachlassender Omikron-Sorgen. Der EuroStoxx 50 ging er in der Nähe seines Tageshochs aus dem Handel. PARIS/LONDON - Die Anleger haben am Montag bei europäischen Aktien auf dem zuletzt ermäßigten Niveau munter zugegriffen. (Boerse, 06.12.2021 - 18:04) weiterlesen...

Aktien Europa: EuroStoxx behauptet moderates Plus - Corona, Evergrande belasten. Beim EuroStoxx 50 ging es zuletzt noch um 0,51 Prozent auf 6799,97 Punkte hoch, während der britische FTSE 100 um 0,69 Prozent auf 7171,75 Zähler zulegte. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas Börsen sind auch zum Start in die neue Woche vorsichtig geblieben. (Boerse, 06.12.2021 - 12:22) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Schwankungsreiche Woche endet mit Verlusten. Nach frühen Gewinnen verlor der EuroStoxx 50 zunehmend an Kraft. Mit einem Minus von 0,68 Prozent auf 4080,15 Punkte ging der Leitindex der Eurozone nur recht knapp über seinem kurz zuvor erreichten Tagestief ins Wochenende. Im Wochenverlauf bedeutet dies zwar nur einen kleinen Verlust von etwa einem Viertelprozent. Seit seinem Zwischenhoch Mitte November allerdings hat er mittlerweile wieder etwas mehr als siebeneinhalb Prozent eingebüßt. PARIS/LONDON - Der schwankungsreiche Handel an Europas Börsen hat sich auch am Freitag fortgesetzt und die Aktienmärkte letztlich erneut belastet. (Boerse, 03.12.2021 - 19:10) weiterlesen...

Aktien Europa: Schub der Wall Street verpufft - Warten auf US-Arbeitsmarkt. Im Schlepptau der am Vortag deutlich erholten Wall Street konnte der EuroStoxx 50 zunächst am Morgen zulegen, verlor jedoch im Verlauf an Kraft. Gegen Mittag stand der Eurozonen-Leitindex mit 0,31 Prozent im Minus bei 4095,48 Punkten. Unterdessen warten die Anleger gespannt auf die wichtigen US-Arbeitsmarktdaten, die vor allem wegen der weiteren Geldpolitik der US-Notenbank Fed im Fokus stehen. PARIS/LONDON - Das Auf und Ab an Europas Börsen hat sich auch am Freitag weiter fortgesetzt. (Boerse, 03.12.2021 - 12:19) weiterlesen...