Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Die wichtigsten europäischen Börsen haben am Freitag zugelegt.

12.01.2018 - 18:58:34

Aktien Europa Schluss: Starker Euro verhindert deutlichere Gewinne. Größere Kurssprünge wurden jedoch durch den wieder erstarkten Euro beendete den Tag mit einem Plus von 0,48 Prozent auf 3612,61 Punkte und verbuchte im Wochenverlauf damit einen kleinen Gewinn von 0,1 Prozent.

mit 3,75 Prozent. Der französische Medienkonzern hatte seine Umsatz- und Ergebniserwartungen für 2017 gesenkt.

Zu den Favoriten im EuroStoxx zählten dagegen die Aktien von Schneider Electric. Sie gewannen 1,57 Prozent und profitierten von einem positiven Analystenkommentar von Goldman Sachs.

Kering beendeten den Handel in Paris nach zeitweiligen Verlusten mit einem kleinen Plus von 0,12 Prozent. Der französische Luxuskonzern gibt die Mehrheit am deutschen Sportartikelhersteller Puma ab und verteilt die Anteile unter den eigenen Aktionären. Analysten begrüßten zwar die Trennung. Die Anteilseigner von Puma waren allerdings enttäuscht, dass ihre Übernahmehoffnungen nun erst einmal dahin sind und schickten das Papier deutlich auf Talfahrt.

Die Titel des Versicherers Axa gewannen 1,07 Prozent, während die des Konkurrenten Generali um 0,32 Prozent nachgaben. Die Citigroup empfahl Axa zum Kauf und Generali zum Verkauf.

In London schnellten die Papiere von GKN um fast 27 Prozent in die Höhe. Der Technologiekonzern erhielt ein Übernahmeangebot der britischen Beteiligungsgesellschaft Melrose Industries , das dieser jedoch ablehnte. Die Melrose-Papiere legten um 5,81 Prozent zu.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Europa: Eurostoxx 50 stagniert auf höchstem Niveau seit November. Ein ungebrochen starker Euro verhinderte einen weiteren Anstieg des Eurostoxx 50 , der am späten Vormittag so gut wie unverändert bei 3648,86 Punkten stand. Er verharrte damit auf seinem höchsten Niveau seit November, das er vor dem Wochenende erreicht hatte. PARIS/LONDON - Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte treten zu Wochenbeginn auf der Stelle. (Boerse, 22.01.2018 - 11:11) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx auf höchstem Niveau seit November. Zum Wochenschluss hofften die Anleger einmal mehr auf ein weltweites Anziehen der Konjunktur, sagten Börsianer. Dabei sei den Investoren zupass gekommen, dass sich die asiatischen Börsen weitgehend unbeeindruckt vom US-Haushaltsstreit gezeigt hätten. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Freitag wieder Fahrt aufgenommen. (Boerse, 19.01.2018 - 18:34) weiterlesen...

Aktien Europa: EuroStoxx steigt auf höchsten Stand seit November. Dabei ließen sie sich weder von den negativen Vorgaben der Wall Street noch vom wieder anziehenden Eurokurs bremsen. Ein starker Euro kann die Exporte der Unternehmen aus der Eurozone belasten. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Freitag wieder Fahrt aufgenommen. (Boerse, 19.01.2018 - 11:29) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Gute Unternehmensnachrichten helfen dem EuroStoxx. Größere Gewinne aber verhinderte der aktuell feste Euro , der Exporte in Länder außerhalb des gemeinsamen Währungsraumes erschweren kann. Am Ende schloss der Leitindex der Eurozone 0,23 Prozent im Plus bei 3620,91 Punkten. PARIS/LONDON - Positive Unternehmensnachrichten haben den EuroStoxx 50 am Donnerstag gestützt. (Boerse, 18.01.2018 - 18:52) weiterlesen...

Aktien Europa: Moderates Plus nach Dow-Rekord - FTSE im Minus. Am Mittwoch hatte der US-Leitindex Dow Jones Industrial einmal mehr eine Bestmarke erreicht und erstmals über 26 000 Punkten geschlossen. PARIS/LONDON - Der anhaltende Höhenflug der US-Aktienmärkte hat die Anleger an Europas Börsen am Donnerstag nicht vom Hocker gerissen: Während die wichtigsten kontinentaleuropäischen Handelsplätze wenigstens noch freundlich tendierten, driftete der Londoner Aktienmarkt ins Minus ab. (Boerse, 18.01.2018 - 11:35) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Kleine Gewinnmitnahmen. Negative Vorgaben von den Börsen in Japan und Festland-China sowie der immer noch auf hohem Niveau notierende Eurokurs hätten viele Investoren am Mittwoch zu moderaten Gewinnmitnahmen animiert, sagten Börsianer. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas wichtigsten Aktienmärkten haben nach der jüngsten Gewinnserie durchgeatmet. (Boerse, 17.01.2018 - 18:36) weiterlesen...