Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Die wichtigsten europäischen Aktienindizes haben am Donnerstagvormittag nach anfänglichen Verlusten in die Gewinnzone gedreht.

13.06.2019 - 11:28:23

Aktien Europa: Leichtes Plus - Lage bleibt aber angespannt. Die Märkte trotzten damit negativen Vorgaben der internationalen Leitbörsen, wobei deren Abgaben moderat ausgefallen waren.

um 0,12 Prozent auf 5381,45 Punkte zu. Der britische FTSE 100 verbesserte sich um 0,29 Prozent auf 7388,70 Punkte.

Der Handelsstreit beherrschte weiterhin die Nachrichten. Aussagen von US-Präsident Donald Trump zum Stand der Verhandlungen deuteten nicht auf eine baldige Lösung des Konflikts hin. "Neben den aktuellen Zolldrohungen der USA auf weitere chinesische Importe im Wert von 325 Milliarden US-Dollar gilt vor allem die grundsätzlich vergiftete Gesprächsatmosphäre als Bremsklotz für einen Deal", hieß es in einem Kommentar der LBBW. Damit trübten sich die Chancen auf eine Einigung ein.

Marktstratege Jonathan Stubbs von der Citigroup gesteht unterdessen europäischen Aktien erhebliches Potenzial im zweiten Halbjahr zu. Die geringe Risikoneigung der Anleger und Sorgen vor einem Ende des Konjunkturzyklus eröffneten Chancen.

Unter anderem erhöhte der Stratege den Sektor Öl und Gas auf "Übergewichten". Aktien von Total gewannen hier 0,6 Prozent. Günstig wirkte sich auch der Anstieg der Ölpreise nach einem Angriff auf einen Öltanker im Golf von Oman aus.

Gewinne verzeichneten zudem die Papiere von Roche , nachdem eine Medikamentenstudie der Phase 3 zu einer Hautkrankheit positiv verlaufen war. Aktien von Tesco zogen um 0,9 Prozent an. Der britische Handelskonzern hatte im umkämpften Markt für Lebensmittel ein leichtes Umsatzplus verbucht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Anleger halten sich vor der Fed zurück. Sie warten nun gespannt auf den am Abend anstehenden Zinsentscheid der US-Notenbank Fed mit der zentralen Frage, ob diese den Markt tatsächlich auf fallende Zinsen in den USA einstimmen wird. PARIS/LONDON - Auf einem mittlerweile erreichten Sechswochenhoch haben sich die Anleger am Mittwoch an den europäischen Börsen erst einmal zurückgehalten. (Boerse, 19.06.2019 - 18:36) weiterlesen...

Aktien Europa: Anleger halten sich nach Rally zurück - Warten auf Fed. Nachdem EZB-Präsident Mario Draghi am Dienstag mit der Aussicht auf weitere Leitzinssenkungen die Kurse beflügelt hatte, warten die Investoren nun auf geldpolitische Signale der US-Notenbank Fed. PARIS/LONDON - Nach dem Kurssprung vom Vortag haben sich die Anleger an Europas Börsen am Mittwoch erst einmal zurückgehalten. (Boerse, 19.06.2019 - 11:57) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Mario und Donald machen müde Börsen munter. Aussagen des europäischen Chef-Währungshüters Mario Draghi und des US-Präsidenten Donald Trump rissen die Märkte aus ihrer Lethargie der vergangenen Tage. Der EuroStoxx 50 zog um 2,06 Prozent auf 3452,89 Punkte an. Der Leitindex der Eurozone erreichte damit ein Hoch seit sechs Wochen - und fuhr seinen größten Tagesgewinn seit Januar ein. PARIS/LONDON - Die Anleger an den europäischen Börsen haben am Dienstag plötzlich sehr viel neuen Mut geschöpft. (Boerse, 18.06.2019 - 18:15) weiterlesen...

Aktien Europa: Mario macht müde Börsen munter. Aussagen von EZB-Präsident Mario Draghi rissen die Märkte aus ihrer Lethargie. Sollte sich der Wirtschaftsausblick nicht bessern, sei eine zusätzliche Lockerung notwendig, hatte Draghi auf der EZB-Notenbankkonferenz im portugiesischen Sintra gesagt. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas Börsen haben am Dienstagmittag nach anfänglichen Verlusten zugelegt. (Boerse, 18.06.2019 - 13:01) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Anleger halten sich vor US-Zinsentscheid zurück. Vor dem am Mittwoch erwarteten US-Zinsentscheid fielen die Gewinne zu Wochenbeginn recht bescheiden aus. Der EuroStoxx ging 0,12 Prozent höher bei 3383,21 Punkten über die Ziellinie und blieb so in seinem engen Schwankungsrahmen der vergangenen Tage. PARIS/LONDON - Die Anleger haben am Montag an den europäischen Börsen weiter eine klare Positionierung gescheut. (Boerse, 17.06.2019 - 18:21) weiterlesen...

Aktien Europa: Zurückhaltung vor Fed-Zinsentscheid bremst Kaufbereitschaft. Vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed zur Wochenmitte fielen die Gewinne bescheiden aus. Die Anleger dürften die Aussagen der Fed am Mittwoch auf Signale für anstehende Zinssenkungen abklopfen. Da die Aktienkurse diesbezüglich schon einiges einpreisten, werde es für die Währungshüter schwierig, positiv zu überraschen, sagte ein Experte. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas Börsen haben am Montag weiter eine klare Positionierung gescheut. (Boerse, 17.06.2019 - 11:22) weiterlesen...