Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Die europäischen Börsen haben sich am Dienstag deutlich von dem Kursrutsch zu Wochenbeginn erholt.

21.09.2021 - 19:21:00

Aktien Europa Schluss: Deutliche Erholung nach schwachem Wochenstart. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone schloss 1,33 Prozent im Plus bei 4097,51 Punkten. Er war zum Wochenstart auf den tiefsten Stand seit rund zwei Monaten gefallen.

für Gesprächsstoff, der mit einem kräftigen Kurssprung an der Börse gestartet war. Die Aktien des von Vivendi abgespaltenen Unternehmens waren beim Debüt an der Euronext-Börse um mehr als 36 Prozent über den Referenzpreis geschnellt. Es ist der größte europäische Börsengang in diesem Jahr.

Auch Vivendi-Papiere liefen für die Anleger gut. Sie schlossen bei 10,50 Euro. Zum um die Effekte der Transaktion bereinigten Schlusskurs vom Montag ergibt sich ein Aufschlag von rund 14 Prozent. Damit waren die Anteilsscheine der klare Favorit im EuroStoxx 50 , dem Leitindex der Eurozone.

Analyst Jerry Dellis von der Investmentbank Jefferies sprach von einer starken Entwicklung, betrachte man etwa den Preis, zu dem der französische Medienkonzern einen Anteil an den US-Fondsmanager Bill Ackman verkauft habe. Die angesetzte Unternehmensbewertung habe bei der Ackman-Transaktion nur bei rund 33 Milliarden Euro gelegen, UMG ist aber nunmehr an der Börse etwas mehr als 45 Milliarden Euro wert.

Unter den Anbietern von Glücksspielen und Sportwetten bahnt sich derweil eine transatlantische Übernahme mit einem zweistelligen Milliardenvolumen an. Der US-Konzern Draftkings will den britischen Konkurrenten Entain (früher GVC) kaufen. Der umworbene Konzern, zu dem auch der in Deutschland bekannte Sportwettenbieter bwin gehört, bestätigte den Eingang eines entsprechenden Angebots.

An der Londoner Börse schnellten die Papiere von Entain um rund 18 Prozent nach oben. Im Kielwasser dessen legten auch andere Glücksspiel-Aktien zu. So zogen die im EuroStoxx 50 gelisteten Anteilsscheine des irischen Unternehmens Flutter um 3,5 Prozent an. In London legten die Aktien von 888 mehr als 6 Prozent zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Angezählte Evergrande bremst die Börsen. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schloss 0,39 Prozent niedriger bei 4155,73 Punkten. Als Belastung für die Kurse erwies sich einmal mehr der in finanzielle Schwierigkeiten steckende chinesische Immobilienriese Evergrande. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas Börsen haben sich am Donnerstag zurückgehalten. (Boerse, 21.10.2021 - 18:27) weiterlesen...

Aktien Europa: Moderate Verluste - Konjunktursorgen belasten. Hohe Energiepreise schüren Sorgen vor einer Konjunkturabkühlung. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas Börsen haben sich am Donnerstag zurückgehalten. (Boerse, 21.10.2021 - 12:27) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Etwas schwächer - Dow-Rekord sorgt nicht für Schwung FRANKFURT - Der Dax angesichts erfreulicher Quartalsberichte zu einem neuen Rekordhoch auf. (Boerse, 21.10.2021 - 08:20) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Wenig Aufwärtsdrang. Die Gewinne hielten sich jedoch in Grenzen: Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schloss 0,13 Prozent höher bei 4172,17 Punkten. Mit Blick auf die sich häufenden Quartalsberichte großer Unternehmen meinte Analyst Michael Hewson von CMC Markets, dass vor allem die hohen Energiepreise die Profitabilität vieler Konzerne zukünftig schmälern könnte. Das bremse die Aktienkurse. PARIS/LONDON - Erst die Kursgewinne an den US-Börsen haben Europas Aktienmärkte am Mittwoch ein wenig gestützt. (Boerse, 20.10.2021 - 18:29) weiterlesen...

Aktien Europa: Ohne Schwung - Kering und ASML enttäuschen. Als enttäuschend eingestufte Quartalsberichte unter anderem vom Luxusgüterkonzern Kering bewegte sich kaum und stand kurz vor dem Mittag mit 0,06 Prozent im Minus bei 4164,45 Punkten. Auch der Rückenwind von der Wall Street war zuletzt mit sinkenden Futures abgeebbt. PARIS/LONDON - Der Handel an Europas Börsen ist am Mittwochmorgen weitgehend ohne Elan verlaufen. (Boerse, 20.10.2021 - 11:59) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Etwas schwächerer Start erwartet. Der Dax wird am Mittwoch kaum verändert erwartet, nachdem er den Verlust vom Wochenstart tags darauf eindämmen konnte. Gute Unternehmenszahlen aus den USA und auch erfreuliche Bilanzen aus Deutschland und Europa allgemein helfen nicht, den Optimismus der Anleger anzufachen. Um die Marke von 15 500 Punkten tut sich der deutsche Leitindex schwer. Das dürfte auch der Sorge um die Inflationsentwicklung geschuldet sein. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt fehlt nach dem jüngsten Auf und Ab aktuell der Schwung. (Boerse, 20.10.2021 - 08:24) weiterlesen...