Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Die europäischen Börsen haben am Donnerstag nachgegeben, ihre Anfangsverluste aber deutlich verringert.

27.01.2022 - 11:45:27

Aktien Europa: Moderate Verluste - Banken sehr fest. Der EuroStoxx 50 verlor am Vormittag 0,24 Prozent auf 4154,66 Punkte.

das Technologiesegment. Der Halbleiterhersteller rechnet dank der starken Chipnachfrage für 2022 mit einem weiteren Umsatzsprung. Die Aktie rückte um 5,8 Prozent vor und glich damit die enttäuschende Entwicklung von SAP etwas aus.

Den Sektor der Nahrungs- und Genussmittelhersteller stützten gute Zahlen von Diageo . Der britische Spirituosenhersteller war in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2021/22 dank einer hohen Nachfrage und gestiegener Preise schneller gewachsen als gedacht. Aktien wie die von ABInbev ließen sich inspirieren und zogen leicht an.

Der Bankensektor verzeichnete sogar deutliche Gewinne. Finanzinstitute gelten als Profiteure steigender Zinsen. Zudem sorgte die Bilanz der Deutschen Bank für Aufatmen. Auch Versicherer, die bei ihren Anlagen mit der Herausforderung der Nullzinspolitik fertig werden müssen, waren gefragt. Zudem hatte die UBS die Kursziele mehrerer Einzelwerte erhöht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Erholungsrally an den Aktienmärkten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 , der zuletzt seinem März-Tief näher kam, baute seine Kursgewinne stetig aus und wurde dabei zusätzlich angetrieben vom New Yorker Börsengeschehen. Aus dem Handel ging er 2,82 Prozent höher bei 3533,17 Punkten. Nach drei Kursrutsch-Wochen steht nun ein Wochenplus von 2,8 Prozent zu Buche. PARIS/LONDON - Die europäischen Börsen haben am Freitag gemeinsam mit den US-Börsen eine Erholungsrally gestartet. (Boerse, 24.06.2022 - 18:25) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Konjunkturängste sorgen für weitere Verluste. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab um 0,56 Prozent auf 5883,33 Punkte nach. Der britische FTSE 100 büßte 0,97 Prozent auf 7020,45 Zähler ein. PARIS/LONDON - Rezessionsbefürchtungen haben den Anlegern an Europas wichtigsten Aktienmärkten am Donnerstag die Laune verdorben. (Boerse, 23.06.2022 - 18:24) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Stabilisierung stockt - Konjunkturängste. Deutlichere Verluste verhinderte eine zwischenzeitlich positive Tendenz an der Wall Street. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 fiel um 0,81 Prozent auf 5916,63 Punkte. Der britische FTSE 100 büßte 0,88 Prozent auf 7089,22 Zähler ein. PARIS/LONDON - Der jüngste Stabilisierungsversuch an Europas wichtigsten Aktienmärkten hat zur Wochenmitte bereits wieder ihr Ende gefunden. (Boerse, 22.06.2022 - 18:36) weiterlesen...

Aktien Europa: Schwach - Konjunktursorgen belasten Ölwerte. Die guten Vorgaben der Wall Street verblassten angesichts sinkender US-Futures. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 aus, der um 1,7 Prozent auf 5862,99 Punkte fiel. Der britische FTSE 100 büßte 1,36 Prozent auf 7054,80 Zähler ein. PARIS/LONDON - Mit deutlichen Verlusten haben die europäischen Börsen ihre Erholungsansätze vom Vortag am Mittwoch ad acta gelegt. (Boerse, 22.06.2022 - 11:51) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Erholungstendenz festigt sich - Risiken bleiben aber. Allerdings kam es ab Mittag bereits zu ersten Gewinnmitnahmen von kurzfristig orientierten Anlegern, sodass rund die Hälfte der Vormittagsgewinne wieder verdampfte. PARIS/LONDON - Nach den Stabilisierungsansätzen der vergangenen zwei Handelstage haben Europas wichtigste Aktienmärkte am Dienstag ihre leichte Erholung fortgesetzt. (Boerse, 21.06.2022 - 18:28) weiterlesen...

Aktien Europa: Erholung gewinnt an Schwung. Steigende US-Futures bahnten nach dem US-Feiertag am Montag den Weg für höhere Kurse. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 kletterte um 1,72 Prozent auf 6021,97 Punkte, während der britische FTSE 100 um 0,67 Prozent auf 7169,36 Zähler zulegte. PARIS/LONDON - Nach den zaghaften Stabilisierungsansätzen zu Wochenbeginn haben Europas Börsen am Dienstag an Schwung gewonnen. (Boerse, 21.06.2022 - 12:01) weiterlesen...