Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Die europäischen Börsen haben am Donnerstag leicht zugelegt und damit auf die positiven Vorgaben der Wall Street reagiert.

25.08.2022 - 11:56:27

Aktien Europa: Verhaltene Gewinne - Vorsicht dominiert. Wie schon in den Vortagen gestaltete sich das Geschäft verhalten. Der EuroStoxx 50 um 0,47 Prozent auf 7506,75 Punkte kletterte.

trotz konjunkturellen Gegenwinds im Gesamtjahr operativ mehr verdienen. Der Vorstand um Konzernchef Albert Manifold geht von einer robusten Nachfrage aus Nordamerika aus. CRH kletterten, auch Aktien des Wettbewerbers Holcim waren gefragt.

Unter den schwächelnden Immobilienwerten ragten Unibail-Rodamco-Westfield mit 2,5 Prozent Plus heraus. Mit dem Verkauf einer Liegenschaft in Südkalifornien für über 500 Millionen Dollar unternahm der französische Konzern einen weiteren Schritt zur Optimierung seines Portfolios.

Auch bei Novartis gab es Nachrichten. Der Schweizer Pharmakonzern trennt sich von seiner Generikasparte Sandoz. Der lange schwächelnde Bereich soll als eigenständige Firma an die Börse in der Schweiz gebracht werden. Der Schritt ist für das zweite Halbjahr 2023 vorgesehen. Auch der Handel mit Sandoz-Papieren am US-Markt ist geplant. Novartis kletterten um 0,4 Prozent.

Unter den kleineren Werten fielen Aktien der niederländischen Alfen mit zehn Prozent Gewinn auf. Der Anbieter von Lösungen für die Energieversorgung hatte ein starkes zweites Quartal verzeichnet, wie Analyst David Kerstens von Jefferies betonte. Das Geschäft mit Ausrüstungen für Ladestationen verlaufe weiterhin dynamisch. Dagegen setzten Aktien von Philips ihre Talfahrt mit einem weiteren Minus von 1,8 Prozent fort.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Stabilisierung - Gewinne in Mailand nach Wahlsieg Melonis. Die wichtigsten Indizes bewegten sich am Montag nach einem durchwachsenen Handelsverlauf letztlich kaum vom Fleck. Vor allem Aktien aus den Branchen Reise und Gastronomie , Technologie sowie Automobilwirtschaft kamen zu einer Verschnaufpause. PARIS/LONDON - Europas Aktienmärkte haben sich nach dem Kursrutsch zum Wochenschluss stabilisiert. (Boerse, 26.09.2022 - 18:54) weiterlesen...

Aktien Europa: Aktien schwanken zwischen Gewinnen und Verlusten. Vor allem Aktien aus den Branchen Reise und Gastronomie, Technologie sowie Autos kamen zu einer Verschnaufpause. Von dem erwarteten Rechtsruck in Italien gingen zunächst keine Schockwellen durch die Aktienmärkte. PARIS/LONDON - Europas Aktienmärkte sind zum Wochenauftakt zwischen Gewinnen und Verlusten geschwankt. (Boerse, 26.09.2022 - 12:15) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Rezessionssorgen belasten stark. Der EuroStoxx 50 rutschte auf das niedrigste Niveau seit November 2020. Das Minus von 2,29 Prozent auf 3348,60 Punkte bedeutete am Ende den größten Tagesverlust seit Anfang Juli. In der laufenden Woche büßte der Eurozonen-Leitindex 4,3 Prozent ein. PARIS/LONDON - Getrübte Konjunkturaussichten im Zuge höherer Zinsen haben den europäischen Aktienmarkt am Freitag stark belastet. (Boerse, 23.09.2022 - 18:46) weiterlesen...

Aktien Europa: Schlechte Konjunkturaussichten drücken die Kurse. Anleger mieden auch zum Wochenausklang das Risiko, da Wirtschaftsdaten aus der Eurozone auf eine Rezession hindeuteten. Zudem hatten sich in den Tagen zuvor etliche Notenbanken mit höheren Leitzinsen gegen die Inflation gestemmt, was die Konjunktur weiter belasten dürfte. PARIS/LONDON - Wegen trüber Konjunkturaussichten steuern Europas Aktienmärkte auf einen weiteren Wochenverlust zu. (Boerse, 23.09.2022 - 12:24) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Zinserhöhungen belasten die Börsen. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rutschte um 1,85 Prozent auf 3427,14 Zähler ab. Der Index vermied nur haarscharf einen Rücksetzer auf ein weiteres Tief seit zwei Monaten. Seit Jahresbeginn haben sich die Verluste auf mehr als 20 Prozent ausgeweitet. PARIS/LONDON - Zinserhöhungen in Großbritannien, der Schweiz und Norwegen sowie am Vorabend in den USA haben den Investoren an Europas Börsen am Donnerstag die Lust auf Aktien verdorben. (Boerse, 22.09.2022 - 18:23) weiterlesen...

Aktien Europa: Zinsentscheidungen lasten auf Kursen. Zwar war der Schritt von den meisten Experten erwartet worden. Für Aufsehen sorgte unter Marktteilnehmern allerdings das klare Bekenntnis, auch weiterhin resolut gegen die Teuerung vorzugehen. Damit schwinden die Chancen auf eine "weiche Landung" der Wirtschaft. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Handelsplätze haben am Donnerstag nach der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed nachgegeben. (Boerse, 22.09.2022 - 11:54) weiterlesen...