Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Die Erholung an Europas Börsen hat am Mittwoch einen Dämpfer erlitten.

29.06.2022 - 12:06:34

Aktien Europa: Verluste - Immobilienwerte unter Druck. Der EuroStoxx 50 mit 0,9 Prozent auf 6031 Punkte nach, während der britische FTSE 100 sich mit 0,44 Prozent Abschlag auf 7291,45 Zähler besser hielt.

(BofA). "Die Bond-Party ist vorbei", titelten die Experten um Analyst Marc Mozzi und sagten der Immobilienbranche einen "perfekten Sturm" angesichts massiv steigender Zinsen und einer womöglich drohenden Stagflation voraus. In der enorm kreditabhängigen Branche überstiegen die Kapitalzinsen inzwischen die Renditen aus dem Immobiliengeschäft - erstmals seit 2007. Die Branchenkenner rechnen mit einem kräftigen Verfall der Büromieten, worauf die Unternehmen mit Dividendenkürzungen reagieren dürften. Das Schwergewicht Unibail-Rodamco-Westfiel fiel um über vier Prozent.

Auch Autowerte verzeichneten deutliche Verluste. In der Europäischen Union sollen ab 2035 nur noch klimaneutrale Neuwagen verkauft werden. Darauf einigten sich die für Umwelt zuständigen Ministerinnen und Minister der 27 EU-Staaten. Der Branchenverband VDA bemängelte, dass es in Europa nach wie vor nicht genügend Ladestationen für Elektroautos gibt. Die Einigung sehe immer noch ein faktisches Verbot von Fahrzeugen mit Verbrennermotoren ab 2035 vor. Renault büßte über drei Prozent ein.

Technologiewerte hielten sich trotz schwacher Vorgaben der Nasdaq dagegen einigermaßen. "Ihre Bewertungen haben bereits unter dem Eindruck steigender Zinsen so stark korrigiert, dass nun die Ertragsstärke und Investitionskraft wieder im Vordergrund stehen", stellte Decker fest. Technologiewerte könnten daher künftig besser laufen als zyklische Werte.

Unter den Einzelwerten litten Diageo unter den Abstufungen verschiedener Häuser. Die Aktie ging um 3,2 Prozent in die Knie. Noch schlimmer erwischte es Just Eat Takeaway . Die Aktie des Lieferdienstes brach nach einer Verkaufsempfehlung der Berenberg Bank um fast zwanzig Prozent ein. Analystin Sarah Simon geht davon aus, dass die Geschäfte des Lieferdienstes zunächst mäßig verlaufen werden und macht zudem eine ganze Reihe weiterer Probleme bei dem Unternehmen aus.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Moderate Gewinne am Ende einer guten Börsenwoche. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,14 Prozent auf 6553,86 Punkte, während der britische FTSE 100 mit einem Plus von 0,47 Prozent auf 7500,89 Zählern schloss. In den USA herrschte zum Handelsschluss in Europa eine positive Börsenstimmung, wobei es im Technologiesektor deutlicher aufwärts ging als bei den Standardwerten. PARIS/LONDON - Zum Ausklang einer positiven Handelswoche haben die wichtigsten Börsen Europas leicht zugelegt. (Boerse, 12.08.2022 - 18:16) weiterlesen...

Aktien Europa: Leichte Gewinne zum Wochenausklang. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte um 0,51 Prozent auf 6578,59 Punkte zu, während der britische FTSE 100 mit einem Plus von 0,67 Prozent bei 7514,99 Zählern notierte. PARIS/LONDON - Zum Ausklang einer positiven Woche deuten sich an den Handelsplätzen Europas moderate Gewinne an. (Boerse, 12.08.2022 - 12:05) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Wenig Schwung nach Kursschub am Vortag. Nachdem am Vortag ein geringerer Inflationsdruck in den USA die Kurse angeschoben hatte, ebbte die Kauflust am vorletzten Handelstag der Woche zeitweise etwas ab. PARIS/LONDON - Die wichtigsten Börsen Europas haben am Donnerstag keine einheitliche Tendenz gezeigt. (Boerse, 11.08.2022 - 19:03) weiterlesen...

Aktien Europa: Kaum verändert nach Kurssprung am Vortag. Der EuroStoxx 50 tendierte praktisch unverändert. Der britische FTSE 100 verlor dagegen 0,24 Prozent auf 7489,32 Punkte. PARIS/LONDON - Nach leichten Auftaktgewinnen haben die europäischen Aktienmärkte am Donnerstag wieder an Schwung verloren. (Boerse, 11.08.2022 - 12:22) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Geringerer US-Inflationsdruck schiebt Kurse an. Nach einem weitgehend verhaltenen Handelsverlauf zog der Leitindex der Eurozone, der EuroStoxx 50 , am Nachmittag nach der Veröffentlichung der Preisdaten deutlich an. Er schloss 0,91 Prozent höher auf 3749,35 Punkten. PARIS/LONDON - Der etwas nachlassende Inflationsdruck in den USA hat auch den europäischen Börsen am Mittwoch neuen Schwung verliehen. (Boerse, 10.08.2022 - 18:32) weiterlesen...

EUROSTOXX-FLASH: EuroStoxx profitiert von unerwartet geringer US-Inflation. Nach einem weitgehend verhaltenen Handelsverlauf zog der Leitindex der Eurozone am frühen Nachmittag schlagartig um bis zu 1,14 Prozent an und notierte zuletzt noch 0,77 Prozent im Plus bei 3743,89 Punkten. PARIS/FRANKFURT - Der geringere Inflationsdruck in den USA hat dem EuroStoxx 50 am Mittwoch neuen Schwung verliehen. (Boerse, 10.08.2022 - 15:27) weiterlesen...