Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Die beschwerliche Klettertour an Europas Börsen geht weiter.

15.04.2021 - 11:53:30

Aktien Europa: EuroStoxx und Cac 40 mühen sich auf neue Hochs. Am Donnerstag schaffte es der Leitindex EuroStoxx 50 aus, der nach einer Bestmarke seit der Jahrtausendwende zuletzt 0,28 Prozent auf 6225,90 Punkte gewann. Für den britischen FTSE 100 ging es um 0,29 Prozent auf 6959,92 Zähler bergauf.

konnten sich die Anteilseigner über ein Kursplus von über drei Prozent, den Spitzenplatz im Swiss Market Index und den höchsten Stand der Aktie seit dem Jahr 2008 freuen. Der Industriekonzern hob nach guten Geschäften im ersten Quartal seine Umsatzprognose für das Jahr an.

Größter Gewinner im Cac 40 waren Publicis -Titel mit einem Gewinn von dreieinhalb Prozent auf ein Hoch seit Februar 2019. Der Werbe- und Medienkonzern verzeichnete dank einer hohen Nachfrage in den USA nach digitaler Werbung zum Jahresauftakt erstmals seit Beginn der Corona-Pandmie wieder ein Umsatzwachstum aus eigener Kraft - also ohne Berücksichtigung von Zu- und Verkäufen.

Dagegen büßten die Titel von Deliveroo in London 1,8 Prozent ein, obwohl der jüngst an die Börse gegangene Essenslieferdienst im ersten Quartal seine Aufträge mehr als verdoppeln konnte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa: Börsen nehmen Talfahrt wieder auf. Am Donnerstag setzte sich die Talfahrt mit neuem Schwung fort. Die deutlich gestiegene Inflation in den USA und damit verbundene Zinsängste waren der Auslöser: Der unerwartet kräftige Anstieg der Verbraucherpreise in der weltgrößten Volkswirtschaft hatte am Mittwoch die Wall Street und die Nasdaq-Börsen weiter unter Druck gebracht und an diesem Morgen dann auch heftige Verluste an Asiens Aktienmärkten nach sich gezogen. PARIS/LONDON - Die Stabilisierung der großen europäischen Börsen zur Wochenmitte ist nur von kurzer Dauer gewesen. (Boerse, 13.05.2021 - 12:17) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Leichte Erholung - Inflationssorgen bleiben. Zu einer stärkeren Erholung fehlte angesichts der herrschenden Inflationssorgen die Kraft. In den USA sind die Verbraucherpreise im April unerwartet deutlich um 4,2 Prozent gestiegen. Das war die höchste Rate seit September 2008. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben die Abwärtsbewegung der vergangenen beiden Tage am Mittwoch gestoppt und sind mit moderaten Gewinnen aus dem Handel gegangen. (Boerse, 12.05.2021 - 18:30) weiterlesen...

INDEX-FLASH: Preisanstieg in den USA belastet Dax und EuroStoxx 50. Der Dax gab um 0,2 Prozent nach. Mit 4,2 Prozent auf Jahressicht war die Teuerung in den USA im April höher als Analysten im Mittel erwartet hatten. An der New Yorker Börse stehen die Zeichen ebenfalls auf Kursverluste. FRANKFURT - Ein überraschend starker Anstieg der Verbraucherpreise in den USA hat am frühen Mittwochnachmittag die Aktienkurse belastet. (Boerse, 12.05.2021 - 14:45) weiterlesen...

Aktien Europa: Stockende Erholung - Inflationsgespenst geistert umher. Zu einer stärkeren Erholung fehlte angesichts der herrschenden Inflationssorgen die Kraft, zumal wichtige US-Preisdaten anstehen. Der EuroStoxx 50 tendierte am späten Vormittag mit 3944,44 Punkten kaum verändert. PARIS/LONDON - Die europäischen Börsen haben sich am Mittwochvormittag nach dem Rückschlag am Dienstag nur zaghaft stabilisiert. (Boerse, 12.05.2021 - 11:08) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Schwerfällig zum Wochenauftakt. Angesichts des weiterhin sehr geringen Zinsniveaus bleiben Aktien gegenüber festverzinslichen Anlagen wie etwa Anleihen attraktiv, zumal am Freitag enttäuschende Arbeitsmarktdaten aus den USA keine Inflationssorgen und damit keine Furcht vor steigenden Leitzinsen geschürt hatten. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben zum Wochenstart keine großen Sprünge gemacht und keine klare Richtung eingeschlagen. (Boerse, 11.05.2021 - 18:46) weiterlesen...

Europa Schluss: Verluste - Inflationssignale schüren Zinsängste. "Nach einer monatelangen Schönwetterphase wird das Klima an der Börse merklich rauer. Den Investoren bläst heftiger Wind von der Zinsfront entgegen", bemerkte Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets. "Aktuell hat der Markt die Sorge, dass zumindest die Federal Reserve eher früher als später gezwungen sein dürfte, den Fuß vom geldpolitischen Gaspedal zu nehmen und auf die Bremse zu treten." Am stärksten sei diese Angst im Technologiesektor zu spüren, so Stanzl. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte sind am Dienstag deutlich in die Knie gegangen. (Boerse, 11.05.2021 - 18:30) weiterlesen...