Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Die Aussicht auf eine noch längere Zeit sehr lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) hat am Donnerstag die Erholung an den meisten europäischen Börsen angetrieben.

22.07.2021 - 18:16:03

Aktien Europa Schluss: Offene Geldschleusen befeuern Erholung. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone stieg um 0,80 Prozent auf 4059,05 Punkte und legte damit den Kursrutsch vom Wochenbeginn endgültig ad acta. In den vergangenen drei Tagen legte er um mehr als drei Prozent zu.

rückte daraufhin um 0,26 Prozent auf 6481,59 Punkte vor. In London gab der FTSE 100 gegen den Trend um 0,43 Prozent auf 6968,30 Punkte nach. Hier belastete unter anderen ein erstarktes Pfund. Mit diesem drohen sich die internationalen Wettbewerbschancen britischer Unternehmen einzutrüben.

Der zuletzt wieder gestiegene Risikoappetit der Anleger beförderte wie schon am Vortag vor allem die Kurse im Touristik- und Freizeitsektor weiter nach oben. Der entsprechende Branchenindex legte um 2,6 Prozent zu.

Wegen steigender Rohstoffkosten hat Unilever die eigenen Vorgaben für die Profitabilität gekappt. Das belastete die Konsumgüterbranche, die mit 0,45 Prozent Abschlag am deutlichsten nachgab. Unilever-Papiere sackten in London um fast 6 Prozent ab. In ihrem Fahrwasser büßten Reckitt Benckiser 2,4 Prozent ein. Auch die Aktien großer Lebensmittelkonzerne wie Danone und Nestle mussten Federn lassen.

In der Schweiz dominierte ebenfalls die Saison der Quartalsberichte das Geschehen. Deutliche Kursverluste der Schwergewichte Roche (-3,6%) und Nestle (-1,6%) drückten den Leitindex SMI um 0,37 Prozent ins Minus. Mit Blick auf das Zahlenwerk von Roche bemängelten Analysten, dass die Aussagen des Pharmariesen zum Umsatzwachstum auf eine deutliche Abschwächung im zweiten Halbjahr hindeuteten.

Aktien des Industriekonzerns ABB legten dagegen um 1,5 Prozent zu. Anleger freuten sich über unerwartet gute Quartalszahlen und einen optimistischeren Ausblick des Unternehmens für das Jahr.

Eine Kaufempfehlung der kanadischen Bank RBC schob die Aktien des Glücksspielanbieters Flutter um 4 Prozent nach oben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Positive Wirtschaftssignale geben Schwung. Positive Wirtschaftssignale gaben Schwung. Aus dem Handel ging der EuroStoxx 50 mit plus 0,65 Prozent auf 4144,90 Punkte. Damit nahm der Leitindex der Eurozone Kurs auf den Mitte Juni erreichten höchsten Stand seit 2008. PARIS/LONDON - An Europas Aktienmärkten ist es zur Wochenmitte klar bergauf gegangen. (Boerse, 04.08.2021 - 19:06) weiterlesen...

KORREKTUR/Aktien Europa: Positive Wirtschaftssignale geben Schwung. Absatz, 3. (Im 1. (Boerse, 04.08.2021 - 17:59) weiterlesen...

Aktien Europa: Positive Wirtschaftssignale geben Schwung. Rückenwind kam von einer weltweit positiven Börsenstimmung - sowohl in den USA als auch in Asien dominierten Kursgewinne das Handelsgeschehen. Während der marktbreite S&P 500 Index am Dienstag einen Rekord erreicht hatte, erfreute in Asien die überraschend starke Stimmungsaufhellung bei den privaten chinesischen Dienstleistungsunternehmen. PARIS/LONDON - An Europas Aktienmärkten ist es zur Wochenmitte klar bergauf gegangen. (Boerse, 04.08.2021 - 12:09) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx verhalten - Cac 40 auf höchstem Stand seit 2000. Am Ende des Tages gewann der Pariser Leitindex 0,72 Prozent auf 6723,81 Punkte. PARIS/LONDON - An Europas Börsenplätzen ist am Dienstag der französische Cac 40 und des Autobauers Stellantis wirkten positiv. (Boerse, 03.08.2021 - 18:31) weiterlesen...

Aktien Europa: Verhaltenes Geschäft - Gute Zahlen stützen Banksektor. Der Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,14 Prozent auf 4122,56 Punkte. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Dienstagvormittag leicht zugelegt. (Boerse, 03.08.2021 - 11:48) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Guter Start in den August. Rückenwind kam von freundlichen asiatischen Märkten und der Aussicht auf weitere Staatshilfen für die US-Infrastruktur. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte sind am Montag mit Gewinnen in den neuen Börsenmonat gestartet. (Boerse, 02.08.2021 - 18:19) weiterlesen...