Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Die Anleger haben sich am Montag an den Europabörsen nicht mehr mutig gezeigt.

31.05.2021 - 18:17:58

Aktien Europa Schluss: Kurse fallen zurück - Wichtige Leitbörsen geschlossen. Auf dem zuletzt erreichten höchsten Stand seit 2008 fehlte es dem EuroStoxx 50 an Kurstreibern, auch mangels Impulsen von den zu Wochenbeginn geschlossenen Börsen in New York und London. Nach einem relativ soliden Start sackte der Leitindex der Eurozone immer weiter ins Minus ab. Als etwas belastend wurde der im Tagesverlauf anziehende Euro empfunden.

erreichte nahe den 6500 Punkten früh den höchsten Stand seit der Jahrtausendwende, verlor am Ende aber 0,57 Prozent auf 6447,17 Zähler. In London fand wie in New York wegen Feiertagen kein Handel statt.

Das feiertagsbedingte Fernbleiben einiger internationaler Investoren machte sich an den geöffneten Börsen mit einem sehr niedrigen Handelsvolumen bemerkbar. Am Markt war von einer Konsolidierung die Rede vor wichtigen Ereignissen im Wochenverlauf. Gespannt wird auf zahlreiche Wirtschaftsdaten aus aller Welt gewartet, darunter der US-Jobbericht am Freitag als Gradmesser einer Wirtschaftserholung.

Im europäischen Branchenvergleich blieben die Titel von Reise- und Freizeitunternehmen im Zuge der sinkenden europäischen Corona-Infektionszahlen eine positive Ausnahme, ihr Subindex im marktbreiten Stoxx Europe 600 verteidigte ein Plus von 0,3 Prozent. Ein knapp positives Vorzeichen blieb ansonsten nur noch für den Teilindex des Autosektors übrig.

Schlusslicht im Branchentableau war hingegen der Index der Versorger mit einem Minus von 1,2 Prozent. Hier belastete ein Bericht, wonach die spanische Regierung preisregulatorisch in den Strommarkt eingreifen könnte. Entsprechend waren die Aktien des spanischen Versorgers Iberdrola mit einem Kursabschlag von 2,7 Prozent der schwächste Wert im EuroStoxx.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Aussicht auf bessere Konjunktur treibt Kurse an. An den großen Handelsplätzen legten die Kurse am Freitag zu. Die Aussicht auf ein Hochfahren der Wirtschaft nach der Corona-bedingten langen Zwangspause trieb die Märkte an. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rückte um 0,75 Prozent auf 4126,70 Punkte vor auf ein weiteres Hoch seit Anfang 2008. Auf Wochensicht steht ein Plus von knapp einem Prozent zu Buche. PARIS/LONDON - Freundlich haben sich Europas Börsen in das Wochenende verabschiedet. (Boerse, 11.06.2021 - 18:06) weiterlesen...

Aktien Europa: EuroStoxx macht kleinen Schritt über die 4100 Punkte. Der EuroStoxx 50 machte am späten Vormittag einen kleinen Schritt nach vorn, indem er um zuletzt 0,30 Prozent auf 4108,36 Punkte stieg. Die Marke von 4100 Punkten blieb damit aber wie zuletzt umkämpft. Im Wochenverlauf steuert er derzeit auf ein Plus von knapp einem halben Prozent zu. PARIS/LONDON - Anleger wagen sich am Freitag vorsichtig wieder in europäische Aktien. (Boerse, 11.06.2021 - 11:14) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EZB-Sitzung und US-Inflation lassen Anleger kalt. Die Leitindizes in Paris, London, Mailand und Madrid pendelten in engen Spannen um ihre Schlusskurse vom Vortag. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging mit 4096,07 Punkten 0,02 Prozent tiefer aus dem Handel. PARIS/LONDON - Weder die Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) noch die mit Spannung erwarteten US-Verbraucherpreise im Mai haben den europäischen Börsen am Donnerstag einen klaren Impuls gegeben. (Boerse, 10.06.2021 - 18:07) weiterlesen...

Aktien Europa: EuroStoxx stagniert weiter bei gut 4100 Punkten. Mangels neuer Impulse bewegte sich der EuroStoxx 50 weiter kaum von den 4100 Punkten weg. Gegen Mittag gab er knapp um 0,06 Prozent auf 4094,36 Punkte nach. Im Fokus stehen später der Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) und aktuelle Inflationszahlen aus den USA. PARIS/LONDON - Vor wichtigen Ereignissen am Nachmittag hat am Donnerstagmorgen an den Europa-Börsen weiter Stillstand geherrscht. (Boerse, 10.06.2021 - 11:36) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx bei 4100 Punkten wie festgenagelt. Mangels neuer Impulse bewegte sich der EuroStoxx 50 kaum von der Marke von 4100 Punkten fort. Ein Stück weit darüber hatte der Eurozonen-Leitindex am Vortag ein weiteres Hoch seit 2008 markiert. Nun schloss er mit 4096,85 Punkten nur 0,02 Prozent höher als am Vortag. PARIS/LONDON - An den Börsen in Europa hat am Mittwoch überwiegend Stillstand geherrscht. (Boerse, 09.06.2021 - 18:11) weiterlesen...

Aktien Europa: EuroStoxx bei gut 4100 Punkten festgezurrt. Mangels neuer Impulse bewegte sich der EuroStoxx 50 kaum von der Marke von 4100 Punkten weg. Ein Stück weit über dieser hatte der Leitindex der Eurozone am Vortag zwischenzeitlich das nächste Hoch seit 2008 markiert. Nun aber lag er am Vormittag bei 4093,04 Punkten, dies war ein knappes Minus von 0,07 Prozent. PARIS/LONDON - An den Börsen in Europa ist am Mittwoch eher Stillstand angesagt. (Boerse, 09.06.2021 - 11:19) weiterlesen...