Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Die Anleger haben am Mittwoch an den europäische Börsen den Rückwärtsgang eingelegt.

17.02.2021 - 18:08:02

Aktien Europa Schluss: Märkte unter Druck wegen Inflationssorgen. Steigende Renditen von US-Anleihen trieben die Anleger auf dem zuletzt erhöhten Kursniveau aus Aktien, hieß es am Markt. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone fiel um 0,71 Prozent auf 3699,85 Punkte. Am Vortag war er schon moderat gefallen, nachdem er noch zu Wochenbeginn seinen höchsten Stand seit gut einem Jahr erreicht hatte.

gab um 0,36 Prozent auf 5765,84 Punkte nach. Der britische FTSE 100 verlor 0,56 Prozent auf 6710,90 Punkte.

Zu der recht trüben Stimmung am Aktienmarkt trugen zur Wochenmitte auch enttäuschende Unternehmensnachrichten bei. So sackten die Papiere von Kering als klares Schlusslicht im EuroStoxx um 7,2 Prozent ab. Der Umsatzrückgang der Nobelmarke Gucci belastete die Erlöse des französischen Luxusgüterkonzerns auch in den letzten Monaten des Jahres 2020.

Aktien von Einzelhandelsunternehmen , zu denen auch Kering gezählt wird, wurden europaweit gemieden, wie der 3,1 Prozent tiefere Teilindex als Branchen-Schlusslicht zeigte. Dazu trug auch ein Kursrutsch der Aktien von Zalando bei, weil die schwedische Beteiligungsgesellschaft Kinnevik ihre Aktien an die eigenen Anteilseigner weiterreichen will.

Aus dem Umfeld der Handelsbranche kamen auch die Anteilscheine von Ahold Delhaize um 3,3 Prozent unter Druck. Der niederländisch-belgische Handelskonzern musste im Corona-Jahr 2020 trotz brummender Geschäfte einen Gewinnrückgang hinnehmen. Insgesamt schnitt das Unternehmen schwächer ab als von Analysten erwartet.

In London knickten die Aktien von British American Tobacco um vier Prozent ein. Analysten sind von den Aussichten für das laufende Jahr enttäuscht, der Ausblick des Tabakkonzerns sei konservativ, bei den Gewinnaussichten hatten Experten mehr erwartet.

Gute Nachrichten gab es vereinzelt aber auch, zum Beispiel aus Amsterdam. Dank seines Sparkurses und des Trends zum Heimwerken in der Corona-Pandemie überraschte Akzo Nobel beim Gewinn deutlich positiv. Die Papiere des Farben- und Lackherstellers gingen in dem schwachen Marktumfeld immerhin unverändert ins Ziel.

Klassenbester im EuroStoxx waren die Aktien der Internet-Beteiligungsgesellschaft Prosus mit einem Anstieg um 3,6 Prozent auf 109 Euro. Hier hatte die Bank of America am Mittwoch ihr Kursziel auf vielversprechende 160 Euro nach oben geschraubt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx verhalten - Cac 40 auf höchstem Stand seit 2000. Am Ende des Tages gewann der Pariser Leitindex 0,72 Prozent auf 6723,81 Punkte. PARIS/LONDON - An Europas Börsenplätzen ist am Dienstag der französische Cac 40 und des Autobauers Stellantis wirkten positiv. (Boerse, 03.08.2021 - 18:31) weiterlesen...

Aktien Europa: Verhaltenes Geschäft - Gute Zahlen stützen Banksektor. Der Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,14 Prozent auf 4122,56 Punkte. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Dienstagvormittag leicht zugelegt. (Boerse, 03.08.2021 - 11:48) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Guter Start in den August. Rückenwind kam von freundlichen asiatischen Märkten und der Aussicht auf weitere Staatshilfen für die US-Infrastruktur. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte sind am Montag mit Gewinnen in den neuen Börsenmonat gestartet. (Boerse, 02.08.2021 - 18:19) weiterlesen...

Aktien Europa: Freundlicher Monatsbeginn. Rückenwind kam von den freundlichen asiatischen Märkten und der Aussicht auf weitere Staatshilfen für die US-Infrastruktur. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte sind am Montag mit Gewinnen in den neuen Börsenmonat gestartet. (Boerse, 02.08.2021 - 12:10) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Börsen gehen mit Verlusten ins Wochenende. Im Fokus der Anleger standen zahlreiche Unternehmensberichte, die überwiegend positiv aufgenommen wurden. Außerdem gab es Daten zur Inflation und dem Bruttoinlandsprodukt einzelner Länder und der Eurozone. PARIS/LONDON - Nach zwei freundlichen Handelstagen ist es an den europäischen Aktienmärkten am Freitag wieder abwärts gegangen. (Boerse, 30.07.2021 - 18:24) weiterlesen...

Aktien Europa: Verluste - Zahlreiche Quartalsberichte im Fokus. Im Fokus der Anleger standen zugleich zahlreiche Unternehmensberichte, die überwiegend positiv aufgenommen wurden. Außerdem gab es Daten zur Inflation und dem Bruttoinlandsprodukt einzelner Länder und der Eurozone. PARIS/LONDON - Nach zwei freundlichen Handelstagen ist es an den europäischen Börsen am Freitag erneut abwärts gegangen. (Boerse, 30.07.2021 - 12:08) weiterlesen...