Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Die Aktienmärkte in Europa haben sich am Dienstag etwas von den herben Verlusten des Vortags erholt.

06.09.2022 - 12:01:26

Aktien Europa: Leichte Erholung nach Kursrutsch. Während am Montag ein Gaslieferstopp vor allem Industriekonzerne auf Talfahrt schickte und Energiekonzerne reüssieren ließ, zeigte sich am Dienstag ein umgekehrtes Bild. Aufholen konnten die Vortagsverlierer ihren Kursrutsch allerdings nicht.

trat mit einem Mini-Plus von 0,09 Prozent bei 6098,44 Punkten auf der Stelle. Und auch der britischen FTSE 100 stieg nur leicht um 0,16 Prozent auf 7301,8 Punkte.

Mit dem Gaslieferstopp habe Kreml-Chef Wladimir Putin die Energielieferungen offenbar zur Waffe gemacht, schrieb Craig Erlam, Marktstratege bei Oanda. Putin habe damit vor dem Winter für eine riesige Verunsicherung gesorgt.

"Die Anleger warten auf neue Impulse von der Wall Street", kommentierte Jochen Stanzl, Marktanalyst bei CMC Markets. Am Vortag hatte der Handel dort wegen eines Feiertages geruht. Im Blick bleibe auch weiter der Gaspreis. Auch wenn der sein Tageshoch vom Vortag nicht halten konnte, steht er Stanzl zufolge immer noch knapp ein Viertel über dem Niveau vom Freitag. "Die Volatilität am europäischen Gasmarkt dürfte auch in den kommenden Tagen und Wochen hoch bleiben."

Zu den großen Gewinnern zählte am Dienstag der H&M -Konkurrent Inditex . Aktien des Moderiesen legten um 1,8 Prozent zu, nachdem die Experten von Berenberg eine kritische Studie zu der Branche vorgelegt hatten. Auch wenn sich die Kauflaune der Menschen erstaunlich robust gehalten habe, sei es wegen Inflation und geopolitischer Krisen nur eine Frage der Zeit, bis sie nachlasse, schrieb Analyst Graham Renwick. Allerdings setzte er Hennes & Mauritz auf "Verkaufen" herab, während er Inditex auf "Hold" beließ.

Gut positioniert sieht der Experte derweil die Konzerne Kering und JD Sports , deren Aktien um 1,1 und 4,1 Prozent zulegten. Der Einzelhandel war folglich die stärkste Branche im Stoxx Europe 600 .

Erholt zeigten sich am Dienstag die Aktien der Autobauer, die am Vortag abgesackt waren. Die Aktien des Autobauers Volkswagen haben dabei von der Konkretisierung der Börsenpläne für die Sportwagentochter Porsche AG profitiert. Die Luxusmarke soll möglichst noch im Herbst an die Börse gebracht werden. Auch VW-Wettbewerber Stellantis legte leicht zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

INDEX-FLASH: Verluste deutlich eingegrenzt - Wall Street stützt PARIS/FRANKFURT - Der EuroStoxx 50 gab zuletzt noch um 0,1 Prozent nach. (Boerse, 28.09.2022 - 16:23) weiterlesen...

Aktien Europa: Konjunktur- und Zinssorgen treiben Anleger in die Defensive. Sorgen bereitete Anlegern die Gemengelage aus trüber Konjunktur und einer weiteren Eskalation der Energiekrise mit Russland. Zudem deuteten Aussagen von Notenbankern in den USA und Europa auf eine weiterhin restriktive Geldpolitik hin. PARIS/LONDON - Europas Aktienmärkte haben ihren Abwärtstrend am Mittwoch weiter verschärft. (Boerse, 28.09.2022 - 12:37) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Steigender Gaspreis beendet Erholungsversuch. Die wichtigsten Indizes rutschten im späten Handel am Dienstag in die Verlustzone. Sie folgten damit der nach einem freundlichen Start zuletzt wieder schwächelnden Wall Street. PARIS/LONDON - An Europas Börsen hat ein starker Anstieg des Gaspreises eine zaghafte Erholung nach den jüngsten Verlusten zunichte gemacht. (Boerse, 27.09.2022 - 19:18) weiterlesen...

Aktien Europa: Zaghafte Stabilisierung- Vorsicht dominiert. Zwar stabilisierten sich die Kurse etwas, das Geschäft blieb aber zurückhaltend. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte um 0,28 auf 5780,01 Zähler zu. Der britische FTSE 100 gab dagegen um 0,42 Prozent auf 6991,45 Punkte nach. PARIS/LONDON - Die verhaltene Entwicklung an Europas Börsen hat sich am Dienstag fortgesetzt. (Boerse, 27.09.2022 - 12:11) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Stabilisierung - Gewinne in Mailand nach Wahlsieg Melonis. Die wichtigsten Indizes bewegten sich am Montag nach einem durchwachsenen Handelsverlauf letztlich kaum vom Fleck. Vor allem Aktien aus den Branchen Reise und Gastronomie , Technologie sowie Automobilwirtschaft kamen zu einer Verschnaufpause. PARIS/LONDON - Europas Aktienmärkte haben sich nach dem Kursrutsch zum Wochenschluss stabilisiert. (Boerse, 26.09.2022 - 18:54) weiterlesen...

Aktien Europa: Aktien schwanken zwischen Gewinnen und Verlusten. Vor allem Aktien aus den Branchen Reise und Gastronomie, Technologie sowie Autos kamen zu einer Verschnaufpause. Von dem erwarteten Rechtsruck in Italien gingen zunächst keine Schockwellen durch die Aktienmärkte. PARIS/LONDON - Europas Aktienmärkte sind zum Wochenauftakt zwischen Gewinnen und Verlusten geschwankt. (Boerse, 26.09.2022 - 12:15) weiterlesen...