Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 hat sich nach den Kursverlusten am Vortag etwas stabilisiert.

16.07.2021 - 12:20:28

Aktien Europa: Wenig Veränderung nach deutlichen Vortagesverlusten. Insgesamt bewegten sich die wichtigsten europäischen Indizes am Freitag nur wenig. Analysten sehen den generellen Aufwärtstrend an den Märkten weiter intakt, nachdem die Furcht vor einer schärferen Geldpolitik in den USA im Zuge der dort zuletzt deutlich gestiegenen Inflation nachgelassen hat.

verlor am Freitag 0,27 Prozent auf 6475,55 Punkte. Für den britischen FTSE 100 ("Footsie") ging es um 0,42 Prozent auf 7041,64 Punkte nach oben.

Zum Wochenschluss richtet sich die Aufmerksamkeit auf die laufende Berichtssaison der Unternehmen. Dabei schockte Ericsson seine Anleger, so dass die Aktien in Stockholm um mehr als acht Prozent absackten. Der Netzwerkausrüster war im zweiten Quartal wegen anhaltender Probleme in China hinter den Erwartungen der Experten zurückgeblieben.

Der Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont profitierte im Frühjahr von den gelockerten Pandemieauflagen und überraschte beim Umsatz insgesamt positiv. Die Bank Vontobel spricht von einem "spektakulären Start" ins neue Jahr. Die Aktien legten zunächst zu, bevor Gewinnmitnahmen nach dem guten Lauf der Papiere seit Jahresbeginn einsetzten. Zuletzt stand ein Minus von fast zwei Prozent zu Buche.

In London hingegen konnte der Luxusgüterhersteller Burberry die Anleger mit seinen Geschäftszahlen nicht beeindrucken. Stattdessen fokussierten sich die Investoren auf die mit der laufenden Umstrukturierung des Unternehmens weiterhin verbundenen Risiken. Die Anteilsscheine büßten am "Footsie"-Ende rund vier Prozent ein.

Abseits der Berichtssaison zogen in Paris die Aktien von Unibail-Rodamco-Westfield an der Cac-40-Spitze um gut drei Prozent an. Die Bank HSBC hatte eine Kaufempfehlung für die Papiere des auf Einkaufszentren spezialisierten Konzerns ausgesprochen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa: Erholung - Robuste Geschäftszahlen von Kering und Barclays. Der Leitindex der Eurozone legte bis zum späten Vormittag um 0,65 Prozent auf 4091,31 Punkte zu. Auftrieb gaben einige robuste Quartalszahlen von Unternehmen, während die jüngst wieder aufgeflammten Inflationssorgen weiter im Hintergrund blieben. PARIS/LONDON - Der EuroStoxx 50 hat sich am Mittwoch etwas von seinen jüngsten Verlusten erholt. (Boerse, 28.07.2021 - 11:31) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Verluste - Inflationssorgen machen Anlegern zu schaffen. Sie orientierten sich damit stärker an den deutlichen Verlusten an den chinesischen Finanzplätzen als an den guten Vorgaben der Wall Street. Zudem rückten Inflationssorgen wieder stärker in den Vordergrund, nachdem der Internationale Währungsfonds (IWF) vor einem möglicherweise länger anhaltenden Preisauftrieb gewarnt hatte. PARIS/LONDON - Nach dem verhaltenen Wochenauftakt haben Europas wichtigste Aktienmärkte am Dienstag merklich nachgegeben. (Boerse, 27.07.2021 - 18:28) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Wenig Bewegung zum Wochenauftakt. Eine zunehmende Regulierung der chinesischen Privatwirtschaft durch die Regierung drückte etwas auf die Stimmung, wie auch der überraschend gesunkene Ifo-Geschäftsklimaindex in Deutschland. Die behauptete Eröffnung an der Wall Street gab den Notierungen am Nachmittag mehr Stabilität. PARIS/LONDON - Nach der starken Vorwoche sind Europas wichtigste Aktienmärkte am Montag nicht so recht vom Fleck gekommen. (Boerse, 26.07.2021 - 18:28) weiterlesen...

Aktien Europa: China und Ifo sorgen für Dämpfer zum Wochenauftakt. Eine weiter zunehmende Regulierung der chinesischen Privatwirtschaft durch die Regierung drückte auf die Stimmung. Zudem sank in Deutschland das Ifo-Geschäftsklima überraschend. PARIS/LONDON - Nach der erfreulichen Vorwoche haben die europäischen Börsen zum Start in die neue Woche einen Dämpfer bekommen. (Boerse, 26.07.2021 - 11:29) weiterlesen...

Europa Schluss: Konjunktur und Quartalsberichte treiben an. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 kletterte um 1,23 Prozent auf 4109,10 Zähler. Nach einem heftigen Kursrücksetzer zum Wochenanfang ging es anschließend nur noch bergauf mit den Kursen. Auf Wochensicht verbuchte der Index einen Gewinn von 1,8 Prozent. PARIS/LONDON - Robuste Konjunkturdaten und überwiegend erfreuliche Quartalsberichte von Unternehmen haben Europas Börsen am Freitag weiteren Auftrieb beschert. (Boerse, 23.07.2021 - 18:04) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Konjunkturdaten und Quartalsberichte treiben Kurse an. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 kletterte um 1,23 Prozent auf 4109,10 Zähler. Nach einem heftigen Kursrücksetzer zum Wochenanfang ging es anschließend nur noch bergauf mit den Kursen. Auf Wochensicht verbuchte der Index einen Gewinn von 1,8 Prozent. PARIS/LONDON - Robuste Konjunkturdaten und erfreuliche Quartalsberichte von Unternehmen haben Europas Börsen am Freitag weiteren Auftrieb beschert. (Boerse, 23.07.2021 - 17:59) weiterlesen...