Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Der EuroStoxx 50 hat am Donnerstag ein knappes Plus ins Ziel gerettet.

13.06.2019 - 18:31:41

Aktien Europa Schluss: Knapp ins Plus gerettet - Angespannte Weltlage. Lange hatte der Eurozonen-Leitindex den neuen geopolitischen Spannungen getrotzt, eher er im späten Handel seine Gewinne abgab und zeitweise im Minus stand. Am Ende des Tages reichte es dann aber für ein Plus von 0,11 Prozent auf 3390,50 Punkten.

ging es um 10 Prozent hoch, die des Konkurrenten Euronav gewannen mehr als 3 Prozent. Die Aktien der deutschen Hapag-Lloyd stiegen um mehr als 4 Prozent, die der dänischen A.P. Moller-Maersk nur um ein halbes Prozent.

Den Papieren der europäischen Ölkonzerne halfen dagegen die gestiegenen Ölpreise kaum. In London standen Shell und BP im Minus, im EuroStoxx Total nur knapp im Plus. Eni gewannen immerhin 0,61 Prozent.

Weit vorne im Eurostoxx waren hingegen Enel mit plus 1,71 Prozent. Die US-Bank JPMorgan hatte die Aktien des Versorgers mit "Overweight" und einem Kursziel von 6,50 Euro in die Bewertung aufgenommen. Der Markt unterschätze das Ausmaß der Effizienzsteigerungen, schrieb Analyst Javier Garrido.

Im Handelsstreit zwischen den USA und China zeigte US-Präsident Trump zuletzt erneut wenig Bereitschaft für Zugeständnisse. "Neben den aktuellen Zolldrohungen der USA auf weitere chinesische Importe im Wert von 325 Milliarden US-Dollar gilt vor allem die grundsätzlich vergiftete Gesprächsatmosphäre als Bremsklotz für einen Deal", hieß es in einem Kommentar der LBBW. Damit trübten sich die Chancen auf eine Einigung ein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa: Zurückhaltung vor Fed-Zinsentscheid bremst Kaufbereitschaft. Vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed zur Wochenmitte fielen die Gewinne bescheiden aus. Die Anleger dürften die Aussagen der Fed am Mittwoch auf Signale für anstehende Zinssenkungen abklopfen. Da die Aktienkurse diesbezüglich schon einiges einpreisten, werde es für die Währungshüter schwierig, positiv zu überraschen, sagte ein Experte. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas Börsen haben am Montag weiter eine klare Positionierung gescheut. (Boerse, 17.06.2019 - 11:22) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Verluste - Belastungen werden nicht weniger. Der EuroStoxx 50 verlor am Freitag 0,15 Prozent auf 5367,62 Punkte, und für den britischen FTSE 100 ging es um 0,31 Prozent auf 7345,78 Zähler nach unten. PARIS/LONDON - Die europäischen Börsen haben am Freitag den Rückwärtsgang eingelegt. (Boerse, 14.06.2019 - 18:17) weiterlesen...

Aktien Europa: Moderate Verluste vor dem Wochenende. Gegen Mittag sank der EuroStoxx 50 verlor am Freitag 0,23 Prozent auf 5363,07 Punkte, und für den britischen FTSE 100 ging es um 0,15 Prozent auf 7357,72 Zähler nach unten. PARIS/LONDON - Die europäischen Börsen haben am Freitag den Rückwärtsgang eingelegt. (Boerse, 14.06.2019 - 11:48) weiterlesen...

Aktien Europa: Leichtes Plus - Lage bleibt aber angespannt. Die Märkte trotzten damit negativen Vorgaben der internationalen Leitbörsen, wobei deren Abgaben moderat ausgefallen waren. PARIS/LONDON - Die wichtigsten europäischen Aktienindizes haben am Donnerstagvormittag nach anfänglichen Verlusten in die Gewinnzone gedreht. (Boerse, 13.06.2019 - 11:28) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Vortagesgewinne wieder dahin. Einmal mehr beherrschte der Handelsstreit zwischen den USA und China das Geschehen. US-Präsident Donald Trump hatte sich wieder negativ zum Stand der Verhandlungen geäußert und eine Einigung damit in Zweifel gezogen. Dies lastete auf den Kursen. PARIS/LONDON - Die wichtigsten europäischen Aktienindizes haben am Mittwoch nachgegeben. (Boerse, 12.06.2019 - 18:18) weiterlesen...

Aktien Europa: Moderate Abgaben nach Vortagesgewinnen. Einmal mehr beherrschte der Handelsstreit zwischen den USA und China das Geschehen. Nachdem sich US-Präsident Donald Trump wieder negativ zum Stand der Verhandlungen geäußert und eine Einigung damit in Zweifel gezogen hatte, kamen die Notierungen zurück. PARIS/LONDON - Die wichtigsten europäischen Aktienindizes haben am Mittwochvormittag nachgegeben. (Boerse, 12.06.2019 - 11:30) weiterlesen...