Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Dank starker Konjunkturdaten in den USA haben sich Europas Börsen nach dem langen Osterwochenende zu neuen Höhen aufgeschwungen.

06.04.2021 - 11:37:26

Aktien Europa: Starker US-Arbeitsmarkt treibt Rally weiter an. Der EuroStoxx 50 rückte am Dienstagvormittag um 0,8 Prozent auf 3977 Punkte vor auf den höchsten Stand seit mehr als 13 Jahren. Die runde Marke von 4000 Punkten verpasste der Leitindex für die Eurozone nur knapp.

rückte am Dienstag um 0,6 Prozent auf 6139 Punkte vor. Für den FTSE 100 in London ging es um 1,2 Prozent noch stärker nach oben auf 6818 Zähler.

Die Hoffnungen auf Wirtschaftswachstum spiegelten sich mit Block auf die Favoriten der Investoren wider. Am stärksten legte mit 2,4 Prozent der als besonders konjunkturzyklisch geltende Rohstoffsektor zu. Einziger Verlierer unter den 19 Sektoren waren die Telekomaktien mit einem Minus von 0,9 Prozent. Hier wirkten sich allerdings die Dividendenabschläge der Deutschen Telekom und der Swisscom belastend aus.

In Zürich legte der jüngst stark gefallene Kurs der Credit Suisse um 0,3 Prozent zu. Analysten lobten ein starkes Ergebnis der Großbank im ersten Quartal, wenn die milliardenschwere Belastung durch den Ausfall eines Hedgefonds ausgeklammert werde. Diese Probleme hatten den Kurs zuletzt einbrechen lassen.

Auf ein Rekordhoch von gut 580 Euro stiegen die Papiere von LVMH , nachdem das US-Investmenthaus Jefferies das Kursziel für den Luxusgüterkonzern auf 660 Euro erhöht hatte. Zuletzt betrug das Kursplus noch 0,8 Prozent auf 576,50 Euro. Eine neue Kaufempfehlung von Goldman Sachs für ABB ließ den Kurs des Industriekonzerns um 0,9 Prozent zulegen.

Die EU-Kommission billigte derweil staatliche Hilfen für die schwer von der Corona-Krise getroffene Fluggesellschaft Air France unter Auflagen. Dem Aktienkurs half das indes nicht, droht doch eine Verwässerung der Gewinne je Aktie wegen einer Kapitalerhöhung. Air France-KLM gaben um 0,7 Prozent nach.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Europa Schluss: Konjunktur und Quartalsberichte treiben an. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 kletterte um 1,23 Prozent auf 4109,10 Zähler. Nach einem heftigen Kursrücksetzer zum Wochenanfang ging es anschließend nur noch bergauf mit den Kursen. Auf Wochensicht verbuchte der Index einen Gewinn von 1,8 Prozent. PARIS/LONDON - Robuste Konjunkturdaten und überwiegend erfreuliche Quartalsberichte von Unternehmen haben Europas Börsen am Freitag weiteren Auftrieb beschert. (Boerse, 23.07.2021 - 18:04) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Konjunkturdaten und Quartalsberichte treiben Kurse an. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 kletterte um 1,23 Prozent auf 4109,10 Zähler. Nach einem heftigen Kursrücksetzer zum Wochenanfang ging es anschließend nur noch bergauf mit den Kursen. Auf Wochensicht verbuchte der Index einen Gewinn von 1,8 Prozent. PARIS/LONDON - Robuste Konjunkturdaten und erfreuliche Quartalsberichte von Unternehmen haben Europas Börsen am Freitag weiteren Auftrieb beschert. (Boerse, 23.07.2021 - 17:59) weiterlesen...

Aktien Europa: Konjunturdaten sorgen für weiter gute Stimmung. Der EuroStoxx 50 kletterte bis zum späten Vormittag um 0,79 Prozent auf 4091,15 Zähler. Damit steuert der europäische Leitindex trotz des Kurseinbruchs zum Wochenstart auf ein Wochenplus von mehr als einem Prozent zu. PARIS/LONDON - Starke Konjunkturdaten und die Quartalsberichte der Unternehmen haben Europas Börsen am Freitag weiteren Auftrieb beschert. (Boerse, 23.07.2021 - 11:57) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Offene Geldschleusen befeuern Erholung. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone stieg um 0,80 Prozent auf 4059,05 Punkte und legte damit den Kursrutsch vom Wochenbeginn endgültig ad acta. In den vergangenen drei Tagen legte er um mehr als drei Prozent zu. PARIS/LONDON - Die Aussicht auf eine noch längere Zeit sehr lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) hat am Donnerstag die Erholung an den meisten europäischen Börsen angetrieben. (Boerse, 22.07.2021 - 18:16) weiterlesen...

Aktien Europa: Kurse ziehen vor EZB-Entscheid weiter an. Der EuroStoxx 50 kletterte bis zum späten Vormittag um 0,94 Prozent auf 4064,39 Punkte und legte damit den Kurseinbruch vom Wochenbeginn endgültig ad acta. Auf Wochensicht kommt der Eurozonen-Leitindex nunmehr auf ein kleines Plus, auch der Mitte Juni erreichte Rekord rückt damit wieder näher. PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Donnerstag vor dem mit Spannung erwarteten Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) weiter aufgeholt. (Boerse, 22.07.2021 - 11:59) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Quartalsberichte entfachen Rückenwind. Dabei entfaltet inzwischen auch die Saison der Quartalsberichte von Unternehmen zunehmend Wirkung am Markt. So trieben zur Wochenmitte auch einige gute Unternehmensnachrichten die Kurse. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte in der Folge um 1,78 Prozent auf 4026,68 Punkte zu und überwand damit wieder die 4000er Marke. PARIS/LONDON - Die Erholung vom Kursdebakel zu Wochenbeginn hat sich am Mittwoch an Europas Börsen mit kräftigen Gewinnen fortgesetzt. (Boerse, 21.07.2021 - 18:08) weiterlesen...