Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Dank erneut deutlicher Kursgewinne an den US-Börsen haben sich auch die europäischen Aktienmärkte wieder auf den Erholungspfad begeben.

12.02.2018 - 18:46:35

Aktien Europa Schluss: Erholung dank weiterer Gewinne an den US-Börsen. Die Investoren seien inzwischen wieder optimistischer und hätten sich auf Schnäppchenjagd begeben, kommentierte Marktanalyst David Madden von CMC Markets in London und führte dies vor allem auf die erneut deutlichen Gewinne an der Wall Street zurück. In den USA hatten die Börsen am Freitagabend letztlich überraschend und deutlich zugelegt. An diesem Montag bauten die US-Börsen ihre Gewinne nun weiter aus.

am Montag 1,20 Prozent höher bei 5140,06 Punkten. Der britische FTSE 100 rückte um 1,19 Prozent auf 7177,06 Punkte vor.

Branchenweit gab es zu Wochenbeginn nur Gewinner. Am besten schlugen sich die konjunktursensiblen Rohstoffwerte , deren Sektor um 1,86 Prozent anzog. Aktien von Medienunternehmen bildeten das Schlusslicht: Die Branchentitel stiegen um unterdurchschnittliche 0,39 Prozent.

Einziger Verlierer im EuroStoxx 50 war die Aktie von Airbus , die um 1,22 Prozent nachgab. Möglicher neuer Ärger beim viel gefragten Flugzeugmodell A320neo verunsicherte die Anleger. Ursache sind, wie am Freitagabend bekannt geworden war, erneut die Getriebefan-Triebwerke des US-Herstellers Pratt & Whitney. Diese bremsen wegen technischer Probleme schon seit über zwei Jahren die Auslieferungen bei Airbus. Noch aber sei es zu früh, um die Risiken für das Auslieferungsziel für den Mittelstrecken-Jet in diesem Jahr einschätzen zu können, schrieb Analystin Milene Kerner von der Deutschen Bank.

Zu den Favoriten im Index zählten hingegen die Papiere von LVMH mit plus 2,96 Prozent. Die französische Großbank Societe Generale hatte den Kauf der Aktien des Luxusgüterherstellers empfohlen.

Im Cac 40 zogen die Anteile von ArcelorMittal um 1,92 Prozent an. Der weltgrößte Stahlkonzern hat ein bindendes Übernahmeangebot für die indische Essar Steel abgegeben. JPMorgan-Analyst Fraser Jamieson schätzt den Wert auf 2 bis 3 Milliarden US-Dollar. Sofortige Synergien sieht er im Fall eines erfolgreichen Gebots zwar keine, aber jede Menge Spielraum für geschäftliche Verbesserungen bei ArcelorMittal.

In London ragten die Aktien des russischen Stahlherstellers Evraz mit plus 5,76 Prozent heraus. Sie profitierten unter anderem von einer frisch ausgesprochenen Kaufempfehlung der US-Bank Goldman Sachs .

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Ohne Zugpferd Wall Street stockt die Erholung. Wegen eines Feiertags blieben die US-Börsen am Montag geschlossen. Ohne den Schrittmacher für die weltweiten Aktienmärkte wagten sich die Anleger in Europa aber nicht aus der Reserve. Der EuroStoxx 50 Index als Leitindex für die Eurozone verlor 0,55 Prozent auf 3407,79 Punkte. In der vergangenen Woche hatte das Börsenbarometer noch um 3 Prozent zugelegt. PARIS/LONDON - Ohne den Rückenwind von der Wall Street hat die Erholung an Europas Börsen zum Wochenbeginn eine Auszeit genommen. (Boerse, 19.02.2018 - 18:14) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Weitere Gewinne besiegeln ein deutliches Wochenplus. Der EuroStoxx 50 profitierte einmal mehr von den steigenden US-Börsen, die zu Wochenschluss auf ihren sechsten positiven Handelstag in Folge zusteuerten. Der Leitindex der Eurozone baute seine Gewinne stetig aus und schloss 1,10 Prozent höher bei 3426,80 Punkten. Im Wochenvergleich hat er damit nach zuvor zwei tiefroten Wochen um etwa 3 Prozent zugelegt. PARIS/LONDON - Die europäischen Aktienmärkte sind am Freitag auf Erholungskurs geblieben. (Boerse, 16.02.2018 - 18:40) weiterlesen...

Aktien Europa: Anleger greifen weiter zu. Der Optimismus unter den Anlegern nehme zu, erklärte Analyst David Madden vom Broker CMC Markets UK. Die steigenden Kurse an der Wall Street und in Asien hätten auch für die europäischen Investoren grünes Licht gegeben, in den Aktienmarkt zurückzukehren. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg bis zum Mittag um 0,62 Prozent auf 3410,78 Punkte. PARIS/LONDON - Die Aktienmärkte in Europa haben am Freitag ihren Aufwärtstrend fortgesetzt. (Boerse, 16.02.2018 - 12:03) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Am Tropf der US-Börsen hängend auf Erholungskurs. Den Takt und die Richtung aber gaben die US-Börsen vor. Das zeigten die Schwankungen an den Börsen jenseits des Atlantiks, die im Nu auch europaweit ihre Fortsetzung fanden. PARIS/LONDON - Die Aktienmärkte in Europa haben sich am Donnerstag weiter stabilisiert. (Boerse, 15.02.2018 - 19:00) weiterlesen...

INDEX-FLASH: Dax und EuroStoxx 50 im Bann nervöser US-Börsen. An der Wall Street pendelten die wichtigsten Indizes im frühen Handel zwischen Gewinnen und Verlusten und sorgten damit auch europaweit für wieder ausgeprägtere Schwankungen. FRANKFURT - Die Nervosität an den US-Börsen ist am Donnerstag wieder spürbar gestiegen. (Boerse, 15.02.2018 - 17:34) weiterlesen...

Aktien Europa: EuroStoxx bleibt auf Stabilisierungskurs. Die Kurse seien auf dem Vormarsch, schrieb Marktanalyst Neil Wilson von ETX Capital. Er verwies auf die freundliche Entwicklung an den asiatischen Handelsplätze sowie die US-Börsen, die die jüngsten heimischen Inflations- und Einzelhandelsdaten abgeschüttelt hätten und auf weitere Gewinne zusteuerten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg bis zum Mittag um 1,29 Prozent auf 3413,18 Punkte. PARIS/LONDON - Die Aktienmärkte in Europa haben sich am Donnerstag weiter stabilisiert. (Boerse, 15.02.2018 - 11:46) weiterlesen...