Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Dank des Rückenwinds von den US-Börsen haben es die europäischen Aktienmärkte am Freitag noch in die Gewinnzone geschafft.

20.08.2021 - 18:48:58

Aktien Europa Schluss: Freundlicher Wochenausklang dank Rückenwind aus den USA. Damit endete eine schwache Handelswoche immerhin versöhnlich.

ging es am Freitag um 0,31 Prozent auf 6626,11 Punkte hoch und der britische FTSE 100 gewann 0,46 Prozent auf 7091,15 Zähler.

An der richtungsweisenden Wall Street sorgten unter anderem Aussagen eines US-Notenbankers, die Sorgen wegen einer möglichen baldigen Straffung der amerikanischen Geldpolitik etwas beschwichtigten, für gute Stimmung.

Im marktbreiten europäischen Index Stoxx Europe 600 dominierten am Freitag Kursaufschläge. Der zuletzt gebeutelte Subindex der Einzelhändler führte mit einem Plus von 1,2 Prozent die Gewinnerliste an. Dort stachen vor allem die Anteilscheine von Marks & Spencer hervor mit rund 14 Prozent Plus. Der britische Kaufhausbetreiber hatte einen Zwischenbericht über die vergangenen Wochen vorgelegt und sieht zudem nun den Vorsteuergewinn für das Geschäftsjahr 2020/21 am oberen Ende seiner Prognosespanne.

Einzige Verlierer waren die Indizes der stark konjunkturabhängigen Autoindustrie sowie der Lebensmittel- und Getränkehersteller .

Kursbewegende Unternehmensnachrichten gab es vor dem Wochenende kaum. Die schon vortags starken Adyen-Titel setzten mit einem Plus von knapp vier Prozent ihre Rekordjagd fort und eroberten die EuroStoxx-Spitze. Am Donnerstag hatte ein sehr starker Halbjahresbericht die Aktien des Zahlungsabwicklers beflügelt - nun erntete er jede Menge positive Analystenkommentare. Viele Experten hoben ihre Kursziele an.

Bei Astrazeneca hielten sich positive und negative Nacrichten die Waage, so dass die Aktien in London fast unverändert schlossen. Der Arznei- und Impfstoffhersteller gab zwar positive Phase-III-Studiendaten zum Covid-19-Antikörper AZD7442 bekann. Er meldete aber zugleich das Aus der Entwicklung eines Medikamentenkandidaten zur Behandlung von amyotropher Lateralsklerose (ALS), an dem die US-Tochter Alexion geforscht hatte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Zum großen Verfall verfallen die Kurse. An diesem Termin laufen Optionen und Terminkontrakte auf einzelne Aktien und Börsenindizes aus. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 war mit Gewinnen in den Handel gegangen, konnte diese aber nicht lange halten. Am Mittag, pünktlich zum Verfall der Optionen und Futures auf den EuroStoxx 50, drehte dieser ins Minus. Am Ende stand ein Verlust von 0,94 Prozent auf 4130,84 Punkte zu Buche, das war der tiefste Stand seit vier Wochen. Auf Wochensicht verlor der Index knapp ein Prozent. PARIS/LONDON - Der sogenannte große Verfall an Europas Börsen hat die Aktienkurse am Freitag spürbar belastet. (Boerse, 17.09.2021 - 18:26) weiterlesen...

Aktien Europa: Gewinne vor großem Verfall an Terminbörsen. Der EuroStoxx 50 am Freitag bislang ein Plus von 0,58 Prozent auf 6661,33 Zähler. Der britische FTSE 100 rückte um 0,14 Prozent auf 7037,55 Punkte vor. PARIS/LONDON - Vor dem großen Verfall an den Terminbörsen haben Europas wichtigste Börsen am Freitag zugelegt. (Boerse, 17.09.2021 - 11:37) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Auf Verluste folgen Gewinne - Verfallstag im Fokus. Nach den Verlusten am Vortag standen die Signale nun wieder auf Erholung. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone gewann 0,58 Prozent auf 4169,87 Punkte. Anfang vergangener Woche hatte der Index den höchsten Stand seit mehr als 13 Jahren erreicht, seitdem pendelt er unter dieser Marke auf und ab. PARIS/LONDON - Die Schaukelbörse auf hohem Niveau an den großen europäischen Börsen hat sich am Donnerstag fortgesetzt. (Boerse, 16.09.2021 - 18:29) weiterlesen...

Aktien Europa: Kurserholung - Reise- und Freizeitbranche im Aufwind. Deutliche Kursgewinne an der Wall Street halfen dabei. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone rückte gegen Mittag um 0,84 Prozent auf 4180,61 Punkte vor. PARIS/LONDON - An Europas Börsen haben sich am Donnerstag die Kurse von ihrem Rücksetzer am Vortag erholt. (Boerse, 16.09.2021 - 11:59) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Inflation und Chinas Konjunktur belasten. Chinas Einzelhandel litt im August unter den in einigen Regionen des Landes strikten Maßnahmen gegen das Coronavirus. Auch die Industrieproduktion des Landes enttäuschte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone büßte 1,09 Prozent auf 4145,94 Punkte ein. Im Verlauf des Tages hatten sich die Abgaben immer mehr ausgeweitet. PARIS/LONDON - Die Inflation und schwache Konjunkturdaten haben am Mittwoch die europäischen Aktienmärkte belastet. (Boerse, 15.09.2021 - 18:40) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Inflation und Chinas Konjunktur belasten Börsen. Chinas Einzelhandel litt im August unter den in einigen Regionen des Landes strikten Maßnahmen gegen das Coronavirus. Auch die Industrieproduktion des Landes enttäuschte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone büßte 1,09 Prozent auf 4145,94 Punkte ein. Im Verlauf des Tages hatten sich die Abgaben immer mehr ausgeweitet. PARIS/LONDON - Die Inflation und schwache Konjunkturdaten haben am Mittwoch die europäischen Aktienmärkte belastet. (Boerse, 15.09.2021 - 18:30) weiterlesen...