Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - Anleger wagen sich am Freitag vorsichtig wieder in europäische Aktien.

11.06.2021 - 11:14:27

Aktien Europa: EuroStoxx macht kleinen Schritt über die 4100 Punkte. Der EuroStoxx 50 machte am späten Vormittag einen kleinen Schritt nach vorn, indem er um zuletzt 0,30 Prozent auf 4108,36 Punkte stieg. Die Marke von 4100 Punkten blieb damit aber wie zuletzt umkämpft. Im Wochenverlauf steuert er derzeit auf ein Plus von knapp einem halben Prozent zu.

stieg um 0,46 Prozent auf 6576,38 Punkte, er schaffte es auf ein erneutes Hoch seit der Jahrtausendwende. Gestützt wurde er unter anderem durch Gewinne beim Index-Schwergewicht LVMH . Die Titel des Luxusgüterkonzerns rückten um 1,5 Prozent vor und verbuchten so ihr nächstes Rekordhoch.

Der Londoner FTSE 100 legte sogar noch einen Tick mehr um 0,53 Prozent auf 7125,73 Zähler zu. Seine Gewinne standen unter anderem mit gefragten Rohstoffwerten in Zusammenhang, die im britischen Leitindex stark vertreten sind. Deren Branchenindex stieg um 1,5 Prozent und erholte sich so von seinem tiefsten Stand seit Ende Mai, das er vor zwei Tagen erreicht hatte.

Kursbewegenden Charakter hatten einige Analystenkommentare. Papiere von Inditex erholten sich nach zuletzt zwei Verlusttagen um 1,6 Prozent. Die Morgan-Stanley-Analystin Elena Mariani legte am Freitag ein bislang negatives Votum beiseite, sie bewertet die Aktie des Textilhändlers nun ebenso wie Hennes & Mauritz mit "Equal-weight". Die H&M-Papiere gewannen im Stockholm knapp ein Prozent an Wert.

In Paris waren die Aktien von EDF mit einem Anstieg um 2,8 Prozent positiv auffällig, da ihnen die Schweizer Großbank UBS wegen verbesserter Marktbedingungen eine Kaufempfehlung aussprach. Laut dem Experten Sam Arie gehen Anleger mit der Aktie des Energiekonzerns derzeit ein nur begrenztes Risiko ein. Das Kurspotenzial nach oben sei deutlich größer als nach unten.

Noch etwas deutlicher ging es in Paris bei Biomerieux um 3,1 Prozent nach oben. Hier gab es am Freitag gleich zwei Hochstufungen durch Analysten: Die Privatbank Berenberg bewertet sie jetzt mit einem neutralen "Hold", während die Experten der US-Bank Stifel eine Kaufempfehlung aussprachen. Die Aktien des Ausrüsters für die Diagnostikindustrie erholten sich mit dem Anstieg von ihrem zuletzt erreichten Tief seit März 2020.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Börsen behaupten sich gegen verdüsterte Zinsaussichten. Der EuroStoxx 50 stieg um 0,20 Prozent auf 6666,26 Zähler. PARIS/LONDON - Die Aussicht auf einen möglicherweise strafferen Zins-Zeitplan der US-Notenbank Fed hat die Anleger an den wichtigsten Aktienmärkten in Kontinentaleuropa am Donnerstag nicht beunruhigt. (Boerse, 17.06.2021 - 18:46) weiterlesen...

Aktien Europa: Moderate Verluste - Fed-Zinsperspektive etwas straffer. Der EuroStoxx 50 gab am Vormittag um 0,28 Prozent auf 4140,10 Punkte nach. Er entfernte sich damit noch etwas von seinem jüngst erreichten höchsten Niveau seit 2008. PARIS/LONDON - Die Aussicht auf einen möglicherweise strafferen Zeitplan der US-Notenbank Fed hat die Anleger an den Europa-Börsen am Donnerstag in die Defensive getrieben. (Boerse, 17.06.2021 - 11:15) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Freundliche Tendenz vor US-Zinsentscheid. Vor dem am Abend erwarteten US-Zinsentscheid schloss der EuroStoxx 50 stieg um 0,20 Prozent auf 6652,65 Punkte. Der Londoner FTSE 100 gewann 0,17 Prozent auf 7184,95 Zähler. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben auch zur Wochenmitte leichte Gewinne eingefahren. (Boerse, 16.06.2021 - 18:26) weiterlesen...

Aktien Europa: Das Warten auf die Fed geht weiter. Vor dem am Abend erwarteten US-Zinsentscheid stand der EuroStoxx 50 zuletzt fast unverändert bei 4144,17 Punkten. Der Schwankungsbereich blieb bis zum Vormittag klein, ein erneutes Hoch seit 2008 blieb dem Index verwehrt. PARIS/LONDON - Wie schon am Vortag haben die europäischen Börsen auch am Mittwoch mehr oder weniger auf der Stelle getreten. (Boerse, 16.06.2021 - 11:34) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Leichte Gewinne - Abwartendes Geschäft. Vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed zur Wochenmitte fiel das Geschäft recht verhalten aus. Experten rechnen zwar nicht mit einer Zinsänderung der Fed, warten aber mit Spannung auf Aussagen der Währungshüter zum Thema Inflation. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte sind am Dienstag mit freundlicher Tendenz aus dem Handel gegangen. (Boerse, 15.06.2021 - 19:02) weiterlesen...

Aktien Europa: Leichte Gewinne - Abwartendes Geschäft. Auf dem erreichten Kursniveau verlief das Geschäft allerdings verhalten. Zudem stehen eine Reihe wichtiger Daten aus den USA an und die Sitzung der US-Notenbank wirft ihre Schatten voraus. Der EuroStoxx 50 , der schon am Montag ein Hoch seit 2008 verzeichnet hatte, zog um 0,53 Prozent auf 4154,57 Punkte an. PARIS/LONDON - Die europäischen Börsen haben am Dienstag mit leichten Gewinnen an die Vortagesentwicklung angeschlossen. (Boerse, 15.06.2021 - 11:41) weiterlesen...