Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON - An den europäischen Börsen gehen die Anleger am Freitag vor dem US-Arbeitsmarktbericht kein Risiko ein.

03.09.2021 - 10:30:26

Aktien Europa: Anleger warten auf den Jobbericht aus den USA. Der EuroStoxx 50 bewegte sich im frühen Handel nicht groß vom Fleck, erst am Nachmittag dürften die Karten mit den Nachrichten aus Übersee neu gemischt werden. Zuletzt stand der Leitindex knapp mit 0,09 Prozent im Minus bei 4228,32 Punkten.

etwas deutlicher um 0,27 Prozent auf 6745,15 Punkte nach unten. Der Londoner FTSE 100 hob sich dagegen leicht positiv ab, indem er zuletzt um 0,14 Prozent auf 7174,17 Zähler stieg. Eine Erholung nach zwei schwachen Tagen bei den dort konzentrierten Rohstoffwerten dürfte dabei eine Rolle spielen. Deren Teilindex war am Freitag mit einem Anstieg um 0,7 Prozent zuletzt führend in der gesamteuropäischen Branchenwertung.

Auf der anderen Seite der Branchentabelle ging es umgekehrt für die zuletzt gefragten Werte aus der Reise- und Freizeitbranche um ein halbes Prozent bergab. Ansonsten bewegten sich viele Sektorindizes marktkonform mit nur kleinen Schwankungen um ihr Vortagsniveau.

Das Schlusslicht im EuroStoxx 50 waren die Aktien von Prosus mit einem Rücksetzer um 1,5 Prozent. Dieser stand in Verbindung mit den Aktien der Hauptbeteiligung Tencent: Die Papiere des chinesischen Internetgiganten waren am Freitag in Hongkong nach einigen Erholungstagen wieder mit etwa zwei Prozent unter Druck geraten. Seit einigen Monaten sorgt eine Regulierungsoffensive bei Chinas Tech-Werten immer wieder für Ausschläge.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Zum großen Verfall verfallen die Kurse. An diesem Termin laufen Optionen und Terminkontrakte auf einzelne Aktien und Börsenindizes aus. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 war mit Gewinnen in den Handel gegangen, konnte diese aber nicht lange halten. Am Mittag, pünktlich zum Verfall der Optionen und Futures auf den EuroStoxx 50, drehte dieser ins Minus. Am Ende stand ein Verlust von 0,94 Prozent auf 4130,84 Punkte zu Buche, das war der tiefste Stand seit vier Wochen. Auf Wochensicht verlor der Index knapp ein Prozent. PARIS/LONDON - Der sogenannte große Verfall an Europas Börsen hat die Aktienkurse am Freitag spürbar belastet. (Boerse, 17.09.2021 - 18:26) weiterlesen...

Aktien Europa: Gewinne vor großem Verfall an Terminbörsen. Der EuroStoxx 50 am Freitag bislang ein Plus von 0,58 Prozent auf 6661,33 Zähler. Der britische FTSE 100 rückte um 0,14 Prozent auf 7037,55 Punkte vor. PARIS/LONDON - Vor dem großen Verfall an den Terminbörsen haben Europas wichtigste Börsen am Freitag zugelegt. (Boerse, 17.09.2021 - 11:37) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Auf Verluste folgen Gewinne - Verfallstag im Fokus. Nach den Verlusten am Vortag standen die Signale nun wieder auf Erholung. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone gewann 0,58 Prozent auf 4169,87 Punkte. Anfang vergangener Woche hatte der Index den höchsten Stand seit mehr als 13 Jahren erreicht, seitdem pendelt er unter dieser Marke auf und ab. PARIS/LONDON - Die Schaukelbörse auf hohem Niveau an den großen europäischen Börsen hat sich am Donnerstag fortgesetzt. (Boerse, 16.09.2021 - 18:29) weiterlesen...

Aktien Europa: Kurserholung - Reise- und Freizeitbranche im Aufwind. Deutliche Kursgewinne an der Wall Street halfen dabei. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone rückte gegen Mittag um 0,84 Prozent auf 4180,61 Punkte vor. PARIS/LONDON - An Europas Börsen haben sich am Donnerstag die Kurse von ihrem Rücksetzer am Vortag erholt. (Boerse, 16.09.2021 - 11:59) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Inflation und Chinas Konjunktur belasten. Chinas Einzelhandel litt im August unter den in einigen Regionen des Landes strikten Maßnahmen gegen das Coronavirus. Auch die Industrieproduktion des Landes enttäuschte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone büßte 1,09 Prozent auf 4145,94 Punkte ein. Im Verlauf des Tages hatten sich die Abgaben immer mehr ausgeweitet. PARIS/LONDON - Die Inflation und schwache Konjunkturdaten haben am Mittwoch die europäischen Aktienmärkte belastet. (Boerse, 15.09.2021 - 18:40) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Inflation und Chinas Konjunktur belasten Börsen. Chinas Einzelhandel litt im August unter den in einigen Regionen des Landes strikten Maßnahmen gegen das Coronavirus. Auch die Industrieproduktion des Landes enttäuschte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone büßte 1,09 Prozent auf 4145,94 Punkte ein. Im Verlauf des Tages hatten sich die Abgaben immer mehr ausgeweitet. PARIS/LONDON - Die Inflation und schwache Konjunkturdaten haben am Mittwoch die europäischen Aktienmärkte belastet. (Boerse, 15.09.2021 - 18:30) weiterlesen...