Stoxx 50, EU0009658160

PARIS - Europas wichtigste Aktienmärkte sind dank positiver Vorgaben von der Wall Street mit klaren Kursanstiegen in die letzte Börsenwoche des Jahres gegangen.

27.12.2021 - 18:40:59

Aktien Europa Schluss: Schwungvoller Start in letzte Börsenwoche 2021. Sonstige Impulse fehlten jedoch wegen mangelnder marktbewegender Konjunktur- und Unternehmensnachrichten sowie der geschlossenen Börse in London.

rückte um 0,76 Prozent auf 7140,39 Punkte vor.

Für beide Marktbarometer zeichnet sich mit aktuellen Kursgewinnen von fast 21 Prozent beziehungsweise fast 29 Prozent ein starkes Börsenjahr ab. Der britische FTSE 100 stieg seit Jahresbeginn, als der Brexit mit dem britischen Austritt aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion vollzogen worden war, um 14 Prozent.

Im europäischen Branchenvergleich standen am Montag Technologiewerte mit einem Plus von 1,3 Prozent ganz oben im Tableau, gefolgt von Aktien aus dem Bausektor mit plus 0,9 Prozent. Schwächste Branche waren Versorgerwerte, die als einzige nachgaben.

Die Aktien von Nel ASA gewannen 5,6 Prozent, nachdem der Wasserstoffspezialist von zwei millionenschweren Aufträgen berichtet hatte. Für den bisherigen Jahresverlauf steht allerdings fast eine Werthalbierung zu Buche.

Beim Biotech-Unternehmen Valneva konnten sich die Anleger über ein Plus von 4,8 Prozent freuen - seit Jahresbeginn hat sich der Aktienkurs mehr als verdreifacht. Die Franzosen profitieren weiter von der Hoffnung auf eine baldige Zulassung ihres Corona-Impfstoffs. Er beruht - anders als die mRNA-Ansätze der bekannteren Konkurrenten Biontech und Moderna - auf einem inaktiven Virus (Totimpfstoff) und gilt als Alternative für Impfskeptiker.

@ dpa.de