Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Wieder steigende Zinsen am Anleihenmarkt und überraschend schwache Daten vom US-Arbeitsmarkt haben am Mittwoch die Hoffnungen auf eine Kurserholung an der Wall Street durchkreuzt.

03.03.2021 - 15:14:26

Aktien New York Ausblick: Unruhe am Anleihenmarkt und ADP-Daten belasten. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial knapp eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn auf 31 382 Punkte, womit er minimal unter dem Schlussstand vom Vortag bliebe.

Am US-Anleihemarkt zogen die Renditen am Mittwoch wieder deutlich an. Damit scheint sich das Auf und Ab der Kapitalmarktzinsen fortzusetzen. Hintergrund des Zinsanstiegs in den vergangenen Wochen sind steigende Wachstums- und Inflationserwartungen in den USA. In den vergangenen Tagen war der Zinsanstieg zum Erliegen gekommen, am Mittwoch nahm er jedoch wieder Fahrt auf. Die steigenden Zinsen werden an den Aktienmärkten nicht gern gesehen, weil dadurch Anleihen als Anlagealternative interessanter werden und zudem die Refinanzierung für Unternehmen teurer werden kann.

Zudem stieg in den USA die Beschäftigung in der Privatwirtschaft im Februar deutlich weniger als erwartet, wie aus Daten des Arbeitsmarktdienstleisters ADP hervorgeht. Allerdings viel beachtete, war der Anstieg im Januar etwas stärker als bisher bekannt ausgefallen. Am Freitag steht der viel beachtete, offizielle Arbeitsmarktbericht der US-Regierung für den vergangenen Monat auf der Agenda.

Diese Entwicklungen stehen dem zunehmenden Konjunkturoptimismus gegenüber, der vom der rasch fortschreitenden Impfkampagne ausgeht. Die USA werden nach Worten von Präsident Joe Biden bereits "bis Ende Mai" genügend Impfstoff für alle Erwachsenen im Land haben. Bislang hatte Biden das Erreichen dieses Meilensteins bis Ende Juli angestrebt.

Die jüngste Zulassung eines dritten Impfstoffs und die Bemühungen der Regierung, die Produktion der Präparate anzukurbeln, ermöglichten es, das Ziel noch schneller zu erreichen, sagte Biden am Dienstag im Weißen Haus. Alle Lehrkräfte und Erzieher sollen bis Ende des Monats mindestens die erste Dosis eines Corona-Impfstoffs erhalten.

Intel-Aktien verloren vorbörslich 0,8 Prozent, nachdem bekannt geworden war, dass der Chipkonzern von Geschworenen in Texas zur Zahlung von knapp 2,2 Milliarden Dollar in einem Patentstreit verurteilt worden war. In dem Verfahren ging es um zwei Patente für Technologien aus der Halbleiterproduktion, die laut dem Urteil von Dienstag verletzt wurden. Intel kündigte umgehend an, in Berufung zu gehen.

Die Aktien der Ölkonzerne Chevron und Exxon Mobil profitierten hingegen etwas von den deutlich steigenden Preisen für Öl der Sorten Brent und West Texas Intermediate (WTI): Sie verteuerten sich jeweils um rund ein halbes Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Wenig Bewegung vor Zahlen und Daten. Die ab Dienstag anstehenden Konjunkturdaten und Geschäftszahlen aus dem Bankensektor dämpften die Risikobereitschaft der Investoren, schrieb Analyst Michael Hewson von CMC Markets UK. NEW YORK - Die Anleger an den US-Börsen haben sich nach den jüngsten Rekorden am Montag nicht so recht aus der Deckung gewagt. (Boerse, 12.04.2021 - 22:32) weiterlesen...

Aktien New York: Verluste - Vor Zahlen und Daten dominiert Vorsicht. Die ab Dienstag anstehenden Konjunkturdaten und Geschäftszahlen aus dem Bankensektor dämpften die Risikobereitschaft der Investoren, schrieb Analyst Michael Hewson von CMC Markets UK. NEW YORK - Die Anleger an den US-Börsen haben sich nach den jüngsten Rekorden am Montag zurückgehalten. (Boerse, 12.04.2021 - 20:05) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Starker Wochenschluss mit weiteren Rekorden. An der Wall Street kletterten der Leitindex Dow Jones Industrial und der marktbreite S&P 500 erneut auf Rekordhöhen. An der Technologiebörse Nasdaq drehten die Kurse im Verlauf ins Plus, nachdem dort Inflationssorgen nur anfangs für einen Dämpfer gesorgt hatten. NEW YORK - Die New Yorker Börsen haben am Freitag einen starken Wochenschluss hingelegt. (Boerse, 09.04.2021 - 22:39) weiterlesen...

Aktien New York: Rekordlaune hält auch vor dem Wochenende an. An der Wall Street kletterten der Leitindex Dow Jones Industrial und der marktbreite S&P 500 am Freitag erneut in Rekordhöhen. An der Technologiebörse Nasdaq drehten die Kurse im Verlauf ins Plus, nachdem dort Inflationssorgen anfangs für einen Dämpfer gesorgt hatten. NEW YORK - Gut gelaunt haben die Anleger am New Yorker Aktienmarkt vor dem Wochende die Kurse weiter nach oben getrieben. (Boerse, 09.04.2021 - 20:14) weiterlesen...

New York: Dow und S&P 500 auf Rekordhoch - Nasdaq etwas leichter. Während Inflationssorgen die Aufholjagd an der Technologiebörse Nasdaq am Freitag zunächst stoppten, kletterten an der Wall Street der Dow Jones Industrial und der S&P 500 erneut in Rekordhöhen. NEW YORK - Am letzten Handelstag der Woche haben die Aktienindizes in New York bislang unterschiedliche Richtungen einschlagen. (Boerse, 09.04.2021 - 16:43) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Techsektor holt weiter auf - S&P 500 mit Rekordhoch. So zog der Nasdaq 100 um 1,04 Prozent auf 13 758,51 Punkte an. Er nähert sich allmählich wieder seinem Rekordhoch von Mitte Februar. NEW YORK - Die Aussicht auf eine weiterhin lockere US-Geldpolitik hat am Donnerstag am New Yorker Aktienmarkt insbesondere die konjunktursensiblen Technologiewerte weiter nach oben getrieben. (Boerse, 08.04.2021 - 22:27) weiterlesen...