Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Weitere Entspannungssignale zur Coronavirus-Epidemie haben auch die US-Anleger am Mittwoch wieder in Kauflaune gebracht.

12.02.2020 - 16:17:39

Aktien New York: Dow und S&P 500 setzen Rekordjagd fort. Im frühen Handel kletterte der Dow Jones Industrial erreichte mit 3377 Punkten einen weiteren Höchststand.

ging es um 0,46 Prozent auf 9561,58 Punkte nach oben. Er hatte am Dienstag bei 9600 Punkten ein Rekordhoch erreicht.

Die Papiere des Bekleidungskonzerns PVH, zu dem insbesondere die Marken Calvin Klein und Tommy Hilfiger gehören, kletterten mit einem Kursplus von 6 Prozent an die S&P-Spitze. Trotz zahlreicher, im Zuge des Coronavirus geschlossener Shops in China bekräftigte der Konzern seine Gewinnschätzungen.

Dicht dahinter folgten die Papiere von Micron Technology nach einer Kaufempfehlung der Investmentbank UBS. Die Experten trauen den aktuell gut 60 Dollar kostenden Papieren des Halbleiterkonzerns einen Anstieg auf 75 Dollar zu.

Deutlich abwärts ging es derweil für die Aktien des Uber -Konkurrenten Lyft mit 9 Prozent. Der Fahrdienst-Vermittler hatte zum Jahresende starke Geschäftszuwächse verbucht, aber tiefrote Zahlen geschrieben. Das Wachstum ließ im zweiten Halbjahr 2019 bereits deutlich nach und Lyft geht davon aus, dass es im aktuellen Geschäftsjahr weiter abflaut. JPMorgan-Analyst Doug Anmuth sieht Kursrückschläge jedoch als Kaufchance.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Überwiegend moderate Gewinne - Rekorde in Sichtweite. Die wichtigsten Aktienindizes schlossen überwiegend moderat im Plus und bewegten sich damit weiter in der Nähe ihrer Höchststände. Händler zufolge hoffen die Anleger weiterhin, dass die Mediziner und die verantwortlichen Behörden die Krise in den Griff bekommen können. Ein Ende der Covid-19-Epidemie ist aber weiter nicht absehbar. Die Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 in China stiegen mit einer neuen Zählweise der Infektionen am Freitag wieder stark. NEW YORK - Die Coronavirus-Epidemie hat die Anleger an der Wall Street auch am Freitag nicht beunruhigt. (Boerse, 14.02.2020 - 22:30) weiterlesen...

Aktien New York: Überwiegend leichte Verluste - Rekorde bleiben in Sichtweite. Die wichtigsten Aktienindizes gaben überwiegend nur leicht nach und bewegten sich damit weiter in der Nähe ihrer Höchststände. Händler zufolge hoffen die Anleger weiterhin, dass die Mediziner und die verantwortlichen Behörden die Krise in den Griff bekommen können. NEW YORK - Die Coronavirus-Epidemie hat die Anleger an der Wall Street auch am Freitag kaum beunruhigt. (Boerse, 14.02.2020 - 20:06) weiterlesen...

Aktien New York: Wenig Bewegung - Rekorde bleiben in Sichtweite. Die wichtigsten Aktienindizes stagnierten am Freitag mehr oder weniger und bewegten sich damit in der Nähe ihrer Höchststände. Händler zufolge hoffen die Anleger weiterhin, dass die Mediziner und die verantwortlichen Behörden die Krise in den Griff bekommen können. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street trotzen weiterhin der Coronavirus-Epidemie. (Boerse, 14.02.2020 - 17:20) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Weitere Rekordwoche vor positivem Ausklang. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial dürfte am Freitag mit knappen Gewinnen in den Handel starten und sich damit wieder seiner erst zur Wochenmitte erreichten Bestmarke von 29 568 Punkten nähern. Der Broker IG taxierte den Dow rund eine halbe Stunde vor Handelsstart auf 29 440 Punkte und damit 0,06 Prozent über seinem Vortagesschluss taxiert. Bisher konnte der Dow in dieser Woche bereits rund 1,1 Prozent zulegen. NEW YORK - Die Coronavirus-Epidemie lässt die Anleger an der Wall Street weiter kalt. (Boerse, 14.02.2020 - 15:13) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Leichtes Minus - Zwischenzeitlich aber wieder Rekorde. Im Handelsverlauf jedoch hatten der marktbreite S&P-500-Index und die wichtigsten Börsenbarometer aus der Technologiebranche moderat ins Plus gedreht und jeweils Rekordhochs erreicht. In den vergangen Tagen hatten viele Experten die Sorglosigkeit viele Anleger mit Blick auf die Viruskrise moniert. Immer mehr Unternehmen sprechen im Zuge der laufenden Berichtssaison von noch nicht absehbaren Folgen. NEW YORK - Der drastische Anstieg der Coronavirus-Fälle in China hat die Wall Street am Donnertag letztlich leicht belastet. (Boerse, 13.02.2020 - 22:41) weiterlesen...

Aktien New York: S&P 500 und Tech-Indizes nehmen Rekordjagd wieder auf. Die wichtigsten Aktienindizes erholten sich von anfänglichen Verlusten und drehten zum Teil moderat ins Plus. Dabei erklommen der marktbreite S&P-500-Index und die wichtigsten Börsenbarometer aus der Technologiebranche jeweils Rekordhochs. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street haben am Donnerstag besonnen auf den drastischen Anstieg der Coronavirus-Fälle in China reagiert. (Boerse, 13.02.2020 - 20:12) weiterlesen...