Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed zur Wochenmitte haben die US-Aktienmärkte am Dienstag leicht nachgegeben.

15.06.2021 - 20:10:31

Aktien New York: Moderate Verluste vor US-Zinsentscheid. Experten rechnen zwar nicht mit einer Zinsänderung, warten aber mit Spannung auf Aussagen der Währungshüter zum Thema Inflation. Davor wollen sich die Anleger nicht mehr groß neu positionieren.

sank um 0,09 Prozent auf 4251,33 Zähler. Für den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 , der am Vortag ein Rekordhoch markiert hatte, ging es am Dienstag um 0,54 Prozent auf 14 051,54 Punkte nach unten.

Debattiert wird derzeit vor allem über die Nachhaltigkeit der aktuell sehr hohen US-Inflation und den damit steigenden Druck auf die Notenbank, die geldpolitischen Zügel anzuziehen. "Die spannendste Frage wird sein, ob die Fed schon über eine Rückführung ihrer milliardenschweren Wertpapierkäufe nachdenkt", sagte ein Experte.

Konjunkturdaten vermittelten am Dienstag nochmals neue Eindrücke über die aktuelle wirtschaftliche Verfassung der USA. Der hohe Erzeugerpreisanstieg untermauerte die jüngsten Inflationsbedenken. Die Stimmung in den New Yorker Industrieunternehmen konnte derweil die Erwartungen nicht ganz erfüllen und die Einzelhandelsumsätze fielen im Mai etwas deutlicher als gedacht aus. Die US-Industrie hat ihre Produktion im Mai um 0,8 Prozent und damit etwas stärker als erwartet gesteigert.

Auf Unternehmensseite rückten die Boeing-Aktien einmal mehr ins Blickfeld und stiegen um 1,2 Prozent. Die EU und die USA haben einen Kompromiss im Streit über gegenseitige Strafzölle wegen Subventionen für den Flugzeugbauer und seinen europäischen Kontrahenten Airbus erzielt und damit einen ihrer schwierigsten Handelskonflikte entschärft. Dies bestätigte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen am Rande eines EU-USA-Gipfels, ohne Einzelheiten zu nennen. Kreisen zufolge sollen die Zölle für fünf Jahre ausgesetzt werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Anleger machen Kasse vor dem Wochenende. Börsianer sprachen von Gewinnmitnahmen nach den jüngsten Rekordhochs. Der Dow Jones Industrial sank am Freitag um 0,54 Prozent auf 4395,26 Punkte. Für den Nasdaq 100 ging es um 0,59 Prozent auf 14 959,90 Punkte abwärts. NEW YORK - Die US-Aktienmärkte haben einen holprigen Wochenschluss hingelegt. (Boerse, 30.07.2021 - 22:33) weiterlesen...

Aktien New York: Anleger machen Kasse vor dem Wochenende. Der Dow Jones Industrial sank am Freitag um 0,39 Prozent auf 4401,79 Punkte. Für den Nasdaq 100 ging es um 0,48 Prozent auf 14 975,59 Punkte abwärts. NEW YORK - Nach den jüngsten Rekordhochs haben die US-Aktienmärkte am Freitag etwas an Boden abgegeben. (Boerse, 30.07.2021 - 20:08) weiterlesen...

New York: Dow knapp behauptet - Amazon-Verlust belastet Nasdaq. Die Technologiebörse Nasdaq litt hingegen unter hohen Verlusten der schwer gewichteten Amazon-Aktien . Der US-Online-Handelsgigant hatte die Anleger mit seinem Quartalsbericht enttäuscht. Frische US-Konjunkturdaten hatten nur wenig Einfluss auf die Notierungen. NEW YORK - Nach seinem Rekordhoch vom Vortag hat der Dow Jones Industrial am Freitag leicht nachgegeben. (Boerse, 30.07.2021 - 17:02) weiterlesen...

Aktien New York: Dow relativ stabil - Amazon-Verlust belastet Nasdaq. Die Technologiebörse Nasdaq litt hingegen unter hohen Verlusten der schwer gewichteten Amazon -Aktien. Der US-Online-Handelsgigant hatte die Anleger mit seinem Quartalsbericht enttäuscht. Frische US-Konjunkturdaten hatten nur wenig Einfluss auf die Notierungen. NEW YORK - Nach seinem Rekordhoch vom Vortag hat sich der Dow Jones Industrial am Freitag im frühen Handel weitgehend behauptet. (Boerse, 30.07.2021 - 16:33) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Moderate Verluste - Amazon enttäuscht mit Zahlen. Zudem enttäuschte der US-Onlinehandelsgigant Amazon mit seinem Quartalsbericht. Die Daten zu den Konsumausgaben und Arbeitskosten allerdings sorgten für positive Stimmung, denn der US-Verbrauch entwickelt sich nach einem schwächeren Vormonat im Juni wieder robust. Zudem legten die Arbeitskosten im zweiten Quartal weniger deutlich zu als erwartet. NEW YORK - Nach neuen Höchstständen für den Wall-Street-Index Dow Jones Industrial und den breitgefächerten S&P 500 dürften die US-Börsen am Freitag etwas schwächer starten. (Boerse, 30.07.2021 - 15:03) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow wieder auf Rekordjagd. Neue Unternehmenszahlen brachten Licht und Schatten. NEW YORK - Dank nachlassender Inflationsängste haben die US-Aktienmärkte am Donnerstag mit Gewinnen geschlossen und weitere Höchststände erklommen. (Boerse, 29.07.2021 - 22:41) weiterlesen...