S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed am Mittwoch hält sich die Risikobereitschaft an der Wall Street in Grenzen.

13.06.2018 - 14:54:25

Aktien New York Ausblick: Dow vor US-Zinsentscheid minimal im Plus erwartet. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial gut eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart lediglich 0,06 Prozent höher bei 25 336 Punkten. Damit würde der New Yorker Leitindex wie schon seit Wochenbeginn erst einmal kaum vom Fleck kommen - auch das historische Treffen von US-Präsident Donald Trump mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un am Dienstag hatte die Anleger kalt gelassen.

durch den Telekomriesen AT&T im Mittelpunkt. Jeffrey Kvaal vom japanischen Analysehaus Nomura sprach von einem klaren Sieg der Unternehmen gegen die US-Regierung, die gegen den Zusammenschluss geklagt hatte. Einem möglichen Berufungsverfahren räumt er nur geringe Erfolgschancen ein. Während die Aktien von Time Warner vorbörslich rund 4 Prozent gewannen, ging es für AT&T um knapp 4 Prozent bergab.

Dagegen zeigten sich die Anteilsscheine des Medizin- und Konsumgüterkonzerns Johnson & Johnson mit plus 0,21 Prozent wenig bewegt von den Verkaufsplänen für seinen Ableger LifeScan. Man habe ein entsprechendes Angebot der amerikanischen Private-Equity-Firma Platinum Equity in Höhe von 2,1 Milliarden US-Dollar angenommen, hieß es. Lifescan ist ein Anbieter von Diabetes-Tests.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York: Dow stabil - Nasdaq-Börsen erklimmen Rekordhöhen. Zwar gehörten multinationale Firmen wegen Sorgen um einen Handelskrieg weiter eher zu den Verlierern, Technologieaktien hingegen legten unverdrossen zu. Die Nasdaq-Börsen kletterten in neue Rekordhöhen. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Mittwoch einen Stabilisierungsversuch gestartet. (Boerse, 20.06.2018 - 22:43) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow schwächelt leicht - Nasdaq-Börsen mit Rekorden. Zwar gehörten multinationale Konzerne wegen Sorgen um einen Handelskrieg weiter eher zu den Verlierern, Technologieaktien hingegen legten unverdrossen zu. Die Nasdaq-Börsen kletterten in neue Rekordhöhen. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Mittwoch einen Stabilisierungsversuch gestartet. (Boerse, 20.06.2018 - 22:15) weiterlesen...

Aktien New York: Dow stabilisiert sich - Nasdaq Composite auf Rekordhoch. An der technologielastigen Nasdaq-Börse stieg der marktbreite Composite-Index sogar auf ein Rekordhoch. Die Sorgen über einen eskalierenden Handelskonflikt zwischen den USA und China bleiben zwar Thema, rückten aber aktuell etwas in den Hintergrund, da es keine weiteren, bewegenden Neuigkeiten gab. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Mittwoch einen Stabilisierungsversuch gestartet. (Boerse, 20.06.2018 - 17:10) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Stabilisierungsversuch setzt sich fort. Der Broker IG taxierte den Jones Industrial eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenstart ein halbes Prozent höher auf 24 815 Punkte. NEW YORK - Die Wall Street dürfte am Mittwoch ihre Erholung fortsetzen. (Boerse, 20.06.2018 - 15:01) weiterlesen...

Aktien New York: Zugespitzter Handelsstreit belastet die US-Börsen. Der Dow Jones Industrial büßte rund zwei Stunden vor dem Handelsschluss 1,24 Prozent auf 24 676,70 Punkte ein. Bereits in den beiden vorangegangenen Börsentagen hatte der US-Leitindex wegen Sorgen über einen hochkochenden Handelskonflikt zwischen den beiden weltgrößten Volkswirtschaften und nachgegeben. Allerdings bislang eher moderat. NEW YORK - Der eskalierende Handelsstreit zwischen den USA und China hat am Dienstag die Stimmung an der Wall Street belastet. (Boerse, 19.06.2018 - 22:26) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Zugespitzter Handelsstreit belastet die Wall Street. Der Dow Jones Industrial büßte 1,15 Prozent auf 24 700,21 Punkte ein und schloss auf dem tiefsten Stand seit Monatsbeginn. Bereits in den beiden vorangegangenen Börsentagen hatte der US-Leitindex wegen Sorgen über einen hochkochenden Handelskonflikt zwischen den beiden weltgrößten Volkswirtschaften und nachgegeben. Allerdings bislang eher moderat. NEW YORK - Der eskalierende Handelsstreit zwischen den USA und China hat am Dienstag die Stimmung an der Wall Street belastet. (Boerse, 19.06.2018 - 22:17) weiterlesen...