Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Vor dem Wochenende ist es beim Dow Jones Industrial wieder nach oben in Richtung der 28 000 Punkte gegangen.

21.08.2020 - 22:24:02

Aktien New York Schluss: Stimmungsdaten und Apple stützen den Dow. Getrieben von erfreulichen Konjunkturindikatoren und einer Kursrally bei den gewichtigen Apple-Aktien kletterte der New Yorker Leitindex am Freitag um 0,69 Prozent auf 27 930,33 Punkte. Damit konnte er sein drohendes Wochenminus in letzter Minute noch so gut wie ausgleichen. Eine Befreiung aus seiner jüngsten Seitwärtsspanne gelang ihm aber weiter nicht.

sprang erstmals über die Marke von 11 500 Punkten, aus dem Handel ging er 0,68 Prozent höher bei 11 555,16 Zählern. Der marktbreite S&P 500 kam den 3400 Punkten bis auf einen Hauch näher. Am Ende stieg er um 0,34 Prozent auf 3397,16 Punkte.

Die anhaltende Rekordrally an der Nasdaq wurde einmal mehr dominiert von den großen Technologieriesen, unter denen Apple , Tesla und Alphabet neue Bestmarken erreichten. Mit einem Anstieg um 5,2 Prozent waren Apple auch für den Dow eine große Stütze, sie scheiterten nur knapp an der 500-Dollar-Marke. Neuerdings ist der iPhone-Hersteller das erste US-Unternehmen mit einem Börsenwert von mehr als zwei Billionen Dollar.

Tesla festigten mit einem Anstieg um 2,4 Prozent das am Vortag erreichte Kursniveau oberhalb von 2000 Dollar. Seit Ende Juni haben sich die Papiere binnen weniger Wochen schon mehr als verdoppelt - unter anderem dank der Perspektive, dass sie durch einen angekündigten Aktiensplit für Kleinanleger wieder interessanter werden sollen. Für diesen ist an diesem Freitag der Stichtag.

Ansonsten hofften die Anleger weiter auf einen baldigen Coronavirus-Impfstoff, mit dem zu Wochenschluss die Forschungspartner Pfizer und Biontech Fortschritte vermeldeten. Goldman-Sachs-Experte Terence Flynn zeigte sich vom guten Ergebnis der ersten Studienphase jedoch nicht überrascht und betonte, in zweiten und dritten Phasen werde es jetzt richtig spannend. Während die Pfizer-Aktien um 0,4 Prozent zulegten, wurde die Mitteilung für Biontech mit gut zehn Prozent Plus ein größerer Kurstreiber.

Beim Traktorenbauer Deere sorgte der Quartalsbericht nebst optimistischeren Jahreszielen für ein Kursplus von 4,40 Prozent. Laut Analyst Seth Weber von RBC hat der Konzern, der neben Landwirtschafts- auch Baumaschinen produziert, mit seinen Zahlen die schon hohen Erwartungen noch übertroffen.

Unter Druck standen jedoch wegen sinkender Ölpreise die US-Ölwerte, vor allem jene von Dienstleistern und Ausrüstern der Branche. Während ExxonMobil im Dow um 0,75 Prozent fielen, sackten Occidental Petroleum , Schlumberger und ConocoPhillips am breiten Markt um eins bis zwei Prozent ab.

Der Euro stabilisierte sich nach deutlichen Verlusten aus dem europäischen Handel. Zuletzt wurden 1,1797 US-Dollar gezahlt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1769 (Donnerstag: 1,1850) Dollar festgelegt. Der Dollar hatte damit 0,8497 (0,8439) Euro gekostet.

Die Kurse von länger laufenden US-Staatsanleihen stiegen. Richtungweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 4/32 Punkte auf 99 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,638 Prozent./tih/he

Von Timo Hausdorf, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Dow knapp im Minus. Die Leitindizes konnten jedoch ihre moderaten Gewinne zum Handelsstart nicht halten. Der Dow Jones Industrial notierte zuletzt 0,15 Prozent tiefer bei 27 107,38 Punkte. Am Montag hatte der Dow wegen Sorgen über eine erneute Corona-Welle zeitweise den niedrigsten Stand seit Anfang August markiert, bis zum Börsenschluss sein Minus aber auf knapp zwei Prozent eingedämmt. NEW YORK - Die Wall Street hat sich nach dem deutlichen Rückgang zum Wochenstart am Dienstag stabilisiert. (Boerse, 22.09.2020 - 16:09) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Stabilisierung nach Kursrutsch NEW YORK - Dem Dow Jones Industrial winkt nach dem Kursrutsch zum Wochenstart eine Stabilisierung: Der Broker IG taxierte ihn am Dienstag knapp eine Stunde vor Handelsbeginn 0,03 Prozent fester bei 27 157 Punkten. (Boerse, 22.09.2020 - 14:51) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Ausverkauf gebremst dank Techwerte-Erholung. Der Nasdaq 100 drehte sogar ins Plus und schloss 0,40 Prozent höher auf 10 980,22 Punkten. NEW YORK - Die Erholung der Technologiewerte im späten Handel hat den Ausverkauf an den New Yorker Börsen am Montag gebremst. (Boerse, 21.09.2020 - 22:39) weiterlesen...

Aktien New York: Corona-Angst drückt Dow auf Niveau von Anfang August. Der Dow Jones Industrial fiel auf das Niveau von Anfang August zurück und stand zwei Stunden vor Handelsende 2,84 Prozent tiefer bei 26 872,04 Punkten. Der seit Monaten bestehende Aufwärtstrend beim New Yorker Leitindex sei nun Vergangenheit, konstatierte der Charttechnik-Experte Franz-Georg Wenner von Index Radar. Sorgen vor einer stärkeren Korrektur seien aber noch nicht angebracht. NEW YORK - Die Angst vor einer neuen Corona-Welle hat am Montag die Wall Street erfasst. (Boerse, 21.09.2020 - 20:11) weiterlesen...

New York: Corona-Angst drückt Dow auf Niveau von Anfang August. In der ersten Stunde fiel der Dow Jones Industrial im Tief auf das Kursniveau von Anfang August zurück. Zuletzt belief sich das Minus auf 2,76 Prozent auf 26 894,99 Punkte. Damit fallen die Verluste beim bekanntesten amerikanischen Aktienindex aber immerhin etwas geringer aus als an den noch stärker gebeutelten europäischen Aktienmärkten. NEW YORK - Die Angst vor einer neuen Corona-Welle hat am Montag auch die Wall Street erfasst. (Boerse, 21.09.2020 - 16:34) weiterlesen...

Aktien New York: Corona-Angst belastet die Kurse. Im frühen Handel sank der Dow Jones Industrial um 2,33 Prozent auf 27 011,92 Punkte. Damit fallen die Verluste beim bekanntesten amerikanischen Aktienindex immerhin etwas geringer aus als an den noch stärker gebeutelten europäischen Aktienmärkten. NEW YORK - Die Angst vor einer neuen Corona-Welle hat am Montag auch die Wall Street erfasst. (Boerse, 21.09.2020 - 15:53) weiterlesen...