Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Unerwartet starke Quartalszahlen einiger Branchen-Giganten haben am Freitag die wichtigsten US-Technologie-Indizes gestützt.

31.07.2020 - 20:00:56

Aktien New York: Tech-Giganten strahlen - Dow gibt weiter nach. Die Standardwerte-Indizes hingegen weiteten ihre Vortagesverluste etwas aus. Hier schlugen auch negative Unternehmensnachrichten zu Buche.

ging es am Freitag um 0,45 Prozent auf 3231,48 Zähler abwärts. Der technologielastige Nasdaq 100 hingegen stieg um 0,41 Prozent auf 10 759,42 Zähler.

Unter den Tech-Werte überzeugten die Aktien von Amazon , Apple und Facebook , die um zwischen gut vier und fast acht Prozent anzogen. Apple und Facebook erreichten sogar jeweils Rekordhochs. Die Papiere der Google-Mutter Alphabet hingegen fielen um fast fünf Prozent.

Amazon profitierte inmitten der Corona-Pandemie weiter stark vom Shopping-Boom im Internet und das Geschäft von Apple zeigt sich immun gegen die Krise. Beim weltgrößten Online-Netzwerk Facebook zeigte zwar der Boykott durch Werbekunden aus Protest gegen Hassrede Wirkung, dennoch übertrafen die Quartalszahlen die Markterwartungen. Höhere Kosten und sinkende Werbeeinnahmen während der Pandemie hingegen belasteten den Google-Mutterkonzern Alphabet.

Insgesamt hätten die Quartalszahlen der großen Technologieunternehmen gezeigt, dass die US-Wirtschaft besser aus der Krise komme als die deutsche, sagte Analyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets. "Darüber hinaus ist die Fed gewillt, den Dollar abzuwerten. Darin liegt das Potenzial eines Katalysators für die Gewinnentwicklung der amerikanischen Unternehmen, die jahrelang mit einem immer weiter steigenden Dollar zu kämpfen hatten. Die US-Wirtschaft kassiert gerade die Dividende einer starken eigenen Währung, indem sie auf eine gezielte Abwertung setzt", erklärte Stanzl.

Unter den Einzelwerten standen neben den Technologiewerten auch die Aktien von Ölkonzernen im Fokus. Die beiden größten US-Ölmultis ExxonMobil und Chevron rutschten im zweiten Quartal tief in die roten Zahlen. Der globale Konjunktureinbruch wegen der Pandemie ließ die Nachfrage und die Preise am ohnehin schon schwächelnden Ölmarkt weiter sinken, das bringt die Branchenriesen stark unter Druck. Damit knickten die Anteilscheine von Chevron am Dow-Ende um rund vier Prozent ein und die Papiere von ExxonMobil fielen um knapp ein Prozent.

Zweitschwächster Wert im Dow waren die Anteilscheine von Caterpillar . Der Baumaschinen-Hersteller schnitt zwar trotz eines Umsatz- und Gewinneinbruchs im zweiten Quartal besser ab als von Experten erwartet. Allerdings machte das Unternehmen den Anlegern mit Blick auf eine schnelle Erholung der Nachfrage nur wenig Hoffnung.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Gewinnmitnahmen beenden Aufholjagd des Dow. Allem Anschein nach könnte es noch bis September dauern, bis das nächste Corona-Hilfspaket fertig geschnürt ist. Eine Einigung zwischen Republikanern und Demokraten ist nach wie vor nicht in Sicht und die ausweglose Situation könnte noch einige Wochen andauern, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg. Die wichtigsten Akteure hätten seit Freitag nicht mehr miteinander gesprochen und neue Ideen für einen Kompromiss seien nicht in Sicht, hieß es. NEW YORK - Nach einem weiteren starken Lauf an der New Yorker Wall Street haben Anleger am Dienstag im späten Geschäft doch noch Gewinne mitgenommen. (Boerse, 11.08.2020 - 22:50) weiterlesen...

New York: Aufholjagd katapultiert Dow über 28 000 Punkte. Damit hat der US-Leitindex in nur acht Börsentagen eine Rally von gut 2000 Punkten hinter sich und spurtet nun der im Rekordlauf vorausgelaufenen technologielastigen Nasdaq-Börse hinterher. NEW YORK - An der New Yorker Wall Street hat der Dow Jones Industrial am Dienstag erstmals seit Ende Februar wieder die Marke von 28 000 Punkten übersprungen. (Boerse, 11.08.2020 - 20:03) weiterlesen...

Aktien New York: Aufholjagd katapultiert Dow über 28000 Punkte. Damit hat der US-Leitindex in nur acht Börsentagen eine Rally von gut 2000 Punkten hinter sich und spurtet nun der im Rekordlauf vorausgelaufenen technologielastigen Nasdaq-Börse hinterher. NEW YORK - An der New Yorker Wall Street hat der Dow Jones Industrial am Dienstag erstmals seit Ende Februar wieder die Marke von 28 000 Punkten übersprungen. (Boerse, 11.08.2020 - 16:21) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow steht vor 2000-Punkte-Rally in acht Tagen. US-Präsident Donald Trump brachte niedrigere Steuern auf Kapitalerträge ins Spiel, das könnte Börsianern zufolge die jüngste Rally noch befeuern. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial eine Stunde vor der Startglocke ein Prozent höher auf 28 075 Punkte. Damit hätte der Dow in nur acht Börsentagen eine Rally von gut 26 000 auf über 28 000 Zähler geschafft. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial könnte am Dienstag erstmals seit Ende Februar wieder die Marke von 28 000 Punkten überwinden. (Boerse, 11.08.2020 - 14:33) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow zurück auf höchstem Stand seit Ende Februar. Kurz nach dem Handelsstart ließ der Wall-Street-Index sein Hoch von Anfang Juni hinter sich und kletterte in Richtung 28 000 Punkte. Unterstützung für die Wall Street kam von der Aussicht auf die erwarteten, weiteren Hilfen für die angeschlagene US-Wirtschaft. NEW YORK - Der US-Leitindex Dow hat am Montag seinen höchsten Stand seit etwas mehr als fünf Monaten zurückerobert. (Boerse, 10.08.2020 - 22:24) weiterlesen...

Aktien New York: Dow zurück auf höchstem Stand seit Ende Februar. NEW YORK - Der US-Leitindex Dow hat am Montag seinen höchsten Stand seit etwas mehr als fünf Monaten zurückerobert. Kurz nach dem Handelsstart überwand der Wall-Street-Index die Marke von rund 27 580 Punkten und ließ damit sein Hoch von Anfang Juni hinter sich. Im frühen Handel ging es schließlich um 0,83 Prozent auf 27 661,32 Punkte hinauf. Dies ist der höchste Stand seit dem 25. Februar. Wenige Tage vor diesem Datum hatte die Coronavirus-Panik die Börsen ergriffen und bis Mitte März steil auf Talfahrt geschickt. Aktien New York: Dow zurück auf höchstem Stand seit Ende Februar (Boerse, 10.08.2020 - 16:45) weiterlesen...