Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Neu aufkeimende Hoffnung auf einen Impfstoff gegen die Lungenkrankheit Covid-19 hat die Wall Street am Mittwoch weiter nach oben getrieben.

15.07.2020 - 17:14:00

Aktien New York: Gewinne in Hoffnung auf Corona-Impfstoff. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial , der am Vortag bereits um mehr als 2 Prozent gestiegen war, überwand erstmals seit mehr als einem Monat wieder die Marke von 27 000 Punkten und stand zuletzt 1,48 Prozent höher bei 27 036,52 Punkten.

rückte um 0,38 Prozent auf 10 729,67 Punkte vor.

Ein experimenteller Coronavirus-Impfstoff der Biotech-Firma Moderna zeigt einer Studie zufolge nach ersten Tests ermutigende Ergebnisse. In der ersten Phase der klinischen Tests hätten die Probanden Antikörper gegen den Erreger Sars-CoV-2 entwickelt, teilte das an der Studie beteiligte Nationale Institut für Allergien und Infektionskrankheiten mit. Der Impfstoff soll bereits ab Ende Juli an rund 30 000 Probanden getestet werden.

"Die Aktienmärkte bekommen Rückenwind von einem viel versprechenden Impfstoff", schrieb Analyst Craig Erlam vom Handelshaus Oanda. Damit dürfte das Rennen der Unternehmen, mit einem Impfstoff als erstes auf den Markt gehen zu können, noch mehr Fahrt aufnehmen.

Analyst Mark Chandler von der kanadischen Bank RBC ergänzte mit Blick auf die positiven Nachrichten von Moderna: "Die anhaltenden Spannungen zwischen Washington und China sowie die täglichen Rekordzahlen an Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Florida und Teilen von Kalifornien konnten die Begeisterung an den Aktienmärkten nicht dämpfen."

Die Aktien von Moderna schnellten auf ein Rekordhoch und gewannen zuletzt knapp zwölf Prozent. Biotech-Analyst Cory Kasimov von der Bank JPMorgan sprach von "ermutigenden Zeichen der Wirksamkeit" des Impfstoffs in der neuen Studie. Laut dem Analyst Michael Yee vom Brokerhaus Jefferies dürfte nun die Zuversicht zunehmen, dass es möglicherweise einen Impfstoff gegen die Lungenkrankheit gebe.

Daneben standen die Quartalsberichte großer Konzerne im Fokus. Die Investmentbank Goldman Sachs verdoppelte in der weltweiten Erholungs-Rally der Börsen die Einnahmen im Anleihen- und Aktienhandel nahezu. Damit übertraf sie die Erwartung von Analysten deutlich. Für die Aktien ging es um gut ein Prozent nach oben.

Nicht ganz so gut kamen die Geschäftszahlen des Krankenversicherers UnitedHealth an. Die Papiere rückten nur um unterdurchschnittliche 0,5 Prozent vor. Analyst Gary Taylor von JPMorgan lobte zwar das stark verlaufene zweite Quartal, bemängelte zugleich aber die Prognosen für den Rest des Jahres als "viel zu vorsichtig".

@ dpa.de

Weitere Meldungen

New York: Verluste - Wochenbilanz für den Dow bislang positiv. Dank der deutlichen Gewinne am Montag steht bei dem US-Leitindex aktuell ein Wochenplus von knapp ein Prozent zu Buche. Am Montag hatten noch Fusionen und Übernahmen die Stimmung aufgeheizt, doch an den darauf folgenden Handelstagen hat sich das Kursgeschehen wieder deutlich beruhigt. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial steuert auf den versöhnlichen Abschluss einer ereignisreichen Woche zu. (Boerse, 18.09.2020 - 17:04) weiterlesen...

Aktien New York: Kaum Bewegung - Wochenbilanz für den Dow bislang positiv. Aktuell steht bei dem US-Leitindex ein Wochenplus von rund ein Prozent zu Buche. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial steuert auf einen versöhnlichen Abschluss einer turbulenten Woche zu. (Boerse, 18.09.2020 - 16:41) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow hängt weiter bei 28 000 Punkten fest. Eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den bekanntesten amerikanischen Aktienindex 0,07 Prozent höher bei 27 922 Punkten. Auf Wochensicht steuert er damit auf ein Plus von knapp einem Prozent zu, war an den vergangenen Tagen aber mehrfach an der runden Marke von 28 000 Punkten abgeprallt. NEW YORK - Die Marke von 28 000 Punkten könnte auch am Freitag eine unüberwindbare Hürde für den Dow Jones Industrial bleiben. (Boerse, 18.09.2020 - 15:00) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Verluste - Enttäuschung über US-Notenbank hält an. Die Standardwerte gaben leicht und die konjunktursensiblen Tech-Aktien recht stark nach. Die US-Notenbank will den Leitzins angesichts der Corona-Krise offenbar über Jahre hinweg an der Nulllinie belassen, wie sie bereits am Mittwoch bekannt gegeben hatte. Dies war aber bereits erwartet worden, und von machen Anlegern offenbar erhoffe, weitere erfreuliche Neuigkeiten gab es kaum. NEW YORK - Die Enttäuschung über ausgebliebene Impulse von Seiten der US-Geldpolitik hat an der Wall Street auch am Donnerstag noch nachgehallt. (Boerse, 17.09.2020 - 22:53) weiterlesen...

Aktien New York: Fed-Aussagen und Konjunkturdaten drücken auf die Stimmung. Am Mittwoch hatte das Börsenbarometer anfängliche Gewinne fast gänzlich eingebüßt. NEW YORK - Die Enttäuschung über die Ergebnisse der jüngsten US-Notenbanksitzung hält an der Wall Street auch am Donnerstag an: Der Leitindex Dow Jones Industrial schaffte nur kurz den Sprung ins Plus und fiel zuletzt um 0,80 Prozent auf 27 807,84 Punkte. (Boerse, 17.09.2020 - 20:05) weiterlesen...

Aktien New York: Aussagen der US-Notenbank drücken weiter auf die Stimmung. Am Mittwoch hatte das Börsenbarometer anfängliche Gewinne fast gänzlich eingebüßt. NEW YORK - Die Enttäuschung über die Ergebnisse der jüngsten US-Notenbanksitzung hält an der Wall Street auch am Donnerstag an: Der Leitindex Dow Jones Industrial gab im frühen Handel um 0,42 Prozent auf 27 913,43 Punkte nach. (Boerse, 17.09.2020 - 16:49) weiterlesen...