Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Nach einer ohnehin bereits guten Börsenwoche hat sich der US-Aktienmarkt kurz vor dem Wochenende noch einmal von seiner starken Seite präsentiert.

13.11.2020 - 22:21:03

Aktien New York Schluss: Hoffnung auf Corona-Impfstoff beflügelt Kurse. Der Dow Jones Industrial baute anfängliche Gewinne kontinuierlich aus und stieg am Ende um 1,37 Prozent auf 29 479,81 Punkte. Dank der Kurs-Rally vom Wochenbeginn verbuchte der US-Leitindex einen Wochengewinn von gut vier Prozent.

rückte am Freitag um 1,36 Prozent auf 3585,15 Punkte vor. Auch der S&P 500 hatte zum Wochenbeginn ein Rekordhoch erklommen. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es um 0,94 Prozent auf 11937,85 Zähler aufwärts.

"Die guten Ergebnisse der Impfstofftests wecken Hoffnungen, dass nach dem Winter die Wirtschaft wieder stark wächst", schrieb Ökonom Peter James Foley von der Investmentbank Credit Suisse. Zwar seien mit Blick auf die Herstellung und Verteilung von Impfstoffen noch viele Frage offen; eine Impfung auch nur der verletzlichsten Bevölkerungsgruppen würde aber das Risiko eines neuerlichen Ausbruchs erheblich eindämmen.

Dass die Märkte gegenwärtig auf einen Corona-Impfstoff setzen, war auch mit Blick auf die Kurse der Biotech-Unternehmen Biontech und Curevac zu beobachten, die beide an der Nasdaq notiert sind: Biontech gewannen 4,3 Prozent und Curevac fast 8 Prozent. Beide Unternehmen hatten jüngst mit ermutigenden Nachrichten zu Impfstoffen gegen Covid-19 aufgewartet.

Rückenwind gab es derweil auch von überraschend guten Quartalszahlen und Prognosen der Technologiekonzerne Cisco Systems und Applied Materials . Aktien von Cisco setzten sich an die Spitze des Dow Jones Index mit einem Plus von gut 7 Prozent. Die Umsatzprognose des Telekom- und Internet-Ausrüsters überraschte am Markt positiv. Analyst Rod Hall von Goldman Sachs sprach zudem von einer zunehmend attraktiven Bewertung der Aktie.

Papiere von Applied Materials legten um 4,3 Prozent zu. Auch hier sprachen Analysten von optimistischen Prognosen des Herstellers von Anlagen für die Halbleiterindustrie. Die Bank RBC und die Handelshäuser Cowen und Stifel erhöhten die Kursziele für die Aktien und rieten zum Kauf.

Aktien von Walt Disney stiegen um 2,1 Prozent zu. Das Entertainment-Imperium erholt sich allmählich vom Corona-Schock, der weite Teile der Aktivitäten stillgelegt hatte. Die Magie sei zurückgekehrt in das Königreich der Unterhaltung, schrieb Analystin Alexia Quadrani von JPMorgan. Die Abonnentenzahlen für den Streaming-Dienst Disney+ eilten den Erwartungen voraus. In jedem Geschäftssegment habe Disney die Erwartungen übertroffen.

Der Kurs des Euro legte leicht zu, die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,1833 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1815 (Donnerstag: 1,1791) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8464 (0,8481) Euro gekostet. Am Rentenmarkt erholten sich die Notierungen etwas von den Einbußen zu Wochenbeginn. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) gab um 0,07 Prozent auf 138,10 Punkte nach. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe stieg entsprechend auf 0,90 Prozent./bek/he

Von Benjamin Krieger, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Stimmung kühlt nach S&P- und Nasdaq-Rekorden ab. Der Leitindex Dow Jones Industrial schwankte im engen Rahmen um sein Vortagsniveau, schaffte es aber spät, sich ins Plus abzusetzen. Am Ende stieg er um 0,20 Prozent auf 29 883,79 Punkte. Eine erste Impfstoff-Zulassung in Großbritannien wurde dabei in der jüngsten Reihe diesbezüglich guter Nachrichten kein großer Kurstreiber mehr. NEW YORK - Die Anleger haben es zur Wochenmitte am New Yorker Aktienmarkt etwas ruhiger angehen lassen. (Boerse, 02.12.2020 - 22:32) weiterlesen...

Aktien New York: Stimmung kühlt nach S&P- und Nasdaq-Rekorden ab. Der Leitindex Dow Jones Industrial gab am Mittwoch zwei Stunden vor Schluss um 0,11 Prozent auf 29 789,70 Punkte nach. Es war damit zunächst kein Treiber mehr, dass die Reihe an guten Nachrichten in puncto Corona-Impfstoffe mit einer ersten Zulassung in Großbritannien eine Fortsetzung erhielt. NEW YORK - Etwas zurückhaltender lassen es die Anleger zur Wochenmitte am New Yorker Aktienmarkt angehen. (Boerse, 02.12.2020 - 20:10) weiterlesen...

Aktien New York: Leichte Abkühlung nach jüngsten Rekorden. Der Leitindex Dow Jones Industrial fiel am Mittwoch im frühen Handel um 0,17 Prozent auf 29 771,78 Punkte. Es war damit zunächst kein Treiber mehr, dass die Reihe an guten Nachrichten in puncto Corona-Impfstoffe mit einer ersten Zulassung in Großbritannien eine Fortsetzung erhielt. NEW YORK - Etwas zurückhaltender lassen es die Anleger zur Wochenmitte am New Yorker Aktienmarkt angehen. (Boerse, 02.12.2020 - 16:49) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Etwas weniger Dampf nach jüngsten Rekorden. Auch der marktbreite S&P 500 und der technologielastige Nasdaq 100 werden etwas tiefer erwartet. NEW YORK - Etwas gemächlicher dürften es die Anleger am New Yorker Aktienmarkt zur Wochenmitte angehen lassen nach den Vortagesrekorden beim S&P 500 eine Dreiviertelstunde vor dem Start mit minus 0,44 Prozent auf 29 694 Punkten. (Boerse, 02.12.2020 - 15:09) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Guter Monatsauftakt - Rekorde für S&P und Nasdaq. Anfangs schaffte es der Leitindex sogar wieder über die erst in der Vorwoche erreichten 30 000 Punkte, dieses Niveau konnte er aber nicht verteidigen. Am Ende reichte es noch für ein Plus von 0,63 Prozent auf 29 823,92 Punkte. NEW YORK - Konjunkturhoffnung und weitere positive Impfstoffnachrichten haben dem Dow Jones Industrial am Dienstag einen positiven Start in den Dezember beschert. (Boerse, 01.12.2020 - 22:46) weiterlesen...

Aktien New York: Dow testet kurz die 30 000 Punkte. Am ersten Handelstag im Dezember ging es für den Leitindex erst hoch bis auf 30 083 Punkte, dann aber wurde es den Anlegern wieder etwas mulmig. Zuletzt stand er mit 29 916,83 Zählern aber immer noch klar mit 0,94 Prozent im Plus. Die 30 000 Punkte hatte der Dow in der Vorwoche erstmals überschritten, dann aber hatten Anleger am Ende eines außergewöhnlich starken Novembers vorerst Gewinne mitgenommen. NEW YORK - Konjunkturhoffnung und weitere positive Impfstoffnachrichten haben den Dow Jones Industrial am Dienstag anfangs wieder über die 30 000 Punkte geführt. (Boerse, 01.12.2020 - 20:14) weiterlesen...