Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Nach einer bislang turbulenten Woche haben versöhnlichere Worte des US-Präsidenten am Freitag für etwas mehr Zuversicht unter Anlegern gesorgt.

24.05.2019 - 20:04:35

Aktien New York: Kurse erholen sich etwas - Trump gibt sich versöhnlich. Der Dow Jones Industrial erholte sich im frühen Handel um 0,56 Prozent auf 25 632,60 Punkte. Auf Wochensicht zeichnet sich somit für den Leitindex ein leichtes Minus von einem halben Prozent ab.

stieg am Freitag um 0,38 Prozent auf 2833,08 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 gewann 0,37 Prozent auf 7334,85 Punkte.

Zwischenzeitlich hatte der Dow die Gewinne fast gänzlich wieder abgegeben. Am kommenden Montag wird an den US-Börsen wegen des Feiertags "Memorial Day" nicht gehandelt. Angesichts der Unsicherheit, welche Nachrichten es in den kommenden Tagen zum Handelsstreit noch geben könnte, könnten Anleger im Tagesverlauf noch dazu verleitet werden, ihre Risikopositionen im Depot zu überdenken.

Auf dem falschen Fuß erwischt wurden die Aktionäre von Foot Locker . Der Sportartikelhändler enttäuschte mit Quartalszahlen. Für die Aktien ging es um 16,3 Prozent abwärts auf den niedrigsten Stand seit einem Jahr. Analyst Matthew Boss von JPMorgan bemängelte das gesenkte Wachstumsziel für den Gewinn in diesem Jahr. Experte Michael Binetti von Credit Suisse äußerte sich negativ zu den jüngsten Aktienrückkäufen von Foot Locker.

Unter den Nebenwerten sorgten die Aktien der Workhorse Group für Aufsehen. Sie zogen um 7,6 Prozent an. US-Präsident Trump lobte den Verkauf eines Werks des Autobauers General Motors (GM) im Bundesstaat Ohio an das Unternehmen. GM habe die Fabrik "an ein sehr gutes Unternehmen verkauft", sagte Trump. Schon Anfang Mai hatten Kommentare Trumps zu diesem Verkauf den Workhorse-Kurs enorm nach oben getrieben.

Papiere des Software-Produzenten Intuit gewannen 5,8 Prozent und lagen damit an der Spitze des Nasdaq 100. Das Unternehmen hatte mit der Gewinnprognose für das laufende Jahr die Schätzungen der meisten Analysten übertroffen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Ausblick: Angespannte Ruhe vor G20-Gipfel. Am Donnerstag taxierte der Broker IG den US-Leitindex Dow Jones Industrial eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn 0,09 Prozent tiefer auf 26 513 Punkte. NEW YORK - Auch an der Wall Street herrscht weiter angespannte Ruhe vor dem G20-Gipfel am Wochenende. (Boerse, 27.06.2019 - 14:18) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Indizes geben Gewinne ab - Nur Nasdaq im Plus. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial ging es am Ende um 0,12 Prozent auf 2913,78 Punkte nach unten. Der am Dienstag gebeutelte Auswahlindex Nasdaq 100 behauptete dagegen einen Kursgewinn von 0,47 Prozent auf 7627,05 Punkte. NEW YORK - Die Wall Street hat sich am Mittwoch überwiegend nicht vom Rückschlag am Vortag erholen können. (Boerse, 26.06.2019 - 22:23) weiterlesen...

Aktien New York: Kaum Erholung nach Rückschlag. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial ging es noch um 0,02 Prozent auf 2918,00 Punkte hoch. Der am Dienstag gebeutelte Auswahlindex Nasdaq 100 gewann 0,48 Prozent auf 7628,07 Punkte. NEW YORK - Die Wall Street hat sich am Mittwoch kaum vom Rückschlag am Vortag erholen können. (Boerse, 26.06.2019 - 20:03) weiterlesen...

Aktien New York: Wenig Erholung nach Rückschlag. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial ging es um 0,11 Prozent auf 2920,51 Punkte hoch. Der am Dienstag gebeutelte Auswahlindex Nasdaq 100 gewann 0,84 Prozent auf 7655,64 Punkte. NEW YORK - Die Wall Street hat sich am Mittwoch nur wenig von ihrem Rückschlag am Vortag erholt. (Boerse, 26.06.2019 - 16:53) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Erholung nach Rückschlag. Rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den US-Leitindex Dow Jones Industrial 0,31 Prozent höher auf 26 630 Punkte. Am Dienstag hatten der Iran-Konflikt und die US-chinesischen Handelsstreitigkeiten die Aussicht auf eine noch lockerere Geldpolitik zur Stützung der Konjunktur in den Hintergrund gerückt. NEW YORK - Die Wall Street dürfte sich am Mittwoch zunächst etwas von ihrem Rückschlag vom Vortag erholen. (Boerse, 26.06.2019 - 14:49) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Verluste - Iran und Zollstreit verdrängen Zinsfantasie. Der Dow Jones Industrial weitete seine Anfangsverluste aus und schloss 0,67 Prozent im Minus bei 26 548,22 Punkten. Bereits seit Freitag hatte der US-Leitindex einer starken Woche Tribut gezollt, in der die Anleger Signale der großen Notenbanken für eine noch lockerere Geldpolitik gefeiert hatten. NEW YORK - Nach der zuletzt schon lustlosen Entwicklung an der Wall Street haben am Dienstag die Pessimisten die Oberhand gewonnen. (Boerse, 25.06.2019 - 22:35) weiterlesen...