Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Nach einem recht sorglosen Vortag haben sich die Wall-Street-Anleger am Dienstag wieder etwas zurückgezogen.

07.01.2020 - 19:33:24

Aktien New York: Kurssorgen sind zurück, Chipwerte stützen Nasdaq. Die Krise zwischen den USA und dem Iran löst weiterhin Unbehagen aus. Der Leitindex Dow Jones Industrial verlor zuletzt 0,35 Prozent auf 28 604,24 Punkte.

mit minus 2,2 Prozent das Schlusslicht im Dow-Index. Der Pharmakonzern hatte mit seinem Krebsmittel Keytruda in einer wichtigen Studie ein selbstgesetztes Ziel nicht erreicht.

Schwach präsentierten sich auch die Ölwerte ExxonMobil und Chevron mit Abschlägen von 2,1 beziehungsweise 1,7 Prozent. Der Höhenflug der Ölpreise wurde am Dienstag zunächst gestoppt. Die Anleger des Öl- und Gasförderers Apache störte das gleichwohl nicht. Nach einem großen Ölfund in Surinam schnellten die Apache-Anteile um gut ein Viertel in die Höhe.

Etwas Luft holen konnten auch wieder die Aktionäre des Flugzeugherstellers Boeing , der sich in der Krise um sein Unglücksmodell 737 Max mit American Airlines auf eine Schadenersatzzahlung geeinigt hatte. Boeing gewannen an der Dow-Spitze 1,4 Prozent.

Ein positiver Geschäftsausblick des US-Halbleiterherstellers Microchip kam bei den Anlegern gut an und beflügelte den gesamten Chipsektor. Die Microchip-Aktien legten um mehr als 6 Prozent zu. Micron Technology gewannen sogar 7 Prozent. Nach Aussage von Microchip ist der Auftragsbestand für das erste Quartal 2020 deutlich höher als der für das Schlussquartal 2019.

General Motors (GM) stellte seine Anleger auf ein schwieriges Jahr in China ein. Der Umsatz im Reich der Mitte werde schwach bleiben, so der Autobauer. Die GM-Aktien büßten 2,3 Prozent ein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/Aktien New York Schluss: Coronavirus beendet vorerst die Rally (Stadt statt Provinz Wuhan im zweiten Absatz) (Boerse, 21.01.2020 - 22:24) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Coronavirus beendet vorerst die Rally. In Unsicherheit um die Auswirkungen des Coronavirus auf die Wirtschaft hielten sich Investoren lieber zurück. Der Leitindex Dow Jones Industrial gab um 0,52 Prozent auf 29 196,04 Punkte nach. Am Freitag war der Dow noch auf ein Rekordhoch gestiegen, am Montag wurde in den USA wegen eines Feiertags nicht gehandelt. NEW YORK - Die Lungenkrankheit aus China ist am Dienstag in den USA angekommen und hat die Rekordjagd an den US-Aktienmärkten zunächst beendet. (Boerse, 21.01.2020 - 22:21) weiterlesen...

Aktien New York: Schwäche in Asien und Europa bremst auch den Dow. Die mit der neuartigen Lungenerkrankung in China verbundenen Sorgen beendeten vorerst die Rekordjagd der vergangenen Woche. Der Leitindex Dow Jones Industrial gab im frühen Handel um 0,11 Prozent auf 29 316,94 Punkte nach. Am Freitag war der Dow noch auf ein Rekordhoch gestiegen, am Montag wurde in den USA wegen eines Feiertags nicht gehandelt. NEW YORK - Aktienkursverluste in Asien und nachfolgend in Europa haben am Dienstag auch den Optimisten an den US-Börsen die Laune verdorben. (Boerse, 21.01.2020 - 20:03) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Asien-Schwäche drückt auf den Dow. Im Zuge der weltweiten Sorge um eine Virus-Epidemie in Asien sieht es so aus, als ob die Anleger an der Wall Street mit Mollstimmung in die neue Woche gehen. Die Rally mit immer neuen Höchstständen droht damit beim Dow Jones Industrial vorerst ins Stocken zu geraten. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex kurz vor Handelsstart 0,3 Prozent tiefer bei 29 257 Punkten. Die magische Marke von 30 0000 Punkten bleibt jedoch weiterhin in Schlagweite. NEW YORK - Nach dem langen Wochenende zeichnet sich am Dienstag am New Yorker Aktienmarkt ein schwacher Start ab. (Boerse, 21.01.2020 - 15:18) weiterlesen...

Aktien New York: US-Börsen geschlossen - Feiertag NEW YORK - Die US-Aktienbörsen bleiben am Montag wegen des Feiertags "Martin Luther King Day" geschlossen. (Boerse, 20.01.2020 - 13:36) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Indizes schrauben Rekorde weiter hoch. Sowohl der Leitindex Dow Jones Industrial als auch der marktbreite S&P 500 und die wichtigsten Technologiebarometer erreichten Höchststände. Angesichts des bevorstehenden langen Wochenendes aber nahm die Dynamik zum Handelsende hin ab, so dass die bekanntesten Aktienindizes lediglich moderat höher schlossen. Am Montag bleibt die Wall Street wegen eines Feiertages geschlossen. NEW YORK - Am US-Aktienmarkt hat es am Freitag wieder Rekorde gegeben. (Boerse, 17.01.2020 - 22:38) weiterlesen...