Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Nach drei etwas schwächeren Handelstagen in Folge wird der US-Aktienmarkt zur Wochenmitte stabil erwartet.

13.10.2021 - 14:58:30

Aktien New York Ausblick: Stabil - Inflationsdaten und JPMorgan-Zahlen im Fokus. Die aktuell wieder schwächelnden Energiepreise stützen die leicht freundliche Marktstimmung. Zugleich aber bereiten die just veröffentlichten Verbraucherpreise neue Bauchschmerzen. Die Teuerung in den USA zog im September erneut etwas an. Analysten hatten indes im Schnitt mit einer zum Vormonat unveränderten Inflationsrate gerechnet.

rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsbeginn 0,06 Prozent im Plus bei 34 400 Punkten. Der Nasdaq 100 wird 0,26 Prozent höher bei 14 700 Punkten erwartet.

In den USA hat sich der Anstieg der Verbraucherpreise im September wieder verstärkt. Die Jahresinflationsrate legte von 5,3 Prozent im Vormonat auf 5,4 Prozent zu, wie das Arbeitsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Volkswirte hatten im Schnitt eine unveränderte Rate erwartet. Mit dem Anstieg erreichte die Inflation in den USA wieder das Niveau der Sommermonate Juni und Juli, als die Rate den höchsten Wert seit 2008 erreicht hatte.

Die Ölpreise pendeln aktuell je nach Sorte weiter über und um die 80 US-Dollar je Barrel und bleiben damit nahe mehrjähriger Höchststände. Unvermindert sind die Sorgen groß, dass die Ölpreisrally zu Energieengpässen führen und die sich von der Corona-Krise erholende Weltwirtschaft abwürgen könnte.

Unter den Einzelwerten dürften die Quartalszahlen der US-Bank JPMorgan Chase wohl das wichtigste Ereignis des Tages sein. Vorbörslich ging es für die Aktie um 0,6 Prozent nach oben. Die Erholung der Wirtschaft von der Corona-Krise bescherte dem Geldinstitut im Sommer einen überraschend hohen Überschuss, wobei das Fusionsberatungsgeschäft zugleich den bislang höchsten Quartalsgewinn erwirtschaftete.

Mit Spannung wird nun darauf gewartet, wie sich die anderen Banken geschlagen haben. An diesem Donnerstag folgen mit ihren Geschäftsberichten unter anderem Morgan Stanley , die Citigroup und auch die Bank of America .

Qualcomm hatte am Vorabend ein neues Aktienrückkaufprogramm über zehn Milliarden Dollar angekündigt, woraufhin die Papiere des auf den Mobilfunksektor ausgerichteten Halbleiterherstellers nun vor dem Handelsstart um 1,8 Prozent stiegen.

Apple indes büßten 0,7 Prozent ein. Informierten Quellen zufolge könnte der IT-Konzern aufgrund der Lieferengpässe bei Halbleitern sein Jahresproduktionsziel für das iPhone 13 um bis zu 10 Millionen Stück kürzen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow steigt auf Rekordhoch. Mit 35 669,69 Punkten überwand der Dow am Mittwoch das bisherige Rekordhoch von Mitte August. Gut kamen bei den Anlegern die höher gesteckten Gewinnziele des Telekomriesen Verizon und des Pharmakonzerns Abbott Laboratories an. Damit könnte sich immer mehr ein guter Verlauf der Saison der Quartalsberichte abzeichnen. Zur Schlussglocke verzeichnete der Dow ein Plus von 0,43 Prozent auf 35 609,34 Zähler. NEW YORK - Zur Wochenmitte hat es der US-Leitindex auf einen weiteren Höchststand geschafft. (Boerse, 20.10.2021 - 22:23) weiterlesen...

Aktien New York: Dow steigt auf Rekordhoch vor Konjunkturbericht der Fed. Mit 35 669,69 Punkten überwand der Dow das bisherige Rekordhoch von Mitte August. Möglicherweise setzten die Anleger auf gute Nachrichten von der Fed im sogenannten Beige Book, hieß es im Handel. Zuletzt stieg der Dow um 0,43 Prozent auf 35 611 Punkte. NEW YORK - Kurz vor Veröffentlichung der konjunkturellen Einschätzung der US-Notenbank Fed hat sich der US-Leitindex Dow am Mittwoch zu einer weiteren Bestmarke aufgeschwungen. (Boerse, 20.10.2021 - 20:04) weiterlesen...

New York: Leicht aufwärts vor Konjunkturbericht der Fed. Im frühen Handel stieg der Leitindex Dow Jones Industrial um 0,25 Prozent auf 35 548 Punkte. Das Rekordhoch des Dow von Mitte August ist damit in unmittelbarer Reichweite. NEW YORK - Kurz vor dem Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed haben die US-Aktienmärkte am Mittwoch leicht zugelegt. (Boerse, 20.10.2021 - 16:17) weiterlesen...

Aktien New York: Innehalten vor Konjunkturbericht der Fed. Im frühen Handel legten die Kurse moderat zu. Der Leitindex Dow Jones Industrial rückte um 0,10 Prozent auf 35 491 Punkte vor. Das Rekordhoch des Dow von Mitte August bleibt damit in unmittelbarer Reichweite. NEW YORK - Kurz vor dem Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed haben sich die Anleger an den US-Aktienmärkten am Mittwoch nicht weit vorgewagt. (Boerse, 20.10.2021 - 15:50) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Verhaltener Handelsstart in Sicht. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex Dow Jones Industrial wurde mit einem moderaten Plus von 0,10 Prozent auf 15 427 Zähler erwartet. NEW YORK - Nach den jüngsten Kursgewinnen dürften die US-Börsen am Mittwoch zunächst eine Pause einlegen. (Boerse, 20.10.2021 - 14:53) weiterlesen...

Aktien New York: Robuste Zahlen von J&J und The Travelers stützen Dow. Im frühen Handel legte der Dow um ein Drittelprozent auf 35 376 Punkte zu und hält sich damit weiterhin in der Nähe des Rekordhochs von Mitte August. NEW YORK - Solide Quartalszahlen der beiden im Dow Jones Industrial enthaltenen Konzerne Johnson & Johnson (J&J) und The Travelers haben den US-Leitindex am Dienstag gestützt. (Boerse, 19.10.2021 - 22:23) weiterlesen...