S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Nach der zur Wochenmitte letztlich gescheiterten Erholung dürften die US-Aktienmärkte am Donnerstag zur Eröffnung einen neuen Comeback-Versuch unternehmen.

20.01.2022 - 15:07:28

Aktien New York Ausblick: Dow mit erneutem Erholungsversuch. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial wurde am Donnerstag zuletzt rund 1,0 Prozent im Plus erwartet, nachdem er am Vortag mehr als ein Prozent eingebüßt hatte.

veröffentlicht. Zunehmend in den Hintergrund rücken hingegen die Corona-Sorgen trotz der immer noch steigenden Infektionen in vielen Ländern.

"Die Anleger haben die Pandemie abgehakt. Sie kämpfen mit anderen Problemen wie der bevorstehenden Zinswende in den USA, einer weiter steigenden Inflation und einem schwelenden Ukraine-Konflikt, jederzeit mit dem Potenzial für ein Beben an den Finanzmärkten, sollte die Situation dort militärisch eskalieren", bemerkte Jürgen Molnar, Kapitalmarktstratege bei RoboMarkets.

Der US-Schadenversicherer Travelers schaffte 2021 trotz hoher Hurrikan- und Tornado-Schäden einen Gewinnsprung von mehr als einem Drittel. Vor allem Private-Equity-Beteiligungen trieben das Kapitalanlageergebnis um mehr als ein Drittel nach oben. Zudem kam dem Konzern die Auflösung von Schaden-Rückstellungen aus Vorjahren zugute. Im vierten Quartal schnitt der Versicherer nun deutlich besser ab als Analysten im Mittel erwartet hatten. Die Travelers-Aktien gewannen vorbörslich 4,0 Prozent.

Trotz neuer Probleme aufgrund der sich schnell verbreitenden Omikron-Virusvariante konnte die Fluggesellschaft American Airlines ihren Verlust im vierten Quartal deutlich verringern. Der Umsatz legte im Schlussquartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um über 130 Prozent zu. Die Zahlen fielen besser als erwartet aus. Die Aktie reagierte vorbörslich mit einem Kursaufschlag von 1,4 Prozent.

Bereits am Vorabend nach US-Börsenschluss hatte der Aluminiumproduzent Alcoa über seine aktuelle Geschäftsentwicklung berichtet.

Alcoa sagte eine steigende Nachfrage voraus, warnte aber, dass ein militärischer Konflikt zwischen Russland und der Ukraine die bestehenden Versorgungsengpässe noch verschärfen könnte. Die Alcoa-Papiere rückten um 2,4 Prozent vor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Positive Wende zum Handelsende. Anfangs wirkte die Senkung eines wichtigen Referenzzinses für langfristige Kredite durch die chinesische Zentralbank als Stütze, anschließend ging es umso deutlicher bergab. Der Themenkomplex aus hoher Inflation, drohender Rezession und steigenden Zinsen beherrschte den Markt und ließ den marktbreiten S&P 500 vorübergehend mit einem Minus von mehr als 20 Prozent seit seinem Rekordhoch zu Jahresanfang in einen Bärenmarkt schlittern. Dann aber griffen Schnäppchenjäger auf dem tiefen Niveau wieder zu. NEW YORK - Nach zeitweise erneut sehr hohen Verlusten ist der Wall Street am Freitag zum Handelsschluss noch der Sprung in positives Terrain gelungen, wenn auch äußerst knapp. (Boerse, 20.05.2022 - 22:40) weiterlesen...

Aktien New York: Die Bären haben das Sagen. Wirkte anfangs noch die Senkung eines wichtigen Referenzzinses für langfristige Kredite durch die chinesische Zentralbank als Stütze, weil dadurch die Wirtschaft angekurbelt werden kann, ging es anschließend umso deutlicher bergab. Die Börsen werden nach wie vor von der hohen Inflation, einer drohenden Rezession und steigenden Zinsen beherrscht. NEW YORK - Nach dem Ausverkauf zur Wochenmitte und einem letztlich gescheiterten Stabilisierungsversuch am Vortag sind die US-Börsen am Freitag nochmals kräftig abgerutscht. (Boerse, 20.05.2022 - 20:21) weiterlesen...

New York: Etwas höher - China-Maßnahmen hellen Laune auf. Laut Marktteilnehmern geht die positive Börsenstimmung darauf zurück, dass China einen überraschend deutlichen Schritt unternommen habe, um die Abschwächung der heimischen Konjunktur zu mildern. So sei ein wichtiger Zinssatz für langfristige Kredite stärker als erwartet gesenkt worden. NEW YORK - Von den letzten zwei Tagen mit teils schweren Verlusten haben sich die US-Börsen im frühen Freitagshandel etwas erholt. (Boerse, 20.05.2022 - 16:17) weiterlesen...

Aktien New York: Etwas höher am Ende einer verlustreichen Woche. Laut Marktteilnehmern geht die positive Börsenstimmung darauf zurück, dass China einen überraschend deutlichen Schritt unternommen habe, um die Abschwächung der heimischen Konjunktur zu mildern. So sei ein wichtiger Zinssatz für langfristige Kredite stärker als erwartet gesenkt worden. NEW YORK - Nach zwei Tagen mit teils schweren Verlusten sind die US-Börsen am Freitag etwas erholt gestartet. (Boerse, 20.05.2022 - 15:49) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Anleger fassen neuen Mut - Leichte Erholung erwartet. Die positive Börsenstimmung gehe darauf zurück, dass China einen überraschend deutlichen Schritt unternommen habe, um die Abschwächung der heimischen Konjunktur zu mildern, sagten Börsianer. So sei ein wichtiger Zinssatz für langfristige Kredite stärker als erwartet gesenkt worden. NEW YORK - Nach zwei teils schweren Verlusttagen dürften sich die US-Börsen am Freitag stabilisieren oder sogar wieder etwas erholen. (Boerse, 20.05.2022 - 14:51) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Stimmung bleibt nach Ausverkauf angespannt. Letztlich hielt der Druck auf die Kurse an. Die Sorgen, dass die starken Preissteigerungen und steigende Zinsen Unternehmen wie Verbraucher immer mehr belasten, scheinen sich am Markt durchzusetzen. Konjunkturdaten vom Donnerstag passten in dieses Bild. Das Geschäftsklima in der Region Philadelphia etwa trübte sich im Mai überraschend deutlich ein. Zudem gingen die Hausverkäufe im April stärker zurück als erwartet. NEW YORK - Nach dem Ausverkauf am New Yorker Aktienmarkt zur Wochenmitte haben sich die Indizes am Donnerstag mit einer Stabilisierung schwer getan. (Boerse, 19.05.2022 - 22:26) weiterlesen...