Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

NASDAQ 100, US6311011026

NEW YORK - Nach den Vortagsgewinnen deutet sich am Mittwoch ein träger Start der US-Börsen an.

17.11.2021 - 15:00:27

Aktien New York Ausblick: Wenig Bewegung - Unternehmensnachrichten im Fokus. Schwache Daten vom Häusermarkt hatten keinen erkennbaren Einfluss auf die wichtigsten Indizes, die bereits zu Wochenbeginn kaum von der Stelle gekommen waren.

erwartet IG 0,02 Prozent fester bei 16 314 Zählern.

Unter den Einzelwerten stachen die Aktien von Atea Pharmaceuticals mit einem vorbörslichen Kurseinbruch von über 14 Prozent heraus, womit ihnen ein historisches Tief droht. Sie litten unter der Nachricht, dass der Schweizer Branchenriese Roche nach enttäuschenden Studien-Ergebnissen die Zusammenarbeit mit dem US-Unternehmen beendet hat. Die Entscheidung kommt, nachdem Atea vor etwa einem Monat mit dem Hoffnungsträger AT-527, der sogenannten Corona-Pille, in einer Phase-II-Studie die gesteckten Ziele nicht erreicht hatte.

Dass der Online-Gigant Amazon in Großbritannien künftig keine Zahlungen mehr mit Visa-Kreditkarten akzeptieren will, ließ dessen Aktien um knapp dreieinhalb Prozent sinken. Als Grund nannte Amazon "die hohen Gebühren, die Visa für die Abwicklung verlangt". Das Kreditkartenunternehmen reagierte mit Unverständnis und kündigte an, man werde weiter an einer Lösung arbeiten, damit Kunden ihre Karten auch in Zukunft bei Amazon nutzen könnten.

Die Anteilseigner des Einzelhändlers Target mussten trotz guter Quartalszahlen und des angehobenen Ausblicks für den flächenbereinigten Umsatz ein Kursminus von viereinhalb Prozent verkraften. Allerdings hatten die Aktien dank des jüngsten Höhenflugs zu Wochenbeginn ein Rekordhoch markiert und damit die bisherige Bestmarke aus dem August übertroffen.

Dagegen zeichnete sich bei den Papieren von Lowe's mit einem vorbörslichen Kursanstieg um rund vier Prozent eine Fortsetzung der Rekordjagd ab. Die Handelskette mit einem Schwerpunkt auf Heimwerkerartikel und Haushaltsgeräte konnte entgegen den Erwartungen den flächenbereinigten Quartalsumsatz steigern und erhöhte das Umsatzziel. Am Vortag hatte schon Konkurrent Home Depot mit seinen Geschäftszahlen überzeugt.

Die in New York gelisteten Anteilsscheine des chinesischen Suchmaschinenbetreibers Baidu gewannen am Mittwoch dank überraschend guter Quartalszahlen vorbörslich gut anderthalb Prozent. Seit Jahresbeginn steht bei den Papieren des Alphabet-Konkurrenten auf Basis des Dienstag-Schlusskurses ein Kurseinbruch von fast 21 Prozent zu Buche, während der Nasdaq 100 in diesem Zeitraum um knapp 27 Prozent zugelegt hat.

Die Aktien von Pfizer verteuerten sich zur Wochenmitte vorbörslich um 0,7 Prozent. Das Pharmaunternehmen beantragte bei der US-Arzneimittelbehörde FDA eine Notfallzulassung für sein Covid-19-Medikament Paxlovid. Dass Pfizer einen Nachfolger für Finanzchef Frank D'Amelio suchen muss, der nach fast 15 Jahren bei Pfizer von seiner Position zurücktreten und in den Ruhestand gehen wird, ließ den Aktienkurs kalt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Ausblick: Erholung - Impfstoffhersteller weiter gefragt. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn 0,89 Prozent höher bei 35 208 Punkten und den Nasdaq 100 1,20 Prozent im Plus bei 16 218 Punkten. Am Freitag waren sowohl der Leitindex - als auch der Technologiewerte-Index um mehr als zwei Prozent abgesackt, nachdem erste Meldungen über die neue Coronavirus-Variante Omikron die Runde gemacht hatten. NEW YORK - An den zuletzt gebeutelten US-Börsen können die Anleger am Montag auf etwas Erholung hoffen. (Boerse, 29.11.2021 - 15:01) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Neue Coronavirus-Variante belastet - Verkürzter Handel. Über eine halbe Stunde vor dem Börsenstart taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial prognostizierte IG am Freitag ein Minus von rund einem Prozent auf 16 191 Punkte. Am Mittwoch hatte sich der technologielastige Auswahlindex nur geringfügig besser als der Leitindex gehalten. NEW YORK - Nach einer Feiertagspause drohen den US-Börsen wegen der Furcht vor einer neuen Coronavariante im verkürzten Freitagshandel deutliche Kursverluste. (Boerse, 26.11.2021 - 15:10) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow tritt auf der Stelle vor Feiertagswochenende. Die Anleger hielten sich mit neuen Engagements zurück, da viele US-Bürger den Feiertag "Thanksgiving" am Donnerstag für ein verlängertes Wochenende nutzen. Feiertagsbedingt wurden auch einige Konjunkturdaten vorgezogen, die nur wenig Einfluss auf die Kurse hatten. Das Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung sorgte auch nicht gerade für Turbulenzen. NEW YORK - Die US-Aktienmärkte haben am Mittwoch keine großen Sprünge gemacht. (Boerse, 24.11.2021 - 22:35) weiterlesen...

Aktien New York: Anleger gehen in Deckung vor Feiertagswochenende. Die Anleger hielten sich mit neuen Engagements zurück, da viele US-Bürger den Feiertag "Thanksgiving" am Donnerstag für ein verlängertes Wochenende nutzen. Feiertagsbedingt wurden auch einige Konjunkturdaten vorgezogen, die nur wenig Einfluss auf die Kurse hatten. Das soeben veröffentlichte Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung sorgte auch nicht gerade für Turbulenzen. NEW YORK - Zur Wochenmitte haben sich die US-Aktienmärkte relativ lethargisch präsentiert. (Boerse, 24.11.2021 - 20:17) weiterlesen...

Aktien New York: Moderate Verluste. Die Anleger hielten sich mit neuen Engagements zurück, da viele US-Bürger den Feiertag "Thanksgiving" am Donnerstag für ein verlängertes Wochenende nutzen. Feiertagsbedingt wurden auch einige Konjunkturdaten vorgezogen, die aber nur wenig Einfluss auf die Kurse zeigten. Die größte Aufmerksamkeit dürfte dem Protokoll der US-Notenbank (Fed) gelten, das im weiteren Handelsverlauf veröffentlicht wird. NEW YORK - Die US-Aktienmärkte haben am Mittwoch im frühen Handel nachgegeben. (Boerse, 24.11.2021 - 17:02) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Verluste erwartet vor Fed-Protokoll. Nach der jüngsten Rally herrscht zunehmend Vorsicht, zumal wegen des tags darauf anstehenden "Thanksgiving"-Festes zahlreiche Konjunkturdaten zur Wochenmitte veröffentlicht werden. Die größte Aufmerksamkeit dürfte allerdings dem Protokoll der US-Notenbank (Fed) an diesem Abend gelten. NEW YORK - An den US-Börsen dürfte es am Mittwoch abwärts gehen. (Boerse, 24.11.2021 - 14:52) weiterlesen...