Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

NASDAQ 100, US6311011026

NEW YORK - Nach den neuerlichen Kursrekorden an der Wall Street am Ostermontag haben sich die Standardwerte am Dienstag in der Nähe ihrer Bestmarken aufgehalten.

06.04.2021 - 16:30:29

New York: S&P 500 mit weiterem Rekord. Der Dow Jones Industrial notierte in der ersten Stunde nach dem Börsenstart nur leicht schwächer mit minus 0,10 Prozent auf 33 492,84 Zähler. Im mittel- und langfristigen Bereich zeige der Trendpfeil beim Dow eindeutig aufwärts, schrieb der Charttechnik-Experte Franz-Georg Wenner von Index Radar. In den kommenden Tagen sollten Anleger aber etwas Geduld mitbringen.

rückte um 0,10 Prozent auf 13 611,81 Punkte vor.

"Die Wachstumsimpulse kommen aus der Covid-19-Krise, denn der Anteil der Geimpften steigt", schrieb Analyst Chris Hussey von Goldman Sachs . Er sprach von zuletzt beeindruckenden Konjunktursignalen in den USA. Anzeichen für eine Überhitzung oder Inflationssorgen seien nicht auszumachen.

Wenig tat sich am Dienstag bislang bei den Einzeltiteln. Eine gestrichene Kaufempfehlung von Goldman Sachs für die Aktien von Chevron hatte auf den Kurs des Ölkonzerns mit plus 0,4 Prozent keine negativen Auswirkungen. Nach einer mehrjährigen überdurchschnittlichen Kursentwicklung der Chevron-Aktien sieht die Investmentbank nun mehr Potenzial bei anderen Branchengrößen wie ExxonMobil . ExxonMobil gewannen 1,4 Prozent.

Aktien aus der Pharma- und Gesundheitsbranche landeten auf den hinteren Plätzen im Dow. Die Titel des Krankenversicherers UnitedHealth Group verloren als Schlusslicht 1,5 Prozent. Vorne waren mit plus 1,1 Prozent die Papiere von Coca-Cola .

@ dpa.de