Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Nach dem verlängerten Wochenende haben die wichtigsten US-Indizes am Dienstag allesamt erneut Rekorde aufgestellt.

16.02.2021 - 20:14:30

Aktien New York: Frühe Rekorde an Wall Street und Nasdaq. Etwas mehr Optimismus in der Corona-Krise und die Hoffnung auf ein baldiges US-Konjunkturpaket galt im frühen Handel als Grund dafür, dass es der Dow Jones Industrial erstmals über die Marke von 31 600 Punkten schaffte. Dann aber flachte der Rückenwind etwas ab, zuletzt betrug das Plus mit 31 544,15 Zählern noch 0,27 Prozent.

stand denn auch zuletzt prozentual unverändert bei 3934,99 Punkten. Der technologielastige Nasdaq 100 dagegen gab um 0,27 Prozent auf 13 769,85 Zähler nach.

Im Blick der Anleger standen am Dienstag erneut die Ölpreise, nachdem die US-Sorte WTI an ihren jüngsten Höhenflug anknüpfte. Ein Barrel der US-Sorte WTI stieg mit rund 60 US-Dollar auf den höchsten Stand seit Anfang 2020. Ölaktien profitierten davon: Jene des Branchenriesen ExxonMobil zum Beispiel zogen um 2,9 Prozent an.

Ansonsten waren branchenseitig vor allem die Finanzwerte gefragt, was an der Börse mit steigenden Marktzinsen begründet wurde. Erkennbar sei dies an neuerdings steigenden Anleiherenditen. Dies gilt als förderlich für das Alltagsgeschäft der Finanzinstitute. Im Dow ging es so für die Aktien von JPMorgan um 2,7 Prozent nach oben und für jene von Goldman Sachs um 1,7 Prozent.

Die sinkenden Infektionszahlen und die Fortschritte mit der Impfkampagne ließen die Anleger auch im US-Reisesektor wieder zugreifen. Die Aktien der großen Fluggesellschaften American Airlines , United und Delta zogen um bis zu 2,9 Prozent an. Für jene der Kreuzfahrtanbieter Royal Caribbean und Carnival ging es sogar um jeweils acht Prozent nach oben.

Im Gegenzug wurden Papiere aus dem Gesundheitssektor gemieden. Die Aktien der Corona-Impfstoffhersteller ruderten nach gutem Lauf etwas zurück, wie Kursverluste von etwa drei Prozent bei Biontech und Moderna zeigen. Mitte März könnte in Europa ein vierter Corona-Impfstoff auf den Markt kommen, Johnson & Johnson hat dort nun eine Zulassung beantragt. Auch die Papiere des Konsumgüter- und Pharmakonzerns fielen allerdings um 0,9 Prozent.

In den Blick rückten ansonsten Nebenwerte, darunter die 4,6 Prozent höheren Anteile des US-Autozulieferers Borgwarner , der den deutschen Batteriehersteller Akasol für knapp 730 Millionen Euro übernehmen will.

Die Aktien von Palantir Technologies büßten dagegen 11,8 Prozent ein, nachdem der Spezialist für Datenanalyse-Software mit einer Ausweitung seiner Verluste im abgelaufenen vierten Quartal negativ überraschte. Erstmals seit dem Börsengang Ende September testeten die bis dato gut gelaufenen Aktien die 50-Tage-Durchschnittslinie. Bei charttechnisch orientierten Anlegern gilt diese als beliebter Trendindikator.

Einen Kurssprung um neun Prozent gab es dagegen nach Zahlen bei der Ceva-Aktie . Das Technologieunternehmen überraschte mit bereinigten Ergebniskennzahlen, die über den Erwartungen lagen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Schwung erlahmt. Im frühen Handel noch auf Rekordhoch, notierte der Dow Jones Industrial waren im Leitindex vorne mit plus 1,4 Prozent. Für den marktbreiten Index S&P 500 ging es zuletzt noch um 0,13 Prozent hoch auf 4401,19 Punkte. NEW YORK - Der am Montag verzeichnete Anfangsschwung am New Yorker Aktienmarkt hat nachgelassen. (Boerse, 02.08.2021 - 19:47) weiterlesen...

Aktien New York: Dow beginnt August mit weiterem Rekordhoch. Im Dow Jones Industrial reichten diese am Montag für ein weiteres Rekordhoch. Etwas darunter verbuchte der Leitindex zuletzt noch einen Zuwachs von 0,53 Prozent auf 35 119,25 Punkte. NEW YORK - Am New Yorker Aktienmarkt hat der Monat August mit Kursgewinnen begonnen. (Boerse, 02.08.2021 - 17:06) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: August startet mit moderaten Gewinnen. Als Triebfeder sehen Börsianer am Montag die bisher starke US-Unternehmensberichtssaison und eine wohl weiter lockere Geldpolitik der US-Notenbank Fed. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street können zu Beginn des neuen Börsenmonats auf moderate Kurssteigerungen hoffen. (Boerse, 02.08.2021 - 15:12) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Anleger machen Kasse vor dem Wochenende. Börsianer sprachen von Gewinnmitnahmen nach den jüngsten Rekordhochs. Der Dow Jones Industrial sank am Freitag um 0,54 Prozent auf 4395,26 Punkte. Für den Nasdaq 100 ging es um 0,59 Prozent auf 14 959,90 Punkte abwärts. NEW YORK - Die US-Aktienmärkte haben einen holprigen Wochenschluss hingelegt. (Boerse, 30.07.2021 - 22:33) weiterlesen...

Aktien New York: Anleger machen Kasse vor dem Wochenende. Der Dow Jones Industrial sank am Freitag um 0,39 Prozent auf 4401,79 Punkte. Für den Nasdaq 100 ging es um 0,48 Prozent auf 14 975,59 Punkte abwärts. NEW YORK - Nach den jüngsten Rekordhochs haben die US-Aktienmärkte am Freitag etwas an Boden abgegeben. (Boerse, 30.07.2021 - 20:08) weiterlesen...

New York: Dow knapp behauptet - Amazon-Verlust belastet Nasdaq. Die Technologiebörse Nasdaq litt hingegen unter hohen Verlusten der schwer gewichteten Amazon-Aktien . Der US-Online-Handelsgigant hatte die Anleger mit seinem Quartalsbericht enttäuscht. Frische US-Konjunkturdaten hatten nur wenig Einfluss auf die Notierungen. NEW YORK - Nach seinem Rekordhoch vom Vortag hat der Dow Jones Industrial am Freitag leicht nachgegeben. (Boerse, 30.07.2021 - 17:02) weiterlesen...