S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Nach dem heftigen Absturz an den US-Börsen zum Wochenauftakt haben sich die Anleger am Dienstag besonnen gezeigt.

06.02.2018 - 16:47:45

Aktien New York: Dow findet den Weg zurück ins Plus - Nervosität sehr hoch. Nach einem schwachen Start drehten die wichtigsten US-Indizes rasch ins Plus und legten zuletzt sogar wieder deutlicher zu. Insgesamt verlief der Handel an der Wall Street aber immer noch sehr schwankungsreich. Die Nervosität blieb weiterhin sehr hoch.

sank am Dienstag zuletzt um 0,64 Prozent auf 2632,10 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor 0,72 Prozent auf 6448,83 Punkte.

JPMorgan-Stratege Dubravko Lakos-Bujas sprach nach dem "Flash Crash" am Vortag bereits wieder von Kaufkursen. Langfristig dürften sich seines Erachtens die positiven Fundamentaldaten durchsetzen. Dabei verwies er auf die prozentual zweistelligen Gewinnzuwächse von US-Firmen, die diese dank der US-Steuerreform, des weltweiten Wirtschaftswachstums und des schwachen US-Dollar erwirtschafteten. Zudem dürften auch durch Aktienrückkäufe den Aktionären 2018 allein 700 bis 800 Milliarden Dollar zufließen.

Die Experten der NordLB sahen Schnäppchenjäger, die sich gelegentlich bereits wieder aus der Deckung wagten. "Für dieses Szenario spricht beispielsweise das Faktum, dass die Dividendenrendite des S&P 500 mittlerweile auf Basis der Konsensschätzung für 2018 bei immerhin 2 Prozent liegt", hieß es. Damit liege sie auf ähnlicher Höhe wie die Rendite zweijähriger US-Staatsanleihen. Dennoch wird es zunehmend zur Tatsache, dass der Renditeauftrieb der als sicher geltenden zehnjährigen US-Staatsanleihen den Aktien ihre inzwischen jahrelange einzigartige Spitzenreiterposition zunehmend erschweren. Ein Anstieg über 2,8 Prozent wie am Vortag macht solche festverzinslichen Wertpapiere für Investoren im Vergleich zu Aktien zunehmend attraktiver.

Nach der Paniksituation am Vortag achteten zwar nur wenige Anleger auf einzelne Werte, die Aktien von Autobauer General Motors (GM) jedoch waren eine der Ausnahmen. Zwar hatte GM im Schlussquartal 2017 wegen negativer Auswirkungen der US-Steuerreform einen Milliardenverlust verzeichnet. Bereinigt fiel das Ergebnis (EPS) aber deutlich besser aus als erwartet. Die Papiere legten daraufhin um rund 4 Prozent zu und machten damit ihre Vortagsverluste mehr als wett.

Amazon rückten an der Nasdaq um 0,3 Prozent vor. Der Online-Händler hatte einen millionenschweren Steuerstreit mit Frankreich beigelegt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

WDH/ROUNDUP/Aktien New York Schluss:Dow mit größtem Wochengewinn seit Trump-Wahl (Im 2. Absatz, 2. Satz wurde ein Tippfehler berichtigt.) (Boerse, 16.02.2018 - 22:53) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow mit größtem Wochengewinn seit Trump-Wahl. Allerdings war es ein holpriger Weg für den Dow Jones Industrial , der zeitweise mit fast 1 Prozent im Plus lag, dann aber bis zum Schluss mit der Gewinnschwelle ringen musste. Letztlich schloss er um knappe 0,08 Prozent höher bei 25 219,38 Punkten. Er fuhr damit einen satten Wochengewinn von mehr als 4 Prozent ein - der größte seit dem Wahlsieg von Donald Trump im November 2016. NEW YORK - Die Wall Street hat sich am Freitag nach zuletzt fünf starken Handelstagen stabil ins Wochenende verabschiedet. (Boerse, 16.02.2018 - 22:39) weiterlesen...

Aktien New York: Wall Street bleibt zu Wochenschluss auf Erholungskurs. Der Dow Jones Industrial baute frühe Gewinne zeitweise sogar bis auf fast 1 Prozent aus, bevor er den Schwung wieder verlor. Zuletzt lag er dann kaum verändert bei 25 194,52 Punkten. Im Wochenvergleich steuert er nach zwei trüben Vorwochen aber auf einen satten Gewinn von mehr als 4 Prozent zu. FRANKFURT - Die Kurse an der Wall Street zeigen sich am Freitag nach fünf Gewinntagen schwankend. (Boerse, 16.02.2018 - 20:26) weiterlesen...

New York: Wall Street bleibt zu Wochenschluss auf Erholungskurs. Der Dow Jones Industrial pendelte sich nach einem wenig entschlossenen Auftakt etwas höher ein. Nach einer Stunde gewann er 0,33 Prozent auf 25 284,17 Punkte. Durch seine jüngste Gewinnserie dürfte er die Handelswoche mit einem satten Gewinn beenden: Derzeit steuert er im Vergleich zum Schlusskurs vom vergangenen Freitag auf ein Plus von etwa 4,5 Prozent zu. FRANKFURT - Die Wall Street entwickelt sich am Freitag nach fünf Gewinntagen weiter freundlich. (Boerse, 16.02.2018 - 16:51) weiterlesen...

Aktien New York: Wall Street zu Wochenschluss mit stabiler Tendenz. Der Dow Jones Industrial schaffte es im frühen Handel zeitweise knapp ins Plus, stand zuletzt aber so gut wie unverändert bei 25 201,11 Punkten. Durch seine jüngste Gewinnserie dürfte er die Handelswoche aber wohl mit einem satten Gewinn beenden: Derzeit steuert er im Vergleich zum Schlusskurs vom vergangenen Freitag auf ein Plus von mehr als 4 Prozent zu. NEW YORK - Die Wall Street ist am Freitag nach fünf Gewinntagen eher verhalten in den Handel gestartet. (Boerse, 16.02.2018 - 16:13) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Wall Street bleibt auf Erholungskurs. Eine Dreiviertel Stunde vor dem Handelsauftakt taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial 0,17 Prozent fester bei 25 244 Punkten. Damit steuert der US-Leitindex auf den sechsten Gewinntag in Folge zu. Den zwischenzeitlichen Kursrutsch seit seinem Rekordhoch von 26 616 Punkten in der letzten Januarwoche hat er damit teilweise schon wieder aufgeholt. NEW YORK - Die Wall Street dürfte auch am Freitag ihre Erholung fortsetzen. (Boerse, 16.02.2018 - 14:55) weiterlesen...