Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Hohe Kursverluste erneut in der US-Tech-Branche und ein unter starkem Druck stehender Ölpreis haben dem US-Aktienmarkt am Donnerstag schwer zu schaffen gemacht.

23.05.2019 - 16:40:40

Aktien New York: Handelskrieg und Ölpreis setzen Kurse unter Druck. Der Dow Jones Industrial sackte im frühen Handel um 1,53 Prozent auf 25 381,50 Punkte ab. Damit fielen die Einbußen deutlich höher aus, als vorbörsliche Indikationen hatten erwarten lassen.

büßte am Donnerstag 1,24 Prozent auf 2820,90 Zähler ein. Der Nasdaq 100 fiel um 1,44 Prozent auf 7314,10 Punkte zurück.

"Wir bewegen uns immer weiter weg von einem Handelsabkommen der USA mit China", sagte Analyst David Mericle von Goldman Sachs An dessen Stelle trete nun "ein Mix aus Zöllen und nichttarifären Maßnahmen". Die Lage eskaliere immer mehr.

An der Börse Nasdaq fielen die Kurse von Chip-Herstellern wie Nvidia , Qualcomm , Micron Technology, Broadcom und Applied Materials um 2,6 bis 3,7 Prozent.

Aktien von Sprint gewannen dagegen 4,8 Prozent und T-Mobile US 0,7 Prozent. Medienberichten zufolge könnte das US-Justizministerium nach wie vor offen sein für den Zusammenschluss der beiden Mobilfunkanbieter. Am Montag hatte es noch geheißen, die für Kartellaufsicht zuständige Behörde tendiere dazu, den Deal trotz Zugeständnissen abzulehnen.

Beim Kosmetikhersteller Avon Products ist die brasilianische Natura Cosmeticos mit ihrem Kaufangebot zum Zuge gekommen. Das ließ Avon-Aktien um 6,7 Prozent nach oben springen auf den höchsten Stand seit zwei Jahren. Inklusive Schulden beläuft sich das Volumen des Deals auf 3,7 Milliarden US-Dollar.

Papiere von L Brands - nicht zuletzt bekannt durch die Dessous-Marke "Victoria's Secrets" - schossen nach starken Quartalszahlen und Jahreszielen um 14,6 Prozent nach oben. Aktien des Datenspeicher-Anbieters NetApp brachen dagegen nach einem enttäuschenden Gewinn im vierten Quartal um 13,2 Prozent ein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Moderate Gewinne zu Wochenbeginn. Der US-Leitindex rückte um 0,30 Prozent auf 26 797,96 Punkte vor, nachdem er am Freitag ein Jahreshoch erreicht hatte. NEW YORK - An der Wall Street hat der Dow Jones Industrial am Montag an seine gute Entwicklung der letzten Woche angeknüpft. (Boerse, 24.06.2019 - 16:37) weiterlesen...

Aktien New York: Dow präsentiert sich zu Wochenbeginn freundlich. Eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn am Montag taxierte der Broker IG den US-Leitindex 0,13 Prozent höher bei 26 753 Punkten. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial dürfte nach dem Sprung auf ein Jahreshoch am Freitag zunächst etwas zulegen. (Boerse, 24.06.2019 - 14:55) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Leichte Verluste nach Notenbank-Rally. Der marktbreite Aktienindex S&P 500 hatte zwar im Handelsverlauf am Freitag mit Mühe ein Rekordhoch bei gut 2964 Punkten geschafft, schloss aber wie die anderen viel beachteten Börsenbarometer auch leicht im Minus. Für eine gewisse Zurückhaltung sorgte die Zuspitzung des Konflikts zwischen den USA und dem Iran. NEW YORK - An der Wall Street haben die Anleger nach den jüngsten Kursgewinnen wieder einen Gang zurückgeschaltet. (Boerse, 21.06.2019 - 22:49) weiterlesen...

Aktien New York: Starke Woche endet ruhig. Der Dow Jones Industrial bewegte sich am Freitag mit minus 0,04 Prozent auf 26 742,70 Punkte kaum vom Fleck. Damit steuert der US-Leitindex auf ein Wochenplus von zweieinhalb Prozent Prozent zu. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street haben nach den jüngsten Kursgewinnen erst einmal durchgeschnauft. (Boerse, 21.06.2019 - 16:37) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Ruhiger Ausklang einer starken Woche - Iran-Risiken. Eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den US-Leitindex Dow Jones Industrial deutet sich nach dem Rekordhoch vom Vortag ebenfalls ein verhaltener Start an. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street dürften am Freitag nach den jüngsten Kursgewinnen erst einmal durchschnaufen. (Boerse, 21.06.2019 - 14:51) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: S&P 500 klettert dank Geldpolitik auf Rekordhoch. Die Fed hatte bereits am Mittwoch die Tür für eine Leitzinssenkung geöffnet und so ihre Bereitschaft zur Unterstützung der US-Wirtschaft signalisiert. Die Unsicherheiten für den wirtschaftlichen Ausblick hätten zugenommen. Man werde daher neue Informationen genau beobachten und "angemessen handeln", um die wirtschaftliche Expansion zu stützen. NEW YORK - Die Signale der US-Notenbank für eine Lockerung der Geldpolitik haben dem marktbreiten S&P 500 am Donnerstag ein Rekordhoch beschert. (Boerse, 20.06.2019 - 22:32) weiterlesen...