Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Getrieben von der Hoffnung auf bessere Konjunkturzeiten ist es am Dienstag an den US-Aktienmärkten weiter nach oben gegangen.

23.06.2020 - 16:57:24

New York: Anleger bleiben optimistisch - Nasdaq mit Rekord. Schlagzeilen machte dabei vor allem der Nasdaq 100 -Index mit einer neuen Bestmarke über 10 200 Punkten, wobei Kursrekorde der Branchengiganten Apple, Microsoft und Amazon den Takt vorgaben. Zuletzt stieg der technologielastige Auswahlindex um 0,96 Prozent auf 10 227,157 Zähler.

die am Vortag übersprungene Kursmarke von 200 Dollar. Auch die Titel des Online-Händlers Amazon sprangen nun wieder auf den Rekordzug auf, indem sie ihr etwa zwei Wochen altes Hoch auf mehr als 2760 Dollar nach oben schraubten.

Prozentual die Nase vorn unter den Tech-Riesen hatte aber Apple mit einem Anstieg um etwa zwei Prozent. Bei dem iPhone-Konzern steht diese Woche die Entwicklerkonferenz WWDC im Blickpunkt: Wie am Vortag schon bekannt wurde, verwendet der Konzern für seine Mac-Computer künftig eigene Chips statt solcher des Prozessorherstellers Intel , dessen Anteile um 0,3 Prozent nachgaben. Überraschend war die Entscheidung allerdings nicht gekommen.

Allgemein stark gefragt waren derweil auch Bankentitel - eine Tendenz, die zuvor auch schon in Europa zu beobachten war. Dort argumentierten Händler nach den Einkaufsmanagerdaten damit, dass es das Kreditgeschäft der Geldhäuser wieder beleben würde, wenn die Konjunktur wieder Fahrt aufnimmt. Im Dow verbuchten die Aktien von JPMorgan ein Plus von fast zwei Prozent.

American Airlines dagegen befanden sich am Dienstag weiter im Abwärtsstrudel. Sie fielen um mehr als sieben Prozent. Hier steht weiter eine mögliche Kapitalerhöhung der Schieflage geratenen Fluggesellschaft im Raum.

Eine negative Ausnahme an der Nasdaq waren die Aktien des Chipherstellers Micron Technology mit einem Abschlag von mehr als zwei Prozent. Die Experten von BMO Capital hatteb die Papiere wegen eingetrübter Perspektiven in der Speicherchip-Branche auf ein neutrales Votum abgestuft.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow zieht wieder stark an - Hoffnung auf Geldpolitik. Positive Impulse kamen Börsianern zufolge von geldpolitischen Aussagen einer Gouverneurin der US-Notenbank (Fed). Lael Brainard hatte gesagt, die Fed sollte für einen anhaltenden Zeitraum in großem Umfang Vermögenswerte aufkaufen, um die Wirtschaft in einem von der Viruskrise verursachten "dichten Nebel der Unsicherheit" wieder anzukurbeln. Auch die am Vortag zum Handelsende hin stark gebeutelten Technologiewerte erholten sich, wenngleich die Kursgewinne hier überschaubar blieben. NEW YORK - Am US-Aktienmarkt hat der Leitindex Dow Jones Industrial nach dem ernüchternden Wochenauftakt am Dienstag wieder deutlich Fahrt aufgenommen. (Boerse, 14.07.2020 - 22:38) weiterlesen...

Aktien New York: Dow legt wieder deutlich zu - Tech-Werte erholen sich. Nachdem zu Wochenbeginn noch die steigenden Spannungen mit China für einen Rückschlag gesorgt hatten, knüpfte der US-Leitindex Dow Jones Industrial nun wieder mit einem deutlichen Plus an seinen jüngsten Aufwärtstrend an. Auch die am Vortag zum Handelsende hin stark gebeutelten Technologiewerte erholten sich, wenngleich die Kursgewinne hier überschaubar blieben. NEW YORK - Am US-Aktienmarkt haben die Anleger am Dienstag wieder etwas Mut gefasst. (Boerse, 14.07.2020 - 20:06) weiterlesen...

Aktien New York: Gute Geschäftszahlen stützen den Dow - Tech-Werte im Minus. Allerdings fielen die Verluste geringer aus als zu Wochenbeginn, als steigende Spannungen mit China die zunächst optimistische Stimmung der Anleger kräftig abgekühlt hatten. So gab der Nasdaq 100 um 0,58 Prozent auf 10 540,84 Punkte nach. Am Montag hatte das Börsenbarometer noch erstmals in seiner Geschichte die Marke von 11 000 Zählern überwunden. NEW YORK - Am US-Aktienmarkt hat sich die Kursschwäche an der Technologiebörse Nasdaq am Dienstag fortgesetzt. (Boerse, 14.07.2020 - 17:11) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: JPMorgan und Citigroup stützen mit robusten Zahlen. Rückenwind erhalten die Börsen von den Investmentbanken JPMorgan und Citigroup , die im zweiten Quartal stark abgeschnitten haben. Das trieb vorbörslich nicht nur deren Papiere, sondern auch die der Konkurrenz nach oben. NEW YORK - Nach dem verhaltenen Wochenauftakt und der Kursschwäche an der Technologiebörse Nasdaq dürfte es am Dienstag an den US-Aktienmärkten wieder nach oben gehen. (Boerse, 14.07.2020 - 14:27) weiterlesen...

Aktien New York: Steigende Spannungen mit China kühlen erhitzte Stimmung ab. Nach deutlichen Anstiegen endeten die wichtigsten Indizes teilweise erheblich tiefer. NEW YORK - Steigende Spannungen mit China haben am Montag an den US-Aktienmärkte die zunächst gute Stimmung der Anleger kräftig abgekühlt. (Boerse, 13.07.2020 - 22:33) weiterlesen...

WDH/Aktien New York Schluss: Steigende Spannungen mit China kühlen Stimmung ab (technische Wiederholung) (Boerse, 13.07.2020 - 22:19) weiterlesen...