NASDAQ 100, US6311011026

NEW YORK - Für die US-Technologiebörse Nasdaq zeichnen sich am Freitag erneut Rekorde ab.

19.11.2021 - 15:12:30

Aktien New York Ausblick: Nasdaq-Rekordjagd hält ebenso an wie Dow-Schwäche. Dagegen fehlt es den Standardwerte-Indizes weiter an Schwung, um die bisherigen Höchststände zu überwinden.

am Freitag 0,54 Prozent tiefer auf 35 677 Zähler, was ein Wochenminus von mehr als ein Prozent beinhaltet, aber ein Jahresplus von immerhin fast 17 Prozent.

Bei Foot Locker mussten die Anleger nach dem jüngsten Höhenflug und Geschäftszahlen einen vorbörslichen Kursverlust von über sechs Prozent verkraften. Der Sporteinzelhändler konnte im dritten Quartal zwar den Umsatz auf vergleichbarer Ladenfläche gegenüber dem Vorjahr steigern. Das Nettoergebnis brach dagegen ein. Zudem geht der Finanzchef davon aus, dass die globalen Lieferkettenprobleme sich im Schlussquartal weiter bemerkbar machen werden.

Auch beim Halbleiterkonzern Applied Materials ging der Markt nach der Rekordjagd der Aktien auf Nummer sicher und stieß sie erst einmal ab: Der Kurs gab um knapp sechs Prozent nach. Zudem zeigten sich Analysten enttäuscht über die Geschäftsentwicklung im abgelaufenen sowie den Ausblick auf das derzeitige Quartal. Dass dafür nach einhelliger Einschätzung vor allem Lieferkettenprobleme verantwortlich waren und die Nachfrage weiter hoch ist, half den Titeln nicht.

Die Aktien der großen Ölkonzerne litten weiter unter dem Preisfall bei dem wichtigen Rohstoff: Chevron und Exxon Mobil verbilligten sich um um jeweils mehr als zwei Prozent.

Dagegen profitierten Moderna-Titel mit einem Kurssprung von fünfeinhalb Prozent davon, dass die US-Arzneimittelbehörde FDA Corona-Auffrischungsimpfungen mit dem Impfstoff des amerikanischen Biontech-Konkurrenten genehmigt hat. Bei dessen in New York gelisteten Anteilsscheinen stand ein Plus von gut zwei Prozent zu Buche. Unternehmensangaben zufolge hat die FDA einem Hautkrebs-Impfstoffkandidaten der Mainzer ein beschleunigtes Zulassungsverfahren in Aussicht gestellt, falls klinische Studien erfolgreich verlaufen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Ausblick: Stabilisierung verpufft nach Modernas Omikron-Mahnung. Die Corona-Sorgen haben die Anleger wieder fest im Griff, nachdem Moderna-Chef Stephane Bancel in der "Financial Times" gesagt hatte, bestehende Impfstoffe dürften mit der neuen Omikron-Variante ihre Probleme haben. Es werde wohl länger dauern, bis angepasste Vakzine in ausreichendem Umfang hergestellt werden könnten. NEW YORK - Den US-Börsen drohen am Dienstag nach der Stabilisierung zum Wochenstart erneut deutliche Verluste. (Boerse, 30.11.2021 - 14:48) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: US-Börsen starten Erholung nach Talfahrt. Die Ängste der Anleger über Omikron verflüchtigten sich etwas, da die neue Coronavirus-Variante "zwar Anlass zur Besorgnis gibt, aber kein Grund zur Panik ist", wie Marktanalyst Edward Moya vom Broker Oanda sagte. Möglicherweise könnte sie auch der nötige Impulsgeber sein, damit sich mehr Menschen impfen ließen. Zudem verwies Moya auf starke Daten aus dem Immobiliensektor, denn die noch nicht abgeschlossenen Verkäufe von Eigenheimen waren im Oktober überraschend stark gestiegen. NEW YORK - Die US-Börsen haben zum Wochenstart einen Teil ihrer kräftigen Verluste vom Freitag wettgemacht. (Boerse, 29.11.2021 - 22:45) weiterlesen...

Aktien New York: US-Börsen starten Erholung nach Talfahrt am Freitag. Die Ängste der Anleger über die Coronavirus-Variante Omikron verflüchtigten sich etwas. "Nachrichten aus Südafrika, dass der Krankheitsverlauf mit der Omikron-Variante recht mild verläuft, sowie die recht kurze Anpassungszeit bei mRNA-Impfstoffen auf neue Virusvarianten sprechen gegen eine anhaltende Eskalation an den Märkten", kommentierten die Experten der Dekabank. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Montag nach kräftigen Verlusten vor dem Wochenende zur Erholung angesetzt. (Boerse, 29.11.2021 - 20:10) weiterlesen...

Aktien New York: Erholungsbewegung nach Talfahrt am Freitag. Anleger warten zurzeit wohl vor allem auf neue Erkenntnisse zur Coronavirus-Variante Omikron und sind wieder ein wenig optimistischer geworden. Denn zwar könnte Omikron ansteckender sein als etwa Delta, aber noch ist unklar, ob es auch gefährlicher ist und die Zahl der Hospitalisierungen und Todesfälle dadurch steigt. NEW YORK - Die US-Börsen haben sich am Montag leicht von ihren kräftigen Verlusten vor dem Wochenende erholt. (Boerse, 29.11.2021 - 16:52) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Erholung - Impfstoffhersteller weiter gefragt. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn 0,89 Prozent höher bei 35 208 Punkten und den Nasdaq 100 1,20 Prozent im Plus bei 16 218 Punkten. Am Freitag waren sowohl der Leitindex - als auch der Technologiewerte-Index um mehr als zwei Prozent abgesackt, nachdem erste Meldungen über die neue Coronavirus-Variante Omikron die Runde gemacht hatten. NEW YORK - An den zuletzt gebeutelten US-Börsen können die Anleger am Montag auf etwas Erholung hoffen. (Boerse, 29.11.2021 - 15:01) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Neue Coronavirus-Variante belastet - Verkürzter Handel. Über eine halbe Stunde vor dem Börsenstart taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial prognostizierte IG am Freitag ein Minus von rund einem Prozent auf 16 191 Punkte. Am Mittwoch hatte sich der technologielastige Auswahlindex nur geringfügig besser als der Leitindex gehalten. NEW YORK - Nach einer Feiertagspause drohen den US-Börsen wegen der Furcht vor einer neuen Coronavariante im verkürzten Freitagshandel deutliche Kursverluste. (Boerse, 26.11.2021 - 15:10) weiterlesen...