NASDAQ 100, US6311011026

NEW YORK - Etwas schwächer dürften die US-Aktienmärkte zur Wochenmitte in den Handel starten.

10.11.2021 - 15:04:26

Aktien New York Ausblick: Leichte Einbußen erwartet. Der Broker IG taxierte den Dow Jones wurde zuletzt mit einem Minus von rund 0,8 Prozent erwartet. Frische US-Konjunkturdaten hatten vorbörslich einen leicht negativen Einfluss auf die Kurse.

im Anlegerfokus stehen. Die größte US-Handelsplattform für Digitalwährungen und Kryptoanlagen wie Bitcoin verbuchte Erlöse von 1,2 Milliarden Dollar. Das entspricht zwar mehr als dem Vierfachen des Vorjahreswerts, allerdings einem Rückgang um rund 40 Prozent gegenüber dem starken Vorquartal. Analysten hatten mit wesentlich mehr Umsatz gerechnet. Anleger reagierten enttäuscht und ließen die Aktie vorbörslich um rund neun Prozent absacken.

Im boomenden Geschäft mit Essenslieferungen in Europa will nun auch der US-Branchenriese Doordash mitmischen. Die Firma übernimmt dafür den finnischen Anbieter Wolt für 7 Milliarden Euro und baut sein Liefergebiet auf einen Schlag um mehr als 20 Länder aus. Die Aktien von Doordash schnellten vorbörslich um 16 Prozent nach oben.

Der US-Elektroautoentwickler Rivian ist bei seinem Börsengang auf ein noch höheres Interesse gestoßen als zunächst erwartet. Der potenzielle Tesla-Rivale platzierte 153 Millionen Anteile zu 78 Dollar das Stück. Damit liegt der Erlös bei 11,9 Milliarden Dollar, womit Rivian der bisher größte Börsengang in diesem Jahr gelungen ist. Die Papiere sollen am Mittwoch erstmals gehandelt werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Ausblick: Erneuter Erholungsversuch. Eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial knapp ein Prozent höher auf 34 825 Punkte und den Nasdaq 100 fast anderthalb Prozent im Plus bei 16 374 Punkten. NEW YORK - An den US-Börsen zeichnet sich zur Wochenmitte ein weiterer Erholungsversuch ab. (Boerse, 01.12.2021 - 14:57) weiterlesen...

Aktien New York: Erholungsversuch abgebrochen nach neuen Omikron-Sorgen. Erneut haben Corona-Sorgen die Anleger fest im Griff, nachdem Moderna-Chef Stephane Bancel der "Financial Times" gesagt hatte, bestehende Impfstoffe dürften mit der neuen Omikron-Variante ihre Probleme haben. Es werde wohl länger dauern, bis angepasste Vakzine in ausreichendem Umfang hergestellt werden könnten. NEW YORK - Der Erholungsversuch an der New Yorker Wall Street vom Wochenstart hat am Dienstag erst einmal ein Ende gefunden. (Boerse, 30.11.2021 - 16:59) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Stabilisierung verpufft nach Modernas Omikron-Mahnung. Die Corona-Sorgen haben die Anleger wieder fest im Griff, nachdem Moderna-Chef Stephane Bancel in der "Financial Times" gesagt hatte, bestehende Impfstoffe dürften mit der neuen Omikron-Variante ihre Probleme haben. Es werde wohl länger dauern, bis angepasste Vakzine in ausreichendem Umfang hergestellt werden könnten. NEW YORK - Den US-Börsen drohen am Dienstag nach der Stabilisierung zum Wochenstart erneut deutliche Verluste. (Boerse, 30.11.2021 - 14:48) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: US-Börsen starten Erholung nach Talfahrt. Die Ängste der Anleger über Omikron verflüchtigten sich etwas, da die neue Coronavirus-Variante "zwar Anlass zur Besorgnis gibt, aber kein Grund zur Panik ist", wie Marktanalyst Edward Moya vom Broker Oanda sagte. Möglicherweise könnte sie auch der nötige Impulsgeber sein, damit sich mehr Menschen impfen ließen. Zudem verwies Moya auf starke Daten aus dem Immobiliensektor, denn die noch nicht abgeschlossenen Verkäufe von Eigenheimen waren im Oktober überraschend stark gestiegen. NEW YORK - Die US-Börsen haben zum Wochenstart einen Teil ihrer kräftigen Verluste vom Freitag wettgemacht. (Boerse, 29.11.2021 - 22:45) weiterlesen...

Aktien New York: US-Börsen starten Erholung nach Talfahrt am Freitag. Die Ängste der Anleger über die Coronavirus-Variante Omikron verflüchtigten sich etwas. "Nachrichten aus Südafrika, dass der Krankheitsverlauf mit der Omikron-Variante recht mild verläuft, sowie die recht kurze Anpassungszeit bei mRNA-Impfstoffen auf neue Virusvarianten sprechen gegen eine anhaltende Eskalation an den Märkten", kommentierten die Experten der Dekabank. NEW YORK - Die US-Börsen haben am Montag nach kräftigen Verlusten vor dem Wochenende zur Erholung angesetzt. (Boerse, 29.11.2021 - 20:10) weiterlesen...

Aktien New York: Erholungsbewegung nach Talfahrt am Freitag. Anleger warten zurzeit wohl vor allem auf neue Erkenntnisse zur Coronavirus-Variante Omikron und sind wieder ein wenig optimistischer geworden. Denn zwar könnte Omikron ansteckender sein als etwa Delta, aber noch ist unklar, ob es auch gefährlicher ist und die Zahl der Hospitalisierungen und Todesfälle dadurch steigt. NEW YORK - Die US-Börsen haben sich am Montag leicht von ihren kräftigen Verlusten vor dem Wochenende erholt. (Boerse, 29.11.2021 - 16:52) weiterlesen...