Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Ein historisch beispielloser Einbruch der Konjunktur in den USA hat am Donnerstag die Kurse an der Wall Street belastet.

30.07.2020 - 19:46:00

Aktien New York: Verluste nach Einbruch der US-Wirtschaft. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial büßte im frühen Handel 1,47 Prozent auf 26 150 Punkte ein und fiel auf den tiefsten Stand seit mehr als zwei Wochen. Wegen der Corona-Krise erlebte die US-Wirtschaft in den Monaten April bis Juni den stärksten Einbruch innerhalb eines Quartals seit Beginn der Erhebungen im Jahr 1947.

und Facebook zurück. Diese werden kurz nach Börsenschluss veröffentlicht.

Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,49 Prozent auf 3242 Zähler abwärts. Der technologielastige Nasdaq 100 drehte im Handelsverlauf sogar ins Plus und rückte um 0,40 Prozent auf 10 709 Zähler vor.

Für Aufsehen sorgte der Logistiker UPS . Dieser steigerte in einem schwierigen zweiten Quartal sowohl den Umsatz als auch den Nettogewinn. Der Kurs schnellte daraufhin um 15 Prozent nach oben auf ein Rekordhoch.

Auch die Aktien von Procter & Gamble konnten dem schwachen Börsenumfeld trotzen mit einem Plus von 2,3 Prozent. Der Konsumgüterhersteller profitierte in der Corona-Krise von einer steigenden Nachfrage nach Reinigungs- und Gesundheitsprodukten.

Papiere des Pharmakonzerns Eli Lilly büßten dagegen 6 Prozent ein. Weil Ärzte in der Corona-Krise weniger Medikamente verschrieben hatten, gingen die Umsätze im abgelaufen Quartal zurück.

Auf ein Rekordhoch sprangen die Aktien des Chip-Herstellers Qualcomm, sie zogen um 14 Prozent an. Das Unternehmen schloss nach langen Verhandlungen schließlich einen Lizenzdeal mit dem chinesischen Smartphone-Anbieter Huawei. Dies wird 1,8 Milliarden Dollar in die Kassen von Qualcomm spülen.

Auch die Aktien der Technologiekonzerne Apple , Amazon , der Google-Holding Alphabet und von Facebook drehten nach anfänglichen Verlusten ins Plus. Die Gewinne reichten von 0,3 bis 1,6 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: An den US-Börsen herrscht Vorsicht und Zurückhaltung. Die technologielastigen Nasdaq-Börsen starteten indes freundlich, drehten dann aber auch in die Verlustzone. Von den an diesem Tag veröffentlichten Wirtschaftsdaten gingen kaum Impulse aus, da sie gemischt ausgefallen waren. An der Wall Street drückt vor allem auf die Stimmung, dass eine Einigung über neue Konjunkturhilfen in der Corona-Krise im US-Senat weiterhin nicht in Sicht ist. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial hat am Freitag zum Handelsstart etwas weiter nachgegeben. (Boerse, 14.08.2020 - 16:30) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Anleger halten sich zunächst weiter zurück. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex 0,16 Prozent tiefer bei 27 851 Punkten. Wie schon in Europa drückte auch jenseits des Atlantiks auf die Stimmung, dass im US-Senat bei den Verhandlungen um weitere Konjunkturhilfen in der Corona-Krise noch immer keine Einigung erzielt wurde. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial dürfte am Freitag zunächst einmal etwas weiter nachgeben. (Boerse, 14.08.2020 - 14:53) weiterlesen...

Aktien New York: Wall Street leicht im Minus - Nasdaq-Börsen im Plus. Zugleich stiegen die technologielastigen Nasdaq-Börsen wieder in Richtung ihrer jüngsten Rekordhochs. Daten vom Arbeitsmarkt zeigten, dass sich in der vergangen Woche die Lage etwas deutlicher als erwartet entspannt hat. Mit Blick auf die Verhandlungen über ein weiteres Corona-Hilfspaket zwischen Republikanern und Demokraten gibt es indes immer noch keine offensichtlichen Fortschritte. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street haben sich am Donnerstag nach Gewinnen zur Wochenmitte mit Investments zurückhalten. (Boerse, 13.08.2020 - 22:20) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow leicht im Minus - Nasdaq-Börsen leicht im Plus. Zugleich nahmen die technologielastigen Nasdaq-Börsen ihren Lauf in Richtung weiterer historischer Hochs erneut auf. Daten vom Arbeitsmarkt zeigten, dass sich in der vergangen Woche die Lage etwas deutlicher als erwartet entspannt hat. Die Anträge auf Arbeitslosenhilfe sanken erstmals seit Mitte März wieder unter eine Million. Mit Blick auf die Verhandlungen über ein weiteres Corona-Hilfspaket zwischen Republikanern und Demokraten gab es indes immer noch keine offensichtlichen Fortschritte. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street haben sich am Donnerstag nach Gewinnen zur Wochenmitte mit Investments zurückhalten. (Boerse, 13.08.2020 - 22:13) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Kaum verändert nach zuletzt deutlichen Gewinnen. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn minimal tiefer auf 27 960 Punkte. Am Mittwoch hatten die Anleger noch neuen Mut gefasst und sich risikofreudig gezeigt. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street dürften nach den deutlichen Gewinnen zur Wochenmitte erst einmal durchschnaufen. (Boerse, 13.08.2020 - 14:56) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Anleger an den US-Börsen wieder risikofreudig. Die im Juli überraschend stark gestiegenen Verbraucherpreise in den USA hatten dabei kaum Einfluss auf das Handelsgeschehen. Mit plus 1,05 Prozent auf 27 976,84 Punkte tastete sich das US-Börsenbarometer Dow Jones Industrial erneut an die Hürde von 28 000 Punkten heran. Am Vortag hatte der Dow diese Marke zunächst locker übersprungen und war bis auf etwas über 28 150 Punkte geklettert. Als er damit wieder sein höchstes Niveau seit Ende Februar erreicht hatte, war es jedoch im späten Handel zu Gewinnmitnahmen gekommen. NEW YORK - Die Anleger an den US-Börsen haben am Mittwoch neuen Mut gefasst und sich wieder risikofreudig gezeigt. (Boerse, 12.08.2020 - 22:26) weiterlesen...