Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die wichtigsten US-Börsen haben sich am Donnerstag im Handelsverlauf uneinheitlich präsentiert.

03.06.2021 - 20:16:27

Aktien New York: Uneinheitlich - Zwischen Zinssorgen und Konjunkturhoffnung. Aktuelle Konjunkturdaten signalisierten zwar Gutes für die US-Wirtschaft, verstärkten damit aber auch die Inflations- und Zinssorgen der Anleger. Eine anfangs negativere Stimmung sei durch Berichte teilweise aufgefangen worden, wonach sich US-Präsident Joe Biden mit einer Unternehmenssteuer unterhalb von 28 Prozent zufrieden gebe, hieß es am Markt.

fiel hingegen um 0,21 Prozent auf 4199,17 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 gab um 0,80 Prozent auf 13 566,27 Zähler nach.

Laut Analystin Sophie Griffiths vom Broker Oanda blicken die Anleger mit Sorge auf einen Schwung von US-Wirtschaftsdaten. Bereits veröffentlicht wurde der private Jobbericht des Dienstleisters ADP, der starke Signale für den offiziellen Arbeitsmarktbericht am Freitag sendete. Der vielbeachtete ISM-Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor fiel ebenfalls stark aus.

Laut dem ADP-Bericht hat der US-Privatsektor im Mai fast eine Million und damit deutlich mehr Stellen geschaffen als von Experten erwartet. Am Markt hieß es, dies erhöhe den Druck auf die US-Notenbank Fed, ihre bislang extrem lockere Geldpolitik einzuschränken. Außerdem spielte die internationale Handelspolitik wieder eine Rolle. Verwiesen wurde darauf, dass US-Präsident Joe Biden ein US-Verbot für Investitionen in Unternehmen erwägt, die mit dem chinesischen Militär in Verbindung stehen.

Autowerte legten kräftig zu. So gewannen General Motors (GM) sechs Prozent und Ford sogar sieben Prozent. GM hatte sich optimistisch mit Blick auf das Gesamtjahr gezeigt und steigende Auslieferungen an Kunden in den USA und Kanada angekündigt. Ford hatte im Mai den Absatz in den Vereinigten Staaten um gut vier Prozent gesteigert.

Ciena sprangen nach der Veröffentlichung von Quartalszahlen um achteinhalb Prozent nach oben. Der Netzwerkspezialist hatte mehr Gewinn gemacht als Experten erwartet hatten. Zudem fiel der Umsatzrückgang nicht so deutlich aus wie am Markt befürchtet.

Die bei über Netzwerke im Internet verbundenen Investoren beliebten Titel AMC, Gamestop , Bed Bath & Beyond und Blackberry setzten die heftigen Kursschwankungen der Vortage fort. So legten AMC zuletzt um 3 Prozent zu, nach einem Verlust von 40 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow startet mit neuem Mut in die Woche. Die wichtigsten Indizes verzeichneten am Montag zum Teil deutliche Gewinne. Die Anleger konzentrierten sich Börsianern zufolge zu Wochenbeginn auf die Stärken der US-Wirtschaft, zumal die inländischen Corona-Beschränkungen zunehmend gelockert würden. NEW YORK - Am US-Aktienmarkt haben die Anleger ihre Zinssorgen erst einmal beiseite geschoben. (Boerse, 21.06.2021 - 22:40) weiterlesen...

Aktien New York: Deutliche Erholung von schwacher Vorwoche. Der US-Leitindex notierte 1,82 Prozent höher bei 33 895,94 Punkten. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial hat sich am Montag ein gutes Stück von seiner verlustreichen Vorwoche erholt. (Boerse, 21.06.2021 - 20:14) weiterlesen...

Aktien New York: Erholung von schwacher Vorwoche. Der technologielastige Nasdaq 100 legte minimal auf 14 056,25 Punkte zu und blieb in Sichtweite seines jüngsten Rekordhochs von 14 205 Zählern. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial stieg um 0,69 Prozent auf 4195,07 Zähler. (Boerse, 21.06.2021 - 16:50) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Beruhigt und erholt nach schwacher Vorwoche. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial knapp anderthalb Stunden vor der Startglocke ein halbes Prozent fester auf 33 457 Punkte. NEW YORK - Nach der verlustreichen Vorwoche scheint der US-Aktienmarkt am Montag wieder auf den Pfad der Erholung zurückzukehren. (Boerse, 21.06.2021 - 14:25) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Kalte Dusche für Anleger am Verfalltag. Am Tag des Verfalls von Optionen auf Indizes und Einzelaktien war für die Anleger kaum etwas zu holen. Belastet wurde die Stimmung von Kommentaren des Präsidenten der Fed von St. Louis, James Bullard, der sich für eine US-Zinserhöhung bereits im Jahr 2022 aussprach. Dies wäre viel früher als die am Mittwoch von der US-Notenbank in Aussicht gestellten zwei Anhebungen gegen Ende 2023. NEW YORK - Die Wall Street hat am Freitag eine schwache Woche klar im Minus beendet. (Boerse, 18.06.2021 - 22:28) weiterlesen...

Aktien New York: Anleger machen Kasse am Verfalltag. Der Dow Jones Industrial sackte im frühen Handel am Freitag um 1,25 Prozent auf 33 400,31 Punkte ab. Der US-Leitindex steuert damit auf den fünften schwachen Handelstag in Folge und einen Wochenverlust von rund 3 Prozent zu. NEW YORK - Am Tag des Verfalls von Optionen auf Indizes und Einzelaktien herrscht an der Wall Street Mollstimmung. (Boerse, 18.06.2021 - 17:03) weiterlesen...