Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Wall Street hat am Montag zunächst an ihre Verluste vom vergangenen Freitag angeknüpft.

12.08.2019 - 16:53:37

Aktien New York: Verluste - Situation in Hongkong spitzt sich zu. Angesichts der sich zuspitzenden Protestwelle in Hongkong verlor der US-Leitindex Dow Jones Industrial fiel um 0,73 Prozent auf 2897,47 Zähler und der technologielastige Nasdaq 100 sank um 0,66 Prozent auf 7595,97 Punkte.

fiel zuletzt um 0,53 Prozent auf 2903,25 Zähler und der technologielastige Nasdaq 100 sank um 0,42 Prozent auf 7613,91 Punkte.

Auf der Unternehmensseite wurde die Agenda zu Wochenbeginn nicht mehr so stark von der Berichtssaison geprägt wie zuletzt. Im Zuge der globalen Verunsicherung der Anleger kamen - wie zuvor schon in Europa - vor allem die Papiere aus dem Bankensektor mächtig unter Druck. Goldman Sachs und JPMorgan fielen im Dow um bis zu 1,9 Prozent. Bank of America und Citigroup fielen am breiten Markt sogar noch deutlicher um bis zu 2,5 Prozent.

Unter den Tech-Werten an der Nasdaq waren die Aktien des Pharmakonzerns Amgen mit einem Anstieg um 4,9 Prozent ein Lichtblick. Als Stütze wurde hier darauf verwiesen, dass sich ein US-Gericht in einem Patentstreit gegen ein Nachahmermedikament Novartis -Tochter Sandoz entschieden hatte - und damit für das Referenzmedikament Enbrel (Etanercept) von Amgen.

Zahlen gab es am Montag von Barrick Gold , woraufhin die Aktie des kanadischen Goldförderers um 1,8 Prozent stieg. Der Bergbaukonzern war nach einem Verlust im Vorjahresquartal wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt und erwartet nun, dass sich die Jahresproduktion nahe des oberen Endes der angepeilten Spanne bewegen dürfte.

Weiter trübe zu ging es derweil bei den Fahrdienstvermittlern Uber und Lyft, deren Papiere mit Abschlägen von 5,8 beziehungsweise 4,3 Prozent an ihren Kursrutsch vom vergangenen Freitag anknüpften. Die Stimmung bleibt im Keller, nachdem Uber die Anleger vor dem Wochenende mit einem hohen Quartalsverlust in Schrecken versetzt hatte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Anleger entscheiden sich vor Powell-Rede fürs Abwarten. Die wichtigsten Aktienindizes schlossen am Donnerstag ohne klaren Trend. Nach den uneindeutigen geldpolitischen Signalen vom Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung erwarten Anleger jetzt weitere Hinweise von der Rede des Fed-Chefs Jerome Powell auf dem Notenbank-Treffen in Jackson Hole am Freitag. NEW YORK - An der Wall Street sind die Anleger nach den jüngsten Kursgewinnen erst einmal in Habachtstellung gegangen. (Boerse, 22.08.2019 - 22:33) weiterlesen...

Aktien New York: Kein klarer Trend an der Wall Street. Die Anleger wägen derzeit ab, welche geldpolitischen Schritte die Notenbank unternehmen könnte. Der Dow Jones Industrial rückte zuletzt um 0,33 Prozent auf 26 288,53 Punkte vor, nachdem er zwischenzeitlich ins Minus gerutscht war. Der US-Leitindex notiert aber inzwischen komfortabel über der 200-Tage-Durchschnittslinie, die als Indikator für den längerfristigen Trend gilt. NEW YORK - Die Wall Street hat am Donnerstag keine einheitliche Richtung gefunden. (Boerse, 22.08.2019 - 20:06) weiterlesen...

New York: US-Börse rutscht ins Minus. Der Dow Jones Industrial gab zuletzt um 0,17 Prozent auf 26 157,37 Punkte nach. Der US-Leitindex notiert aber inzwischen komfortabel über der 200-Tage-Durchschnittslinie, die als Indikator für den längerfristigen Trend gilt. NEW YORK - Die Wall Street hat am Donnerstag ihre anfänglichen Gewinne nicht halten können und ist ins Minus gerutscht. (Boerse, 22.08.2019 - 17:00) weiterlesen...

Aktien New York: Dow legt weiter zu. Der Dow Jones Industrial stieg um 0,40 Prozent auf 26 306,31 Punkte. Der US-Leitindex notiert inzwischen komfortabel über der 200-Tage-Durchschnittslinie, die als Indikator für den längerfristigen Trend gilt. NEW YORK - Die Wall Street hat am Donnerstag an ihren jüngsten Aufwärtstrend angeknüpft. (Boerse, 22.08.2019 - 16:18) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Anleger bleiben zuversichtlich vor Notenbanktreffen. Etwa eine Stunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial 0,37 Prozent höher bei 26 300 Punkten. Am Vortag hatte der Leitindex um gut 0,9 Prozent zugelegt. NEW YORK - Die Wall Street dürfte am Donnerstag mit freundlicher Tendenz starten. (Boerse, 22.08.2019 - 14:57) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Hoffnung auf Geldpolitik schiebt den Dow wieder an. Die Anleger wetteten am Mittwoch wieder verstärkt auf konjunkturelle Unterstützung durch die Notenbank, so dass der US-Leitindex und auch die anderen wichtigen Börsenbarometer jeweils knapp 1 Prozent höher aus dem Handel gingen. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial hat nach dem Rückschlag am Dienstag seinen Erholungskurs fortgesetzt. (Boerse, 21.08.2019 - 22:36) weiterlesen...