Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Wall Street hat am Montag zunächst an ihre Verluste vom vergangenen Freitag angeknüpft.

12.08.2019 - 16:53:37

Aktien New York: Verluste - Situation in Hongkong spitzt sich zu. Angesichts der sich zuspitzenden Protestwelle in Hongkong verlor der US-Leitindex Dow Jones Industrial fiel um 0,73 Prozent auf 2897,47 Zähler und der technologielastige Nasdaq 100 sank um 0,66 Prozent auf 7595,97 Punkte.

fiel zuletzt um 0,53 Prozent auf 2903,25 Zähler und der technologielastige Nasdaq 100 sank um 0,42 Prozent auf 7613,91 Punkte.

Auf der Unternehmensseite wurde die Agenda zu Wochenbeginn nicht mehr so stark von der Berichtssaison geprägt wie zuletzt. Im Zuge der globalen Verunsicherung der Anleger kamen - wie zuvor schon in Europa - vor allem die Papiere aus dem Bankensektor mächtig unter Druck. Goldman Sachs und JPMorgan fielen im Dow um bis zu 1,9 Prozent. Bank of America und Citigroup fielen am breiten Markt sogar noch deutlicher um bis zu 2,5 Prozent.

Unter den Tech-Werten an der Nasdaq waren die Aktien des Pharmakonzerns Amgen mit einem Anstieg um 4,9 Prozent ein Lichtblick. Als Stütze wurde hier darauf verwiesen, dass sich ein US-Gericht in einem Patentstreit gegen ein Nachahmermedikament Novartis -Tochter Sandoz entschieden hatte - und damit für das Referenzmedikament Enbrel (Etanercept) von Amgen.

Zahlen gab es am Montag von Barrick Gold , woraufhin die Aktie des kanadischen Goldförderers um 1,8 Prozent stieg. Der Bergbaukonzern war nach einem Verlust im Vorjahresquartal wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt und erwartet nun, dass sich die Jahresproduktion nahe des oberen Endes der angepeilten Spanne bewegen dürfte.

Weiter trübe zu ging es derweil bei den Fahrdienstvermittlern Uber und Lyft, deren Papiere mit Abschlägen von 5,8 beziehungsweise 4,3 Prozent an ihren Kursrutsch vom vergangenen Freitag anknüpften. Die Stimmung bleibt im Keller, nachdem Uber die Anleger vor dem Wochenende mit einem hohen Quartalsverlust in Schrecken versetzt hatte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Der Rally geht die Puste aus. Der Dow Jones Industrial rettete am Ende noch ein kleines Plus von 0,14 Prozent auf 27 219,52 Punkte über die Ziellinie. Nach der Kursrally der vergangenen Wochen könnten Anleger auch Gewinne mitgenommen haben - zumal mit der Fed-Sitzung in der kommenden Woche ein Risikofaktor auf der Agenda steht. NEW YORK - Nach einer starken Börsenwoche und einem Dow nahe dem Rekordhoch hat der US-Aktienmarkt am Freitag an Schwung verloren. (Boerse, 13.09.2019 - 22:20) weiterlesen...

Aktien New York: Nach Kursrally lässt die Dynamik nach - Apple schwach. Der Dow Jones Industrial lag zuletzt mit 0,12 Prozent auf 27 216,07 Zähler moderat im Plus. Zuvor war der Leitindex allerdings sieben Börsentage ununterbrochen gestiegen, angetrieben vor allem von sich mehrenden Hinweisen auf eine Annäherung im Handelskrieg zwischen den USA und China. Ein neues Rekordhoch hatte der Dow am Vortag jedoch knapp verpasst. NEW YORK - Kurz vor dem Wochenende hat der Aufwärtsdrang an den US-Börsen nachgelassen. (Boerse, 13.09.2019 - 19:55) weiterlesen...

Aktien New York: Zug nach oben nicht mehr so stark. Leichte Kursgewinne prägten am Freitag im frühen Handel das Bild. Der Dow Jones Industrial legte um 0,22 Prozent auf 27 242,23 Zähler zu. Zuvor war der Leitindex allerdings sieben Börsentage ununterbrochen gestiegen, angetrieben vor allem von sich mehrenden Hinweisen auf eine Annäherung im Handelskrieg zwischen den USA und China. Ein neues Rekordhoch hatte der Dow am Vortag jedoch knapp verpasst. NEW YORK - Kurz vor dem Wochenende hat der Aufwärtsdrang an den US-Börsen nachgelassen. (Boerse, 13.09.2019 - 16:22) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow arbeitet sich Richtung Rekordhoch vor. Rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn am Freitag taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial 0,34 Prozent höher auf 27 275 Punkte. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street dürften auch zum Wochenschluss optimistisch gestimmt bleiben. (Boerse, 13.09.2019 - 14:54) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Starker Dow scheut noch vor Rekordhoch zurück. Der Dow Jones Industrial stieg den siebten Handelstag in Folge, ein neues Rekordhoch blieb ihm aber noch versagt. Nicht einmal 100 Punkte fehlten dem Dow im Tageshoch zu einem neuen historischen Höchststand. Im späten Handel bröckelten die Kurse wieder etwas ab und der Dow schloss 0,17 Prozent höher bei 27 182,45 Zählern. NEW YORK - Die Hoffnungen auf einen "Deal" zwischen den USA und China haben den US-Börsen am Donnerstag erneut Auftrieb verliehen. (Boerse, 12.09.2019 - 22:22) weiterlesen...

Aktien New York: Hoffnung auf 'Deal' mit China treibt Kurse weiter hoch. Insidern zufolge erwägen Berater des US-Präsidenten Donald Trump eine Aufschiebung angedrohter Strafzölle. Der Leitindex Dow Jones Industrial rückte daraufhin um 0,55 Prozent auf 27 287,65 Zähler vor und stieg auf den höchsten Stand seit Ende Juli. Nun fehlt dem Dow nicht mehr viel zu einem neuen Rekordhoch. NEW YORK - Die Hoffnungen auf einen "Deal" zwischen den USA und China haben den US-Börsen am Donnerstag erneut Auftrieb verliehen. (Boerse, 12.09.2019 - 19:56) weiterlesen...