S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Wall Street hat am Freitag im Sog starker Tech- und Biotech-Werte neue Höhen erklommen.

26.01.2018 - 22:29:42

Aktien New York Schluss: Fortgesetzte Rekordrally nach guten Intel-Zahlen. Überzeugende Geschäftszahlen des Chipkonzerns Intel mit einem Plus von 10,55 Prozent an. Der US-Leitindex selbst schloss mit plus 0,85 Prozent auf 26 616,71 Punkte auf einem Rekordhoch. Auf Wochensicht summierte sich der Gewinn auf mehr als 2 Prozent.

stieg um 1,54 Prozent auf 7022,97 Zähler. Für beide Indizes bedeutete das ebenfalls Rekorde.

Die Blicke der Anleger richteten sich auch auf einen Auftritt des US-Präsidenten beim Weltwirtschaftsforum in Davos. Donald Trump hatte die weltweiten Unternehmen zum Investieren in den USA eingeladen und eine Rückkehr seines Landes zum Transpazifischen Handelsabkommen TPP nicht ausgeschlossen. Ein etwas langsamer als gedachtes Wachstum der US-Wirtschaft im vierten Quartal 2017 beunruhigte die Anleger nicht. Immerhin hatte das Bruttoinlandsprodukt um auf das Jahr hochgerechnet 2,6 Prozent gegenüber dem Vorquartal zugelegt.

Hinter den Intel-Aktien zählten die Papiere des Pharmakonzerns Pfizer zu den Favoriten im Dow Jones. Sie zogen um 4,78 Prozent an. An der Nasdaq waren die Papiere der Biotech-Unternehmen Gilead Sciences und Biogen gefragt. Sie gewannen mehr als 5 Prozent beziehungsweise rund 4 Prozent. Die Biotech-Branche profitiert seit einiger Zeit von zahlreichen Übernahmen, die die Fantasie im Sektor anheizen.

Die Papiere des Online-Kurznachrichtendienstes Twitter profitierten mit einem Plus von neuneinhalb Prozent Händlern zufolge von abermals aufgekommener Übernahmefantasie.

An der Börse in Toronto schnellten die Aktien des Flugzeugbauers Bombardier um mehr als 15 Prozent nach oben. Im Handelsstreit mit Kanada hatte eine wichtige Behörde den vom US-Flugzeugbauer Boeing erhobenen Vorwurf illegaler Subventionen für den Rivalen Bombardier zurückgewiesen. Boeing-Aktien reagierten unter dem Strich kaum. Sie schlossen nahezu unverändert.

Die Berichtssaison bot zum Wochenschluss für die Anleger aber auch wieder Schatten. Die Aktien der Kaffeehauskette Starbucks fielen nach einer enttäuschenden Umsatzprognose um mehr als 4 Prozent.

Für die Anteilscheine des Konsumgüterkonzerns Colgate-Palmolive ging es um fast 5 Prozent nach unten. Der Zahnpasta-Hersteller war 2017 auf den letzten Metern aus der Puste gekommen. Der Umsatz war im Schlussquartal nicht so stark wie von Analysten gedacht gestiegen.

Der Euro wurde zuletzt bei 1,2420 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2436 (Donnerstag: 1,2407) US-Dollar fest. Der Dollar hatte damit 0,8041 (0,8060) Euro gekostet. Richtungweisende zehnjährige US-Staatsanleihen fielen um 10/32 Punkte auf 96 16/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 2,66 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York: US-Börsen feiertagsbedingt geschlossen. Der Gedenktag zu Ehren des ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten wird jeweils am dritten Montag im Februar gefeiert. NEW YORK - Die US-Aktienbörsen bleiben an diesem Montag wegen des Feiertags "Washington's Birthday" geschlossen. (Boerse, 19.02.2018 - 13:55) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Aktien New York Schluss:Dow mit größtem Wochengewinn seit Trump-Wahl (Im 2. Absatz, 2. Satz wurde ein Tippfehler berichtigt.) (Boerse, 16.02.2018 - 22:53) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow mit größtem Wochengewinn seit Trump-Wahl. Allerdings war es ein holpriger Weg für den Dow Jones Industrial , der zeitweise mit fast 1 Prozent im Plus lag, dann aber bis zum Schluss mit der Gewinnschwelle ringen musste. Letztlich schloss er um knappe 0,08 Prozent höher bei 25 219,38 Punkten. Er fuhr damit einen satten Wochengewinn von mehr als 4 Prozent ein - der größte seit dem Wahlsieg von Donald Trump im November 2016. NEW YORK - Die Wall Street hat sich am Freitag nach zuletzt fünf starken Handelstagen stabil ins Wochenende verabschiedet. (Boerse, 16.02.2018 - 22:39) weiterlesen...

Aktien New York: Wall Street bleibt zu Wochenschluss auf Erholungskurs. Der Dow Jones Industrial baute frühe Gewinne zeitweise sogar bis auf fast 1 Prozent aus, bevor er den Schwung wieder verlor. Zuletzt lag er dann kaum verändert bei 25 194,52 Punkten. Im Wochenvergleich steuert er nach zwei trüben Vorwochen aber auf einen satten Gewinn von mehr als 4 Prozent zu. FRANKFURT - Die Kurse an der Wall Street zeigen sich am Freitag nach fünf Gewinntagen schwankend. (Boerse, 16.02.2018 - 20:26) weiterlesen...

New York: Wall Street bleibt zu Wochenschluss auf Erholungskurs. Der Dow Jones Industrial pendelte sich nach einem wenig entschlossenen Auftakt etwas höher ein. Nach einer Stunde gewann er 0,33 Prozent auf 25 284,17 Punkte. Durch seine jüngste Gewinnserie dürfte er die Handelswoche mit einem satten Gewinn beenden: Derzeit steuert er im Vergleich zum Schlusskurs vom vergangenen Freitag auf ein Plus von etwa 4,5 Prozent zu. FRANKFURT - Die Wall Street entwickelt sich am Freitag nach fünf Gewinntagen weiter freundlich. (Boerse, 16.02.2018 - 16:51) weiterlesen...

Aktien New York: Wall Street zu Wochenschluss mit stabiler Tendenz. Der Dow Jones Industrial schaffte es im frühen Handel zeitweise knapp ins Plus, stand zuletzt aber so gut wie unverändert bei 25 201,11 Punkten. Durch seine jüngste Gewinnserie dürfte er die Handelswoche aber wohl mit einem satten Gewinn beenden: Derzeit steuert er im Vergleich zum Schlusskurs vom vergangenen Freitag auf ein Plus von mehr als 4 Prozent zu. NEW YORK - Die Wall Street ist am Freitag nach fünf Gewinntagen eher verhalten in den Handel gestartet. (Boerse, 16.02.2018 - 16:13) weiterlesen...