Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die US-Börsen sind am Dienstag mit nur moderaten Gewinnen in neue Rekordhöhen vorgedrungen.

26.11.2019 - 17:07:47

Aktien New York: US-Börsen erreichen mit moderaten Gewinnen Rekordstände. Damit spiegelten sie die verhalten optimistische Einstellung der Anleger im US-chinesischen Handelsstreit wider. Die kurz nach dem Start bekannt gegebenen, schwächer als erwartet ausgefallenen Konjunkturdaten fanden dagegen nur wenig Beachtung.

gewann 0,11 Prozent auf 3136,97 Zähler und der technologielastige Nasdaq 100 rückte um 0,15 Prozent auf 8384,55 Punkte vor.

"Wir bekommen von beiden Seiten konstant tröpfchenweise Neuigkeiten, wie die Verhandlungen laufen und alles klingt positiv", sagte Marktanalyst Craig Erlam vom Währungsbroker Oanda mit Blick auf den Zollstreit der zwei weltgrößten Volkswirtschaften USA und China. "Mein einziges Problem ist nur, dass wir all das schon vorher hatten." Er sei daher eher skeptisch, denn inzwischen sei es mehr als einen Monat her, dass ein Teilabkommen angekündigt wurde, und mehr als eine Woche vergangen, in der es hätte unterzeichnet werden sollen.

Die Anleger allerdings lassen sich von dieser Taktik nicht abschrecken, auch wenn Zurückhaltung spürbar ist. In den kommenden Tagen dürfte es zudem noch etwas ruhiger zugehen. Am Donnerstag wird "Thanksgiving" gefeiert, und den nächsten Tag mit nur verkürztem Aktienhandel dürfte so mancher Börsianer zur Schnäppchenjagd im Einzelhandel nutzen. Der so genannte "Black Friday" läutet in den USA traditionell das Weihnachtsgeschäft ein.

Unter den Einzelwerten stachen im Dow die Aktien von Walt Disney hervor, die mit plus 2,1 Prozent die Index-Spitze eroberten. Consumer Edge Research nahm die Papiere mit "Overweight" in die Bewertung auf. Schlusslicht waren die Papiere des Pharmaherstellers Pfizer mit minus 1,4 Prozent. Konkurrent Merck erhielt mit Blick auf ein Impfstoff-Patent von Pfizer gegen Lungenentzündung eine zweite Chance. Der Fall wurde an die Patentprozess- und Beschwerdeinstanz zurückverwiesen, was den Merck-Aktien zu einem Kursplus von 1,1 Prozent verhalf.

Ansonsten standen einige Nachzügler der Berichtssaison im Blick. Der Elektronik-Händler Best Buy und der Sportartikelhändler Dick's Sporting Goods konnten mit ihrem dritten Quartal überzeugen. Zudem hoben sie ihre Jahresziele an, was die Aktien von Best Buy um 8 Prozent auf den höchsten Stand seit September 2018 steigen ließ. Die Anteile von Dick's verbuchten sogar ein Plus von rund 18 Prozent, womit sie den höchsten Stand seit Mai 2017 erreichten. Der Billigwaren-Vertreiber Dollar Tree indes kappte seine Gewinnerwartung für das Gesamtjahr, was den Aktien einen Verlust von 14 Prozent einbrockte.

Für die Papiere von Hewlett Packard Enterprise ging es um 8,4 Prozent abwärts. Wegen einer schwachen Nachfrage nach Servern hatte das IT-Unternehmen die Umsatzerwartungen verfehlt. Der Computerhersteller HP Inc , von dem Hewlett Packard abgespalten wurde, sowie Konkurrent Dell werden nachbörslich mit Geschäftszahlen erwartet. Beide gaben rund 1 Prozent ab.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Anleger zögern mangels Klarheit im Zollstreit. Der Dow Jones Industrial mühte sich am Ende knapp mit 0,10 Prozent ins Plus. Mit 27 677,79 Punkten verteidigte er seine Gewinne vom Vortag, als neuer Optimismus im Zollkonflikt eine Erholung vom Tief seit Anfang November ermöglichte. NEW YORK - Ohne gesicherte Fortschritte im Handelskrieg hat die Wall Street am Donnerstag nur wenig Boden gutgemacht. (Boerse, 05.12.2019 - 22:31) weiterlesen...

Aktien New York: Anleger zögern - Keine Klarheit im Zollstreit. Der Dow Jones Industrial bewegte sich über weite Strecken eher im Minus, mit 27 657,66 Punkten schaffte er es zuletzt aber knapp mit 0,03 Prozent über die Gewinnschwelle. Er verteidigte so seine Gewinne vom Vortag, mit denen er sich von einem Tief seit Anfang November erholen konnte. NEW YORK - Ohne gesicherte Fortschritte im Handelskrieg hat die Wall Street am Donnerstag zwei Stunden vor Schluss auf der Stelle getreten. (Boerse, 05.12.2019 - 20:24) weiterlesen...

New York: Dow etwas leichter ohne Neuigkeiten im Zollstreit. Der Dow Jones Industrial pendelte sich am Ende der ersten Handelsstunde bei einem kleinen Abschlag von 0,11 Prozent auf 27 619,53 Punkte ein. Seinem bisherigen Rekord aus der Vorwoche von 28 174 Zählern konnte der New Yorker Leitindex sich damit nicht weiter nähern. NEW YORK - Ohne neue Nachrichten im Handelskrieg hat die Wall Street am Donnerstag neue Impulse vermisst. (Boerse, 05.12.2019 - 16:47) weiterlesen...

Aktien New York: Wenig verändert - Nichts Neues im Zollstreit. Der Dow Jones Industrial schwankte zu Beginn um die Gewinnschwelle, mit zuletzt 0,08 Prozent stand er zuletzt knapp darunter bei 27 628,92 Punkten. Seinem bisherigen Rekord aus der Vorwoche von 28 174 Zählern konnte er sich damit nicht weiter nähern. NEW YORK - Ohne neue Nachrichten von im Handelskrieg hat die Wall Street am Donnerstag im frühen Handel mehr oder weniger ihre Vortagsgewinne verteidigt. (Boerse, 05.12.2019 - 16:10) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Leichte Gewinne erwartet. Der Broker IG sieht den Dow Jones Industrial rund eine Stunde vor Handelsstart rund 0,3 Prozent höher bei 27 734 Punkten. NEW YORK - Die Wall Street dürfte ihre Erholung am Donnerstag auch ohne neue Nachrichten zum Handelskonflikt fortsetzen. (Boerse, 05.12.2019 - 14:31) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow steigt wieder - Hin und Her im Handelskrieg. Immer wieder ändert sich rasant die Großwetterlage in Sachen Handelskonflikt zwischen den USA und China. Nach einem Rekordhoch des Dow Jones Industrial in der vergangenen Woche und zuletzt zwei verlustreichen Tagen fassten die Anleger am Mittwoch wieder etwas Zutrauen: Der Dow rückte um 0,53 Prozent auf 27 649,78 Punkte vor. NEW YORK - Das Auf und Ab an den US-Börsen ist zur Wochenmitte weitergegangen. (Boerse, 04.12.2019 - 22:29) weiterlesen...